Go Down

Topic: Wieviele und welche Bewegungssensoren an Arduino (Read 22698 times) previous topic - next topic

saw0

Der Ledshop, den ich nichtmal kenne, hat nur das Bild darstellen dürfen.

Willst du denn eigentlich auch "schöne" Farben haben, also RGB-Mischfarben, oder eher die Standard-Led Grundfarben.

Megaionstorm

#31
Nov 29, 2010, 09:41 pm Last Edit: Nov 29, 2010, 09:46 pm by Megaionstorm Reason: 1
PLCC6 5050 3-Chip RGB SMD LED 120° - 8.7lm steuerbar:
http://www.leds24.com/LED/led-smd-leds/SMD-LED---5050-PLCC6/PLCC6-5050-3-Chip-RGB-SMD-LED-120----8-7lm-steuerbar.html

Schöne RGB-Mischfarben bedeutet bei 50 Türmen aber auch viele teuere LED-Driver IC's ! Ein TLC5940 würde gerademal für 5 Gruppen reichen, würde aber den 74HC595 und den ULN2803 überflüssig machen !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

saw0

#32
Nov 29, 2010, 10:21 pm Last Edit: Nov 29, 2010, 10:21 pm by saw0 Reason: 1
Du brauchst keine Treiber, wenn du die Farben mit Widerständen von Hand mischt und sie fix einstellst.

Die SMD die du gepostet hast kann ich dir für 45c pro Stück verkaufen, hab ich noch 100pcs über.



fuu

#33
Nov 29, 2010, 11:56 pm Last Edit: Nov 30, 2010, 12:06 am by fuu Reason: 1
Quote
Die SMD die du gepostet hast kann ich dir für 45c pro Stück verkaufen, hab ich noch 100pcs über.


Humm...war das jetzt an mich gerichtet? Ich hab keine smd gepostet.

Weichen die standart Farben von den rgb Mischfarben denn so sehr ab? Also da ich sowieso jetzt in Richtung rot haben will, gibt es da erkennbare Unterschiede? Im Grunde bin ich immer für feine Farbunterschiede zu haben und lege da eigentlich auch wert drauf, aber bei diesem Projekt muss ich auch eher die Einfachheit beachten (und wenn möglich auch günstig dabei wegkommen). Ich habe halt nur noch 8 Wochen Zeit die Türme + Schaltung etc. zu bauen, deswegen ist es kein Drama wenn das Licht z.B. standart ist. Es seiden das rgb Mischlicht ist ohne großen Mehraufwand zu erzeugen.

Wielange würde es denn dauern, die von Hand zu mischen/einzustellen?

Kann ich die rgb LEDs eigentlich auch farblich mit den Sensoren steuern, also, dass sie vorher zB. orange/blau und dann rot leuchten wenn der Sensor ausgelöst wird?

Darüber hinaus, sind infrarot LED + phototransistoren nicht viel günstiger als die PIR Sensoren...Ich weiss, dass die PIR mehr Entfernung messen können, aber ist der Unterschied jetzt so gravierend, dass ich auf jeden Fall die PIR benutzen sollte?

Viele Fragen, ich weis ^^"

Megaionstorm

#34
Nov 30, 2010, 12:25 am Last Edit: Nov 30, 2010, 12:53 am by Megaionstorm Reason: 1
Mit einer RGB Led sich so ziemlich einiges anstellen.

Arduino fade in/fade out RGB LED color mixer:
http://www.youtube.com/watch?v=CMiMOtmFDMA

Nur wenn Du die Farben nicht fest einstellen willst, sondern die Farbe auch umschalten möchtest dann läuft ohne PWM-Signale nicht viel. Dafür brauchst du dann wohl den TLC5940.

TLC5940 Datasheet:
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/tlc5940.pdf

TLC5940 (10 Stück):
http://www.mercateo.com/p/108A-422(2d)283/16_Channel_LED_Treiber_TLC5940NTG4_Herst_Teile_Nr_TLC5940NTG4.html

1)
Ich vermute mal das ein Arduino Mega 2560 und 10 TLC5940 ausreichen würden um 10 PIR Sensoren abzufragen und 50 Led Gruppen mit RGB-Leds zu steuern !

2)
Oder ein Arduino Mega 2560 und 4 TLC5940 um 10 PIR Sensoren abzufragen und 50 Led Gruppen mit singlecolor Leds zu steuern !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

fuu

Lustig, so ein video habe ich mir gerade vorhin auch angeschaut bevor ich deinen link gesehen hab.


