Go Down

Topic: GSM shield (SIM900) nicht verbunden.  (Read 6485 times) previous topic - next topic

HotSystems

ich denke das man softwareserial als lib einbindet und dann rx und tx wählt dann uber kreuz mit dem gsm modul verbindet.
Und das haben wir dir im anderen Thread schon mehrfach mitgeteilt.
Die SoftwareSerial wird als Teil der GSM-Library mitgeliefert und eingebunden.

Da du auf das GSM-Shield keine Library oder Software drauflädst, hat das mit dem GSM auch nichts zu tun.

Aber du glaubst wohl keinem, der dir Infos gibt.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

hoer173

jetzt versteh ichs!

deswegen funktionieren die beispiele auch... aaaaaaaah danke

hoer173

#17
Dec 08, 2015, 09:59 am Last Edit: Dec 08, 2015, 07:25 pm by hoer173
die lösung ist :

auf dem board gibt es ne stiftleiste
5v gnd gnd tx rx



5v und gnd an eine 2 A 5V versorgung
die peaks beim einwählen empfangen und senden liegen bei 350mA trotzdem reicht ne versorgung per arduino board nicht.



den 2. gnd verbindet man mit dem arduino..muss aber nicht

tx mit rx und rx mit tx  zwoschen modul und softwareserial arduino verbinden

sim900 arbeitet mit 19200bps




das shield hat einen autostart...

hier n code .. uber serialmonitor kann man es jetzt ansprechen....

Code: [Select]

#include <SoftwareSerial.h>

SoftwareSerial sim900(2,3);

void setup()
{
  sim900.begin(19200);               // the GPRS baud rate   
  Serial.begin(19200);                 // the GPRS baud rate   
}

void loop()
{
  if (sim900.available())
    Serial.write(sim900.read());
  if (Serial.available())
    sim900.write(Serial.read()); 

}


jetzt mal AT eingeben.. kommt n ok passts wenn nicht mal tx und rx tauschen... und extra gnd setzen zwischen arduino und modul....

oder die baudrate mal auf 9600 setzen.. kann ja sein das die asiaten mal was geändert haben..

blinkt es schnell wählt es sich ein... dann nach paar sekunden blinkt es langsam... alles ok


sim darf kein pin haben

touranie

Hallo in die Runde. Ich schlage mich gerade mit dem gleichen GSM Shield herum in Verbindung mit einem Arduino Mega 2560.

Was soll ich sagen - ich bekomme keine Verbindung zu dem Modul hin. Ich kann zwar gut sehen, dass sich das SIM900 einwählt (erst schnelles, dann langsames Blinken), jedoch komme ich dann nicht mehr weiter.

Ich habe die Masse vom Shield mit dem Arduino miteinander verbunden. Habe die TX und RX Leitungen von der SIM auf die TX1 und RX1 vom Arduino gesteckt und habe alle drei Jumper stecken gelassen.

Was mache ich falsch (mal von dem Kauf des Shields abgesehen)?

HotSystems

#19
Dec 23, 2015, 12:27 am Last Edit: Dec 23, 2015, 01:40 pm by HotSystems
RX1 und TX1 am Arduino müssen frei bleiben. Diese werden vom USB-Port genutzt.


Als Alternative, wenn keine Hardware Schnittstelle frei ist:
SoftwareSerial verwenden, oder besser AltSoftSerial.

https://www.arduino.cc/en/Reference/SoftwareSerial

https://github.com/PaulStoffregen/AltSoftSerial

Lies dir diesen Thread durch, da steht schon einiges interessantes.

Edit.
Aussage berichtigt.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

combie

Quote
RX1 und TX1 am Arduino müssen frei bleiben
Nicht eher Rx0 und Tx0 ?
Alle sagen: Das geht nicht!
Einer wusste das nicht und probierte es aus.
Und: Es ging nicht.

uxomm

#21
Dec 23, 2015, 12:38 am Last Edit: Dec 23, 2015, 12:39 am by uxomm
Quote
RX1 und TX1 am Arduino müssen frei bleiben. Diese werden vom USB-Port genutzt.
Das stimmt doch nicht!
RX1 und TX1 werden am Arduino Mega 2560 NICHT von USB benutzt.
Die kannst du schon verwenden, musst aber den Sketch entsprechend umschreiben.

Quote
Serial: 0 (RX) and 1 (TX); Serial 1: 19 (RX) and 18 (TX); Serial 2: 17 (RX) and 16 (TX); Serial 3: 15 (RX) and 14 (TX). Used to receive (RX) and transmit (TX) TTL serial data. Pins 0 and 1 are also connected to the corresponding pins of the ATmega16U2 USB-to-TTL Serial chip.
Always decouple electronic circuitry.

