Go Down

Topic: [OT] Was ist das für ein Bauteil?  (Read 5605 times) previous topic - next topic

michael_x

Ja, würde ich so ausprobieren.
Wobei du den 10k Widerstand nicht brauchst, wenn du den Arduino Pin als INPUT_PULLUP definierst.

Muecke

Perfekt. Danke.


Habe noch nie mit so einem teil gearbeitet :-(

Habe da die bedenken gehabt denn das teil gibt ja immer einen anderen Wert aus je nachdem was für ein Material sich nähert.

Durch den OK müsste ich da entweder ON oder OFF bekommen?
Hoffe das der auch durchschautet dann.
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

Dracul

Hallo

So ein 3 wire induktiv Näherungsschalter (initiator) Schaltet die Versorgungsspannung. Also bei 24V Versorgungsspanung ist auch beim Kontakt mit Metall am Ausgang 24V  .
300mA ist der Max Strom wo geschaltet werden kann und nicht der Verbrauch des Näherungsschalter.

Muecke

ach so, ich dachte das die 300mA der verbrauch des Teiles ist, denn das hat ja einen bestimmten verbrauch. und der muss ja auch gedeckt sein.

Danke, ich habe mir jetzt mal 10 Stück bestellt. mal schauen wann die kommen.
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

uwefed

Ich würde den so anschließen, ist das richtig?


Induktiver_Sensor.png

LJ12A3-4-Z/AX
Nein, mit einem NPN Ausgang funktioniert das so nicht. Der NPN Ausgang kann den Ausgang nur auf Masse ziehen, aber keine positive Spannung ausgeben. Der Verbraucher (LED des Optokopplers muß zwischen Versorgungsspannung (zB 5V) und Ausgang geschaltet werden.

Grüße Uwe

Muecke

#20
Jun 18, 2015, 09:06 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 09:07 pm by Muecke
OK, wenn ich dich richtig verstanden habe, müsste ich das dann so anschließen?



Bildschirmfoto 2015-06-18 um 21.05.17.png


Der Widerstand ??,??Ω ist dann abhängig welche Versorgungsspannung dann anliegt
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

combie

#21
Jun 18, 2015, 09:25 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 09:26 pm by combie
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

Muecke

hmm, ... stört das nicht das der Induktive Sensor mit mindestens 6V laufen tut?
macht das nicht Probleme so?

Wollte mein Arduino noch nicht über den Jordan lassen. 
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

combie

Wie funktioniert ein NPN Transistor?
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

Muecke

#24
Jun 18, 2015, 09:51 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 09:52 pm by Muecke
Wie funktioniert ein NPN Transistor?
Ich versuche es mal.
Am Kollektor liegst Spannung (V) an.

--> Wenn die Basis Spannung einen schwellen wert überschreitet wird die Basis und der Kollektor zusammen auf den Emitter durchgeschaltet.

Auf dem Emitter liegt also die Spannung (V) von der Basis und des Kollektor an.

Jetzt stellt sich die Frage was da wo ist.

Ich gehe davon aus, das der Emitter das Kabel ist das Richtung Arduino geht.
Kollektor ist das Kabel das an die (6 - 30V) geht.
Die Basis müsste irgend was im gerät sein denn das teil schaltet erst durch wenn Metall in der Nähe ist.

Liege ich wenigstens ein wenig richtig? mit dem was ich da von mir gebe?






- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

combie

#25
Jun 18, 2015, 10:20 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 10:22 pm by combie
Schon richtig.

Im Sensor steckt ein NPN Ausgangstransistor.
Dessen Emitter ist auf GND geklemmt.
An den Kollektor klemmst du den AVR Pin und einen Pullup
Wenn der Sensor die Basis bestromt, wird der Kollektor auf fast 0V gezogen.

Siehe Google: "Open Collector Output"

Du siehst, die 24V Versorgung des Sensors schlägt nicht bis zum Arduino durch.

Selbst wenn der Transistor durch legiert (stirbt) passiert nichts.
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

Muecke

#26
Jun 18, 2015, 10:35 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 10:56 pm by Muecke
combie, ich kann dir nicht ganz folgen  :smiley-confuse:

- Ich schlisse den Sensor mit 24V an. (GND & +42V)
--> Damit hat der Sensor Strom und kann arbeiten

- An das Dritte Kabel kommt dann der Widerstand "1KΩ"
- I = U/R     --> I = 24V / 1.000 Ω   --> 0,024A ~ 24mA

Ich habe also die ganze zeit 24V mit 0,024mA an meinem Arduino Pin anliegen?

-- Wenn der Sensor Metall in der Nähe hat dann Wird der Ausgang Richtung Arduino vollständig auf GND gezogen.

Dann liegen am Arduino PIN also 0V bei 0,00mA an.

Ich komme mit der aussage von dir nicht ganz klar.

Quote
Du siehst, die 24V Versorgung des Sensors schlägt nicht bis zum Arduino durch.

Warum kommen die nicht bis zum Arduino? wo gehen die hin? wer vernichtet die?
Die müssen doch irgend wo noch im Kreislauf sein?
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

Muecke

#27
Jun 18, 2015, 10:48 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 10:51 pm by Muecke
!!! Ich ziehe meinen Einwand von gerade zurück !!!!

Der Sensor Schickt mir das nicht raus sondern Zieht den Dritten Pin auf GND.


Bildschirmfoto 2015-06-18 um 22.49.47.png

Daher kann ich nie die 24V am Arduino haben.
Sondern ich muss den Arduino PIN immer auf HIGH stehen haben und prüfen wann er LOW wird.
denn wenn der Sensor auslöst dann habe Zieht er das HIGH (5V) in sich hinein da er auf GND kurz geschlossen wird.
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

combie

#28
Jun 18, 2015, 11:21 pm Last Edit: Jun 18, 2015, 11:48 pm by combie
Ja...!

Wobei ...

Quote
denn wenn der Sensor auslöst dann habe Zieht er das HIGH (5V) in sich hinein da er auf GND kurz geschlossen wird.
Da das ein NPN NC Sensor ist, würde ich die Logik anders rum erwarten.
Er zieht den Pin immer runter. (NormalClosed)
Nur wenn Eisen vorbei flitzt, läßt er los und der Pin bekommt die 5V über den PullUp

Deine Beschreibung würde eher auf einen NO Typ passen.
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

michael_x

Dein Sensor hat 3 Adern und braucht eine Versorgungs-Spannung von 6 .. 30 V, also auch ein GND Potential.

Die dritte Ader wird also der "open collector" eines NPN sein.

Also so ähnlich wie der Optokoppler, den du ursprünglich noch dahinter schalten wolltest.


Du kannst dir den Sensor so vorstellen:

6 .. 30 V ----+   -----> Arduino INPUT_PULLUP
              |  /c
              S |  
              |  \E
GND       ----+---+----



S ist der eigentliche Sensor, der den Transistor C E  entweder sperrt oder durchschaltet.
Was NC (Normally Closed) bedeutet, wirst du dann schon merken ...

Kannst natürlich nochmal einen Optokoppler dahiner schalten, wie ursprünglich vorgesehen.

Go Up