Go Down

Topic: Verkabelung SainSmart 12V 8-Channel Relais-Board (Read 736 times) previous topic - next topic

Micronate

Hallo alle zusammen,

ich bin neu in diesem Forum und habe auch erst vor kurzem mit der Programmierung von Microcontrollern begonnen. Ich hoffe in diesem Forum ein wenig Hilfe zu finden und wenn es mein  KnowHow zulässt eventuell auch zu helfen.

Zur Zeit baue ich mein Eigenheim um und wollte meine Lichter mit Relays steuern und diese, nicht nur mit normalen Lichtschaltern/Tastern, auch über ein Webinterface mit dem Arduino schalten.

Ich habe mir dieses Relais Board rausgesucht, da es schon eine Halterung für die Hutschiene hat und ich dann nicht noch was am 3D-Drucker kreieren muss. Habe aber auf dem Produktbild gesehen das hier die Pins In1-8 und 2 COM-Ports vorhanden sind. Kann mir eventuell jemand erklären wie man soch ein Board anschliesen muss. Dass es eine externe Stromversorgung braucht weiß ich, aber meine anderen Boards haben alle ein VCC und GND  :smiley-confuse:

Danke schon mal im Voraus.

Grüße,
Micronate

sschultewolter

Garnicht. Das Teil ist nicht für den direkten Betrieb mit dem Arduino geeignet. Die Relais erwarten 12V/24V Ansteuerung. Wenn es da schon dran hapert, will ich die Elektroinstallation nicht sehen  :smiley-confuse:
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

Micronate

Danke für die schnelle, wenn auch ernüchternde Antwort.

Ich dachte eigentlich dass ich das mit MOSFET's regeln könnte. Da ich eh ein Netzteil für das Board brauche hätte ich die MOSFET's auch mit diesem versorgen können und die Relais darüber schalten.

Unrealistisch?


Micronate

Hi Ardubu,

Das hatte ich mir auch schon angesehen, bin mir aber was Dauerbelastung angeht nicht ganz sicher. Wenn z.B. im Winter im halben Haus das Licht brennt weil einfach trübes Wetter ist. Kann es da mit den kleineren Relais zu Probleme kommen?

Gruß,
Micronate

sschultewolter

Natürlich wird es da zu Problemen kommen. Die Teile können 2A schalten, nicht die vollen 16A, welche in deinem Haus zur Verfügung stehen.

Lass dir von eine fähigen Person den Sicherungs/Schaltkasten umbauen mit Finder Hutschienen Relais, die bei 230V auch die 16A schalten können. Du kannst die Finderrelais mit 6/12/24V ansprechen (je nach Modell). Das ganze kannst du dann mit Transistoren, besser LL Mosfets erledigen.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

skorpi080

playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

agmue

Ähm, welche Lampe zieht 16A?
Eine Glühbirne, die einer Super-Nova gleich ein letztes Mal einen Lichtschwall von sich gibt. Hat bei mir die Sicherung rausgehauen, ist wohl so etwas wie ein Lichtbogen gewesen.

Grundsätzlich würde ich die Relais so auslegen, daß sie den Maximalstrom der Sicherungen aushalten, sonst sichern die Relais die Sicherungen.

Wobei ich nicht das gesammte Licht über ein einzelnes Relais führen würde, da das eine "Lightshow" unmöglich macht. Da würde ich ein differenzierendes Konzept wählen. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden, glücklicherweise  :)
Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Micronate

Danke erstmal für Eure Infos und Anregungen.

@sschultewolter:
Was wäre dann an dem Board auszusetzen wenn es das Gleiche macht wie 8 Finder Relais die ich auch mit MOSFETs schlaten muss? Die Finder kosten mich ca. 20€ das Stück.

@agmue:
Das Board hat ja 8 Relais. Jedes würde dann ein Licht steuern.

Um aber nochmal kurz auf die eigentliche Frage zu kommen. Wie würden die 2 mit COM gekennzeichneten Ports angeschlossen? Wie gesagt es sind In1 - In8 um die einzelnen Relais zu schalten und 2 COM-Ports.

Gruß,
Micronate

ardubu

Hallo,

Com ist der Gemeinsame Anschluß, sprich der Minnus

sschultewolter

Wieso 20€/Stk? Ein einfaches Finder (Serie 49) Koppelrelais kostet voll bestückt die Hälfte. Was COM in deinen Fall zu bedeuten hat, kann ich nur raten, da ich keines solcher WischiWaschi-Relaisplatinen  :smiley-sweat: im Einsatz habe.

Es ist anzunehmen, dass dies dder Bezugspunkt für Masse ist.

@skorpi, wenn die Zuleitung mit 16A abgesichert ist, dann muss das Relais auch für den Strom ausgelegt sein.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

skorpi080

So ein Teil ist seit über einem Jahr aufm Dachboden an ein Mega angeschlossen.
Dann hau da eine 2A Sicherung rein. Es ist nur ein Gesetz, wie es funktioniert sagen dir die Meister dieser Klasse  :smiley-cool:
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

Go Up