HotSystems

Ja, Mist...
Ihr habt Recht, habe mich total geirrt. Nicht gesehen das es ein MEGA ist.
War wohl doch zu spät.

Sorry
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

touranie

Vielen Dank für die schnellen Antworten!!!

So richtig verstehe ich es aber noch nicht.
Ich habe versucht die serielle Kommunikation mit dem oben eingefügten kurzen Sketch aufzubauen. Dafür habe ich SoftwareSerial sim900(2,3); in SoftwareSerial sim900(0,1); geändert, da auf diesen Ports meine RX und TX Leitungen stecken.
Trotz ändern der Baud-Rate oder aber auch dem drehen von Rx und TX passiert rein gar nichts wenn ich über den seriellen Monitor AT eingebe.

combie

#24
Dec 23, 2015, 12:50 pm Last Edit: Dec 23, 2015, 01:11 pm by combie
Quote
in SoftwareSerial sim900(0,1); geändert, da auf diesen Ports meine RX und TX Leitungen stecken.
Warum Software serial?
0 und 1 sind Hardwareserial Leitungen.
Wenn du die nutzen willst, musst du entweder den Hauptprozessor stilllegen, oder den Serial Adapter.
Das ist kein Bus. Das ist eine Point to Point Verbindung. Keine 3 Teilnehmer. 2 nix 3.

Mein Tipp: (So funktioniert mein SIM800L am Mega)

Das Sim Modul an Serial1 klemmen.
Serial1 mit 115200 Baud konfigurieren


Testweise in loop() die Daten 1:1 von Serial zu Serial1, und umgekehrt, schaufeln.

Code: [Select]

/*
  Im Seriellen Monitor CR einstellen!
  CR+LF ist auch kein Problem
  LF alleine reicht nicht
*/


void setup()
{
  Serial1.begin(115200);  // SIM800L               
  Serial.begin(19200);    // Serielle Konsole               
}

void loop()
{
  while(Serial1.available())
    Serial.write(Serial1.read());

  while(Serial.available())
    Serial1.write(Serial.read()); 
}
Alle sagen: Das geht nicht!
Einer wusste das nicht und probierte es aus.
Und: Es ging nicht.

HotSystems

Ich hoffe der TO ist durch meinen Post nicht irritiert worden.
Beim MEGA (hat 3 Serielle Schnittstellen) braucht es keine SoftwareSerial.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

touranie

ok, ich habe das gerade mal getestet. Den SIM900 an die Ports 18 und 19 (serial1) angeschlossen und den Serial Monitor geöffnet. Da rührt sich leider gar nichts - eigentlich kann es doch nicht so schwer sein, oder stelle ich mich einfach nur zu doof an...

HotSystems

#27
Dec 23, 2015, 05:31 pm Last Edit: Dec 23, 2015, 05:32 pm by HotSystems
Hast du denn die beiden Datenleitungen richtig angeschlossen, evtl. mal getauscht?
Welchen Sketch nutzt du jetzt?
Was erwartest du im SerialMonitor?
Bzw. was möchtest du machen?

Ich selber setzte den Siemens TC35, daher kann ich nicht alles genau erkennen, aber im wesentlichen sind die schon ähnlich.

Hast du die Beschreibung zum GSM durchgelesen?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

touranie

jepp, die Datenleitungen habe ich hin und her getauscht. Als Sketch nutze ich zur Zeit die Beispiele aus der IDE und von combie. Im Moment geht es erstmal darum, das GSM Shield an den Start zu bekommen - Die Beschreibung ist genau das woran es hängt, denn die gibt es nicht wirklich - nicht clever aber gerade auch nicht zu ändern. Ich vermute es liegt an den Jumpern und den damit verbundenen Einstellungen zu der serielle Verbindung (softserial oder Hardware). Da habe ich aber noch keinen sinnvollen Zusammenhang finden können...

HotSystems

#29
Dec 23, 2015, 06:12 pm Last Edit: Dec 23, 2015, 06:16 pm by HotSystems
Ok, ohne irgend eine Beschreibung ist es wirklich schwierig.
Ich habe irgendwo mal gelesen, dass die drei Jumper entfernte werden müssen.
Einfach mal machen.
Versuch es doch mal mit einem Sketch, der eine SMS sendet, da müsste dann eine Antwort vum GSM kommen.
Nimm doch mal den Sketch aus Post #17, ohne die SoftwareSerial.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up