Go Down

Topic: Programm-Code vom Arduino laden? (Read 37496 times) previous topic - next topic

sth77

Der Ton war doch gar nicht so hart, wenn man sich den Thread nochmal durchliest. Ich denke, das hat eher mit deinem subjektiven Empfinden zu tun, dass dein Anfangsgedanke mehrheitlich abgelehnt wurde.
Nichts desto trotz ist jeder Arduino-Jüngling ein gern gesehener Gast, das Helfen in der Gemeinschaft hat ja auch seine Reize, es eröffnet sowohl dem Leser als auch dem Helfer selbst neue Horizonte. ;)
Also immer schön am Ball bleiben und uns über die Entwicklung berichten.
Mein verwaister Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzter Eintrag: Diamex-ISP in der irgendwann mal aktuellen Arduino-IDE 1.6.4

optikorakel

Um nochmal darauf zurück zu kommen. Ich habe einen Ausleseschutz über die Lockbits mit dem AVRDUDE gesetzt.

Kann man auch nachträglich noch setzen:
avrdude -p m168 -c usbtiny -U lock:w:0x3C:m

Schon kommt beim auslesen nur noch Datenmüll raus. Und das Programm kann nicht mehr so einfach kopiert werden.

uwefed

#17
Nov 17, 2010, 09:26 pm Last Edit: Nov 17, 2010, 09:28 pm by uwefed Reason: 1
Hallo Optikorakel

Zuerst klarstellen: das soll kein Angriff auf Dich sein, sondern ein Meinungsaustausch. Ich tausche meine Meinung mit Euch aus.

Uns ist schon bewußt daß dies möglich ist und wenn man ein wenig googelt bzw im Datenblatt des ATmega nachschaut weiß man auch wie.  

Die Frage ist aber einen andere: ob das aus moralischen Gründen vertretbar ist, den Code den man mit Hilfe der Forumsteilnehmer und aller die den Arduino erarbeitet haben und ihn unter eine freien Lizenz gestellt haben, geheimhalten zu wollen und zu erschweren, daß man ihn herunterladen kann. Die Arbeit um ein Projekt zu verwirklichen in allen Ehren, aber dann muß man auch die Arbeit und den Willen der "Vorkämpfer" respektieren.

Grüße UWe

optikorakel

Das sehe ich ähnlich. Wenn ich etwas interessantes programmiert habe, was anderen auch nützlich sein könnte, dann teile ich das.

Ich habe aber auch Respekt davor, wenn jemand sein Programm vor dem auslesen schützen möchte.

Ich habe z.B. die Lockbits in einem twitternden Arduino gesetzt. Da könnte ja sonst jemand mein gespeichertes Passwort auslesen. Ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber trotzdem... man weiß ja nie  ;)

Anderes Beispiel: Du baust ein USB Dongel welches Daten signiert. Den Code kann man veröffentlichen. Vielleicht möchte jemand so etwas ja auch nachbauen. Aber der geheime Schlüssel auf dem AVR würde ich wohl besser gegen auslesen und kopieren schützen.

Also -U lock:w:0x3C:m kann auch sinnvoll sein.

3WalterM4

#19
Nov 18, 2010, 10:45 am Last Edit: Nov 18, 2010, 10:46 am by 3WalterM4 Reason: 1
So, wir haben nun das Gerät, um das es in diesem Thread ging, veröffentlicht.
Wer sich nun für die Technik interessiert kann es hier finden:

http://www.david-laserscanner.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=2421

Konstruktive Beiträge (zur Verbesserung) sind dort sehr willkommen.

Go Up