Go Down

Topic: Spannungsregler LM317 wird sehr heiß. (Read 9309 times) previous topic - next topic

michael_x

#15
Aug 17, 2015, 04:44 pm Last Edit: Aug 17, 2015, 04:52 pm by michael_x
Und welcher der beiden Spannungsregler wird heiss?

Quote
Leider wird der Spannungsregler, welcher die 4.8V liefert, sehr heiß.
Der andere Spannungsregler ist komplett ok, keinerlei Wärme fühlbar.

2 Beobachtungen:
Wenn ich den Atmega aus dem Sockel ziehe, dann wird der Spannungsregler nicht warm.
Wenn ich einfach provisorisch ein fertiges Arduino-Uno Board an die 4.8V und Masse hänge, wird der Spannungsregler ebenfalls nicht warm.
Beobachtung 1 spricht eher gegen gekillte Kondensatoren (und gegen Kurzschlüsse).
Evtl. stimmt die reale Verdrahtung nicht mit dem Plan überein?



 Ich nehme mal an, die LED ist nur ein Symbol für deine "12V LED" und keine nackte Leuchtdiode.

unzufrieden

Also im Schaltplan der obere, welcher die 12V liefert, ist vollkommen ok.
Da ist rein garnichts zu fühlen.
Der andere wird binnen 10 Sekunden richtig heiß, sodass ich alles direkt wieder ausstecke.

Ich hab halt am Steckbrett einfach bissl drauflos experimentiert, ich dachte mir, dass ich vielleicht dabei einen Kondensator kaputt gemacht habe.

Wenn ich den Atmega rausziehe wird wie gesagt garnichts warm..darum ist mir das ein Rätsel..

sschultewolter

Was geschieht, wenn der Atmega328P aus dem Sockel gezogen ist? Wird der LM auch noch heiß?

Wenn der dann immer noch heiß wir, Kondensatoren auslöten, die für den LM sind. Danach kann der LM zwar dazu neigen zu schwingen, aber du kannst zumindest feststellen ob es an den Kondensatoren lag. Ohne Kondensator auf der Seite zum Atmega Sockel würde ich aber den Atmega nicht einstecken.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

HotSystems

#18
Aug 17, 2015, 05:05 pm Last Edit: Aug 17, 2015, 05:06 pm by HotSystems
Was mir komisch vorkommt, der AREF liegt mit auf VCC und das ist nicht richtig. Daher bestimmt der Kurzschluss. (Vermutung)
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

unzufrieden

Nein, sobald der Atmega ausgesteckt wird, ist alles wieder okay und der LM kühlt ab. das ist mir ja das rießen Rätsel..da müssen am LM ja große Ströme fließen, wenn er direkt so heiß wird..wo gehen die hin? der Atmega bleibt total kühl..

ähm..genau, AREF liegt mit auf VCC..dachte da muss auch Spannung dran..tut man da nicht ne Referenzspannung ran für den ADC als Vergleichsbasis?

Ich bin grad im 2. Semester und hab in Microprozessortechnik nur oberflächlich reingeschnuppert :)

sschultewolter

#20
Aug 17, 2015, 05:20 pm Last Edit: Aug 17, 2015, 05:22 pm by sschultewolter
AREF sollte über einen Kerko von Ground entkoppelt sein.
https://www.mikrocontroller.net/wikifiles/f/f6/Mega8_Tutorial.png

VCC kommt wenn dann an AVCC (in den meisten Fällen mit der Induktivität nicht notwendig)
https://www.mikrocontroller.net/wikifiles/9/9e/Adc_connection.png
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

HotSystems

ähm..genau, AREF liegt mit auf VCC..dachte da muss auch Spannung dran..tut man da nicht ne Referenzspannung ran für den ADC als Vergleichsbasis?
Ja, aber soweit mir bekannt ist, nur über einen Vorwiderstand (4,7 k). Ob das der tatsächliche Grund für den Kurzschluss ist, war nur eine Vermutung, evtl. ist ja auch der Eingang AREF defekt.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Serenifly

