Go Down

Topic: #Kombination Lichtschalter #xcode cocoa  (Read 699 times) previous topic - next topic

Longbardo

Guten Abend ich bin neu in diesem Forum und würde euch gerne um Hilfe bitten,

ich brauche genaue Anweisungen von euch es geht um ein Projekt: "Ich will in Xcode für OS X (cocoa application) eine Eingabe Fläche machen über die ich das Arduino ansteuern kann" Genauer, im Prinzip ist es nicht viel mehr als ein Lichtschalter bez. 4 Schalter die in einer bestimmten Kombination ein- ausgeschaltet werden müssen, und ich möchte auch die Zeit bestimmen können wie lange ein Lichtschalter an bleibt (Intervall). Aber es darf immer nur ein Schalter aktiv sein welches Arduino bitte sich da am besten an. Kennt sich jemand mit so etwas aus oder vielmehr hat jemand von euch Literatur oder ein youtube link irgend etwas womit ich das selber hinbekommen kann. Das ist so was ähnliches wie eine Lightshow.

Ich bedanke mich recht herzlich an alle die mir weiter helfen können!

Eisebaer

hi,

herzlich willkommen hier im forum.

erst mal: es läuft ein programm auf dem arduino, das Du schreiben mußt. dabei kann Dir hier gern geholfen werden. es geht nur darum, daß der arduino parameter über USB bekommt, auf die er reagiert, und auf dem gleichen weg auch wieder werte zurückschicken kann.

die andere seite ist der mac. auf dem muß ein programm laufen, das parameter über USB verschicken kann und eventuell auch rückgabewerte verarbeiten kann. ob Dir dabei jemand hier helfen kann, ist fraglich.

wo genau brauchst Du unterstützung?

gruß stefan
 

skorpi080

Mac hab ich, auch mit Xcode gespielt, allerdings fürs iPhone, aber da ist kein großer Unterschied.
Wenn noch interesse besteht, schau ich ob die Projekte noch auf der Platte sind
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

Longbardo

Danke sehr für die schnelle Antwort "Eisebaer"!

Also, ich möchte Relais benutze, die schließe ich an die Pins der Arduino Platine, mich interessiert jetzt dieses Programm dass ich schreiben muss! Gibt es dazu Beispiele, z.B. Einen einfachen Lichtschalter (Ein / Aus). Aber hat jemand Literatur dazu, das würde mich sehr interessieren. Weil ich versuchen möchte es mir selber beizubringen, nur wen ich spezifische Fragen haben Nerv ich euch :)

Ich danke auch recht herzlich "skorpi08" mich würde im Hinblick auf die Xcode interessieren wie Ich Zwischen Mac und Arduino kommunizieren, wenn es keine Umstände macht!

Die Hierarchie bez. die Struktur was kommuniziert mit wem welches Programm macht was, ein kleines Intro in den Aufbau von Mac-Arduino-"Lampe". Das wäre noch hilfreich.

Und nochmals danke an euch :)

Serenifly

#4
Jun 05, 2015, 02:58 pm Last Edit: Jun 05, 2015, 03:03 pm by Serenifly
XCode ist nur eine IDE. Und Cocoa ist eine API. Die Sprache ist Objective-C. Ich glaube da findest du hier keine fertige Hilfe, da das etwas speziell ist.

Aber generell:
Viele Leute legen sich bei sowas strikt auf "Arduino <-> Zielumgebung" fest und suchen dann nach Anleitungen genau dazu. Dabei ist das in vielen Fällen völlig unabhängig davon was an den jeweiligen Enden läuft. Ob das ein Arduino oder ein anderer Prozessor ist, ist meistens egal. Gerade wenn man letztlich nur serielle Daten-Telegramme hin-und-her schickt. Da muss man sich nur ein Format überlegen (kann Strings oder Binär sein) und die Daten entsprechend verarbeiten.

agmue

Hallo,
ich mache sowas gerne modular, um dann später die einzelnen Teile zusammenzubringen. Mein Vorschlag wäre, anstelle vom Mac die Eingabe des seriellen Monitors der IDE zu verwenden, und damit Ausgänge zu schalten, an denen LEDs hängen. Dann LEDs durch Relais ersetzen. Dann seriellen Monitor durch Mac ersetzen. Am Anfang könnte möglicherweise sogar ich als Anfänger Dir helfen, danach steigen dann die String-Manipulationsexperten ein und zum Schluß findest Du Hilfe bei den Mac-Nutzern.

welches Arduino bitte sich da am besten an.
Das kann jeder Arduino mit vier I/Os und USB-Schnittstelle.
Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Go Up