Das mit dem Mega 2560 klingt gut, daran werde ich mich wohl halten.
Dann muss ich mich jetzt ja nur noch für LEDs entscheiden (noch immer nicht einfach puh), wobei es natürlich schon um einiges ästhetischer wäre wenn das Licht "weich" von einer Farbe zur anderen übergeht anstatt einfach umzuschalten. 10 von den TLC5940 sind ja nun auch nicht soooo teuer. Wie oft kann man die denn neu programmieren?


Hach meine Güte, ich versteh ja bei alldem (noch) nur die Hälfte, aber ich bin schon jetzt verliebt! <3

Megaionstorm

#36
Nov 30, 2010, 02:29 am Last Edit: Nov 30, 2010, 03:02 am by Megaionstorm Reason: 1
Die TLC5940NT werden nicht programmiert sondern vom Arduino durch seriell übertragene Befehle gesteuert. Also unbegrenzt !

Wenn die entgültige Wahl der Leds steht mussen noch die benötigten Netzteile bestimmt werden. Denke mal eins für den Arduino (9V 1A) und 2 für die Leds. Je 5V 2,5A.

Bei RGB Leds möchte ich noch darauf hinweisen das man für den TLC5940 RGB Leds mit gemeinsamer Anode benötigt !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

saw0

Wenn du nicht sovie Geld für PIRs oder Photo-dioden rauswerfen würdest, sondern Metalldrähte in die Dächer der Häuser einziehen würdest als Schalter :D

fuu

#38
Nov 30, 2010, 11:28 am Last Edit: Nov 30, 2010, 11:57 am by fuu Reason: 1
Ja aber es geht ja gerade darum, dass es nicht erst bei Berührung sondern bei Näherung reagiert. Sonst ist das mit den Drähten natürlich auch ne super Idee ^^
Aber ich bau mal eines mit den Drähten und eines mit Bewegungssensor zum Test und schaue dann, was mir besser gefällt.

Uhm mit gemeinsamer Anode gibt es ja schon garnicht mal mehr soviel Auswahl an leds seh ich grad.

Megaionstorm

#39
Nov 30, 2010, 12:35 pm Last Edit: Nov 30, 2010, 01:22 pm by Megaionstorm Reason: 1
Kapazitive Schalter reagieren schon aus einiger Entfernung und nicht erst bei Berührung.

Wie man auf dem Bild erkennen kann werden an den TLC5940 die Kathoden der Leds angeschlossen. Deshalb bei RGB Leds 3 Kathoden und eine Anode. Eben Common Anode Led.

http://students.washington.edu/acleone/codes/tlc5940arduino/img/breadboard-arduino-tlc5940.png
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/


Megaionstorm

#41
Nov 30, 2010, 01:27 pm Last Edit: Nov 30, 2010, 01:29 pm by Megaionstorm Reason: 1
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/192296-an-01-de-CONRAD_LERNPAKET_ELEKTRONIK_BASIC.pdf

Seite 16 & 17 lesen !

Die Entfernung hängt unter anderem auch von der Länge der Kabel ab.
Muss ausprobiert werden ! Eben wie eine Wurfantenne !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

saw0

Mit dem Arduino ohne zusätzliche ICs oder sonstigen Bauteilen:

Quote
With a 40 megohm resistor the sensor will start to respond 12-24 inches away (dependent on the foil size)

fuu

Also 12inch/30cm sind ja ungefähr, was man mit IR-leds+phototransistoren erreicht, wenn ich nicht irre.


Aha! Danke für das Datenblatt, das erklärt es ja. Aber was darf ich unter isoliertem Boden verstehen? Einfach jedes normale nichtleitende Material, also z.B. Stein?

Und was ist mit foil size gemeint?

Wie müsste der Aufbau dann aussehen, muss ich dann jedes Turmdach einzelnd verdrahten?
Kennt ihr Beispieleschaltungen wo ich mir das anschauen und mich da reinlesen kann wie es funktioniert? (:
*Suche benutz*



Megaionstorm

#44
Nov 30, 2010, 02:33 pm Last Edit: Nov 30, 2010, 02:44 pm by Megaionstorm Reason: 1
Vermutlich die Grösse der Folie.

Man könnte statt dem Arduino Mega 2560 auch 2 Arduino 2009 nehmen. Und dann den Schalt- und Steueraufwand auf beide verteilen. Dann würde jeder Arduino 5 TLC5940 und 5 Sensoren überwachen.

Arduino Duemilanove:
http://www.watterott.com/de/Arduino-Duemilanove
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Go Up