Go Down

Topic: LED Matrix - gemeinsame Masse bei mehreren Netzteilen? (Read 499 times) previous topic - next topic

Witzman

Hallo,

ich erweitere gerade meine Prototyp WS2801 LED Matrix (8*10) auf 16*20 (oder 24)

Ich habe an der PrototypMatrix ein 6A Netzteil, das reicht dann aber nicht mehr.
Das ist es:
http://www.amazon.de/gp/product/B00T8WDUAI?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o02_s00

Bisher hatte ich den Arduino parallel zum Strip am Netzteil.

Jetzt habe ich ein zweites Netzteil , das hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B00SFK73Q6?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o00_s00

Mein Gedanke war jetzt, das obere Drittel der Matrix mit dem Arduino parallel mit dem ersten Netzteil zu versorgen (Neueinspeisung ca nach jeweils 32 LEDs) und die untern 2 Drittel der Matrix mit dem 2. Netzteil (Ebenso Neueinspeisung alle 32 LEDs).

Jetzt die Frage:
Muss ich die Massen der Netzteile (natürlich auf Sekundärstromkreisseite) verbinden?
Bzw, darf ich den Ground des oberen Drittels mit dem des Unteren verbinden bei den Strips (damit hätte ich ja eine gemeinsame Masse)
Ist es schlimm, wenn das eine Netzteil 5,05 und das andere 5,15V ausgeben?

ElEspanol

Die Massen müssen alle verbunden sein.

Die Spannungsdifferenz macht nicht, da ja die Stromversorgung nicht verbunden ist (und auch nicht sein sollte).


Go Up