Go Down

Topic: Wo RF-Transceiver für wenig Geld? (Read 7218 times) previous topic - next topic

CON-F-USE

Jan 26, 2009, 02:16 am Last Edit: Jan 26, 2009, 02:16 am by CON-F-USE Reason: 1
Hallo,

wo bekomme ich denn in Deutschland oder Österreich einen RF-Tranceiver ähnlich dem DR3100 von RF Monolitics für wenig Geld? Habe leider bisher in 3 Stunden Suche nix gefunden. Es sollte um die 10,-? kosten.

Danke!

bara.munchies

Warum unbedingt aus deutschland?

Sowas hier?:

http://www.seeedstudio.com/depot/433mhz-rf-link-kit-p-127.html

Inkl. Versand gerade mal 6 Euro.

Mit Seeedstudio hab ich bisher echt gute Erfahrungen gemacht.

CON-F-USE

Oh wow, verlangen die echt nur $3,02 für Versand?

Egal, ja das sieht eigentlich ganz gut aus. Vielen Danke.
Mir wäre allerdings ein Transceiver lieber (Chip der Senden und Empfangen kann).
Wenn jemand da noch was weiß...

bara.munchies

klar, hätte ich auch selber drauf kommen können was ein transceiver ist.

ja, der versand ist wirklich so billig.

tuxfreak

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Shop ? Die haben ja interesannte Sachen :-).

mfg Daniel

bara.munchies

ja, ich hab dort bereits bestellt und schon öfter mit dem besitzer per mail gechattet. die stehen echt voll hinter der open source idee.
kann man problemlos kaufen.

CON-F-USE

#6
Jan 27, 2009, 04:08 pm Last Edit: Jan 27, 2009, 04:30 pm by CON-F-USE Reason: 1
Zurück zum Thema: Habe noch immer keinen Shop, wo ich für um die 10,- Gesamtkosten einen Seriellen RF Transceiver finde, den ich dann einfach an meinen Arduino dranklemme.

HIIIILLLLFEEE!!! :D
Gibt inzwischen auch einen Post im englischsprachigen Forum von mir.


CON-F-USE

#8
Jan 28, 2009, 03:27 pm Last Edit: Jan 28, 2009, 03:31 pm by CON-F-USE Reason: 1
Danke dir, das sieht doch vielversprechend aus. Mal sehen. Wenn noch jemand was anderes weiß, bin ich für alternativen offen. Hat noch ein bisschen Zeit, bis ich mich an die Arbeit mache.

oren

Suche auch so einen Transceiver, den DR 3100 scheint es nicht mehr zu geben, hab dafür bei "Pollin" (http://www.pollin.de/shop/shop.php) diesen hier gesehen:

Funkmodul RFM12 Sende-/Empfangsmodul

kostet knapp 6?, hat aber mehr Pins und ich trau mich da nicht recht dran aber vielleicht kannst du da was damit anfangen.

ferschke

vielleicht wirst du ja hier fuendig:
http://www.segor.de/suche.shtml?foto=1&Q=transreceiver&M=1

aber sicher kennst du den laden schon.

bohne

Die RFM12 Module von Pollin habe ich hier auch schon seit einer Ewigkeit rumliegen. Sie sind günstig und beliebt bei AVR Bastlern. Aber für den Einsteiger ist das nichts.

Vielleicht interessiert Dich diese Diskussion auch, wobei die Leute vom cczwei/elektor ja lieber in Basic coden:
http://www.cczwei-forum.de/cc2/thread.php?threadid=2838

Benedikt K. hat eine tolle Software für diese Module geschrieben, Du findest viele Threads zu dem Thema auf der deutschen mikrocontroller Seite, beispielsweise den hier:
http://www.mikrocontroller.net/topic/67273

Wenn einer ein Shield designen möchte, das dieses Modul aufnimmt, dann bin ich bei dem Projekt gerne dabei.

bohne

Hat eigentlich mal jemand das RFM12 von Pollin mit dem Arduino ans laufen gebracht?

bohne

Ich habe es nun selbst fast geschafft.

Lest dazu folgenden Beitrag:
http://news.jeelabs.org/2009/02/10/rfm12b-library-for-arduino/

Dann gibt es hier die Lib für den Arduino:
http://code.google.com/p/jeelabs/source/browse/trunk/libraries/#libraries/RF12

und wegen einem fertigen Shield habe ich schon nachgefragt.
Alternativ könnte man die Module auch direkt an die I(C)SP Pin-Header vom Arduino stecken. Ich mache dazu mal ne Zeichnung...

Ich werde zum entwickeln aber eh meine alten Pollin AVR-Funk Evaluations Boards nehmen, die ich vor 2 Jahren zusammen mit den RFM12 Modulen dort gekauft hatte... da kann man einfach den atmega168 oder atmega328 vom Arduino drauf stecken, denn die Chips sind 100% pinkompatibel mit dem atmega8, der auf dem Pollin board vorgesehen war... ein low-cost Arduino, auf den man direkt die Funkmodule auflöten kann!

Ich berichte sobald ich weiter bin (habe die Module gerade nicht hier im Haus)

bohne

Habe die RFM12 Platinen auf die Pollin Funk-AVR Evaluations Boards gelötet. Dabei nochmal ein Extra Kabel gelegt für Vcc, da ich noch die Release 1.1 der Boards einsetze (mit dem Optokoppler - und das funzt scheinbar nicht).
Auf einem Board ist ein atmega168 mit Arduino Code und einem 16MHZ Quarz, auf dem anderen Board ist kein mcu, sondern nur der RFM12. Das zweite Board habe ich mit meinem echten Arduino Verbunden.
Habe zum testen noch 2 Stücke Draht als Antennen angeschlossen, etwa 17cm lang.

Und somit funkt es. Genauere Beschreibung und Bilder folgen. Erstmal setze ich mich jetzt ans Layout für ein Shield, denn der Kabelsalat hier ist wirklich nur was für den ersten Test.

Go Up