Go Down

Topic: Motor + PWM bringt's nicht? (Read 1 time) previous topic - next topic

sui

Hallo Welt :)

Mein allererstes Projekt ist ein über eine Website ferngesteuerter Modellbaupanzer. Das Problem bei der ganzen Sache ist der Antrieb. Für die Ansteuerung zweier DC-Motoren (umgebaute 5-Euro-Servos) benutze ich das Motor Shield von Adafruit, nur leider drehen die Motoren selbst unter geringster Last nur langsam, stockend, qualvoll und der Panzer kommt auch mit setSpeed(255) so gut wie gar nicht vom Fleck. Wenn ich die allerdings direkt an den Akku klemme geht er dagegen ganz gut ab. Stromversorgung für Arduino+Shield sind wie empfohlen getrennt. Ist das ein normaler Effekt bei PWM? Brauche ich bessere Getriebemotoren oder ist mein Shield irgendwie im Eimer?

Gruß

sui

PS: Zufällig jemand hier der Ahnung von Flash/red5 hat und mir ein Video-Streaming-swf mit fester Streaming-URL bauen könnte? Es gibt da zwar das simpleSubscriber.fla Beispiel von red5, aber bis ich selbst mit Flash klarkomme ist meine Trialversion bestimmt abgelaufen...


mpeuser

Hmmm... PWM wird benutzt DAMIT die DC Motoren einen besseren Wirkungsgrad haben als mit einer platten Spannungsverringerung.

"Speed = 255" sollte der volle Gleichstrom sein; wenn sich das anders verhält als mit Batterie, dann ist was faul....

Hast Du da eventuell versehentlich eine Servo-Steuerung benutzt??? Dann ist "full speed" natürlich nur 2ms/10ms = 20%  ;D

uwefed

Hallo sui

Das Motor-Shield kannst Du nur verwenden, wenn Du die gesamte Elektronik aus dem Servo entfernt hast und die Motore der Servos direkt ansteuerst.

Bei den Anleitungen um Servos auf Dauerlauf umzubauen wird der Drehwiderstand von der Servoachese entkoppelt (oder ganz entfernt) und einen Spannungsteiler mit 2 Widerstände hingelötet. So steht das Servo peri ansteuerung für 90 grad still. Bei Ansteuerung für kleinere Winkeln dreht es sich in eine Richtung, bei größeren Werten in die andee Richtung. Die Servos werden generell an die Versorgungspannung und Masse angeschlossen und mit dem 3. Anschluß über PWM gesteuert). Dazu genügt ein normaler PWM fähiger Ausgang des Arduinos. Eine Erweiterungs-Platine braucht es dazu nicht.

Grüße Uwe



sui

Danke für die Infos, wird mir bei den nächsten Projekten sicher weiterhelfen :) Bei den Servos habe ich übrigens tatsächlich die Elektronik "ausgebaut".

Nach ein paar Experimenten habe ich den Fehler auch gefunden:

- Bei 9,6V läuft der Motor ordentlich an, wird aber in kurzer Zeit langsamer bis zum fast-Stillstand. Die Spannung fällt auf 2,5V und steigt nach Entfernen des Motors auch nur allmählich wieder auf 9V an.

- Bei 6V läuft dagegen alles wie erwartet.

-> Shield kann die Stromstärke wohl nicht ab.

mpeuser

Das sieht so aus als ob da eine PTC "poly fuse" wegen zu hohen Stroms angesprochen hat...

uwefed

Die Servos sind normalerweise für 4,8 oder 6V gemacht.
Wenn Du mit zu hoher Spannung versorgst dann zieht der Motor auch mehr Strom.
Grüße Uwe

Go Up