ähm..genau, AREF liegt mit auf VCC..dachte da muss auch Spannung dran..tut man da nicht ne Referenzspannung ran für den ADC als Vergleichsbasis?
Nur wenn man das per analogReference() einstellt! Ansonsten wird Vcc als Referenz genommen

Steht hier auch deutlich:
https://www.arduino.cc/en/Reference/AnalogReference

Quote
If you're using an external reference on the AREF pin, you must set the analog reference to EXTERNAL before calling analogRead(). Otherwise, you will short together the active reference voltage (internally generated) and the AREF pin, possibly damaging the microcontroller on your Arduino board.
Der Kurzschluss bei analogRead() kommt daher, dass die dann die eigentliche Referenz durch den ADC mit AREF verbunden wird. Das wird gemacht damit man einen 100nF an AREF anschließen und so die Referenz etwas stabilisieren kann.

HotSystems

AREF sollte über einen Kerko von Ground entkoppelt sein.
https://www.mikrocontroller.net/wikifiles/f/f6/Mega8_Tutorial.png

VCC kommt wenn dann an AVCC (in den meisten Fällen mit der Induktivität nicht notwendig)
https://www.mikrocontroller.net/wikifiles/9/9e/Adc_connection.png
Das habe ich auch gelesen, nur im original Uno-Schaltbild fehlt auch dieser Kondensator.  :'(


http://www.arduino-freeduino.de/wp-content/uploads/2011/05/uno.jpg
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

unzufrieden

mhh..also..ich soll dann jetzt AREF von den 5V lösen..?

michael_x

#25
Aug 17, 2015, 05:31 pm Last Edit: Aug 17, 2015, 05:38 pm by michael_x
Quote
mhh..also..ich soll dann jetzt AREF von den 5V lösen..?
https://www.arduino.cc/en/Reference/AnalogReference

An Aref kommt Spannung raus oder rein, je nach dem. Wenn rein, dann nur über einen Widerstand, und weil man analogReference(EXTERNAL) verwenden muss. und das frühestens in setup() passieren kann.

Vcc reinzugeben macht nie Sinn.
Eher kann man eine Referenzspannung abnehmen (DEFAULT = Vcc, macht auch nicht viel Sinn.)

Quote
im original Uno-Schaltbild fehlt auch dieser Kondensator.
Ist zwar nicht das "Original" - Schaltbild, aber Aref ist da frei. Das kann man bei Ausgangspins immer so machen.




HotSystems

mhh..also..ich soll dann jetzt AREF von den 5V lösen..?
Ja, einfach mal entfernen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

unzufrieden

#27
Aug 17, 2015, 05:38 pm Last Edit: Aug 17, 2015, 05:43 pm by unzufrieden
Ich bin jetzt einfach hingegangen, hab einen extra Sockel zwischen den Atmega und den verlöteten Sockel gesetzt, an dem bei AREF das Beinchen weggebogen ist.
Also mit anderen Worten: AREF ist nicht verbunden.

Leider wird der LM immernoch warm.

Edit: ganz dumme Frage: diese kleinen braunen Kondensatoren, siehe Bild(die am Quarz), haben die eine Polung? Die sind willkürlich verlötet.

Serenifly

Edit: ganz dumme Frage: diese kleinen braunen Kondensatoren, siehe Bild(die am Quarz), haben die eine Polung?
Nein.

Was allerdings nicht so schön ist, ist dass du anscheinend zwei Drahtbrücken hast und dann darüber die Kondensatoren als Brücke. Aber wenn da kein Kontakt ist, dann ist das nur Kosmetik.

HotSystems

So wie es aussieht, sind an den Eingängen der Regler keine Keramik-C's.

Da diese Regler sehr gern und leicht schwingen, löte doch mal einen 100 nF jeweils an den Eingang (so dicht wie möglich) der Regler.

Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Regler einfach nur schwingt.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up