Go Down

Topic: [Suche] Arduino Experten - Wii Motion Plus (Read 1 time) previous topic - next topic

roha

Hallo,
Ich such jemanden der sich mit der Kombination Arduino + Wii Motion Plus gut auskennt, und eine Servosteuerung "bauen" kann. Arduino, Wii M+ vorhanden, muss mir also nur den Code schicken und erklaeren wie ich den Arduino verkable.
Soll dann so funktionieren:
http://www.youtube.com/watch?v=GOWclNzEjDk

Nur mit 2 Achsen anstatt 3 und etwas smoother.

Dachte an so 50Eur

LG

LC_Data

#1
Sep 13, 2010, 01:21 am Last Edit: Sep 13, 2010, 01:24 am by LC_Data Reason: 1
Ich muss sagen (auch wenn ich da velleicht alleine dastehe) Dein Fred gefällt garnicht.

Das wirkt so : Macht mal, ich zahle.

Zugegeben ist auch ein Ansatz der vielleicht funktioniert.

Aber das ist hier ein Forum in dem Du Hilfestellung zu Problemen rund um den Arduino gerne kostenlos beantwortet bekommst.
Und  das bedeutet das Du auch in der Regel auch selbst intensiv an Deinem Projekt arbeitest... und das kam irgendwie nicht rüber.

Hast Du den schon mal eine freundliche Kontaktaufnahme mit dem Author des Videos versucht ???

uwefed

Ich teile die Meinung von LC_Data.
Grüße Uwe

Realizer

Muss mich da leider auch enthalten. Selbst wenn du mir 500 EUR bieten würdest, es wäre zwar ein finanizieller Anreitz aber ich alleine wäre nicht in der Lage all deine Wünsche optimal zu unterstützen.

Das Forum lebt von den vielfachen, unglaublich unterschiedlichsten Erfahrungen und Lösungsansätzen.

Einen Servo anzusteuern würde ich mir zutrauen, aber Wii , sorry. Eben deswegen fährst du besser wenn du beginnst Stufe für Stufe zu entwickeln. Ich bin mir absolut sicher daß dir hier bis ins Detail geholfen wird ! Jeder der sich irgendwie, irgendwo auskennt wird gewillt sein dir zu helfen.

Also lieber RoHa, versuchs nochmals auf einem anderen Weg. Schildere was du bereits dazu erfahren hast und sag uns wo's hängt.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

udoklein

Community hin oder her, ich habe keine Streß für Geld zu programmieren. Wenn jemand wirklich keine Zeit investieren will, dann kann er das natürlich mit Geld kompensieren.

Aber: erst wäre die Lizenzfrage zu klären und dann der Preis.  Es wäre zu klären ob man nicht eine community dienliche Lösung finden könnte. D.h. er könnte ja auch eine OS Lösung finanzieren. Das Preisproblem bleibt natürlich weiter. Für 50 Euro wird man in Deutschland keinen Entwickler finden der irgend etwas auf der Pfanne hat. Maximal einen Schüler der noch nicht weiß was Entwicklung tatsächlich kostet, Studenten schon nicht mehr.

Gruß, Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Go Up