Go Down

Topic: Ausgabe serieller Monitor mit MPU6050 (Read 493 times) previous topic - next topic

Erdnuss

Hallo!
mein Name ist Jannes, 29 und ich möchte gerne ein 1-achiges Fahrzeug bauen. Zum balancieren würde ich gerne den Sensorcluster MPU6050 nutzen.
nun Habe ich für die ersten Schritte die Bibliothek von Jeff Rowberg (https://github.com/jrowberg/i2cdevlib/tree/master/Arduino/MPU6050) geladen.
Compelieren und flashen ist kein Problem; nur wenn ich mir im seriellen Monitor die Wete anzeigen lassen möchte, sehe ich nur Kästchen und andere Zeichen, siehe Anhang. Ich habe auch schon die Bautrate mit dem Wert der Software verglichen. Ebenfalls habe ich beide Werte auch mal verändert, sowohl kleiner als auch größer gestellt. Besser wird es nicht wirklich.
Kann mir jemand helfen?

Genutzt wird die Version 1.6.7 auf einem Surface Pro, Win 10.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß

Jannes

gregorss

#1
Aug 13, 2016, 12:24 am Last Edit: Aug 13, 2016, 12:45 pm by gregorss
Kann mir jemand helfen?
Für mich sieht das so aus, als würde zur Laufzeit die Baudrate verändert. Könntest Du noch den Sketch posten, der die Probleme verursacht?

Gruß

Gregor
„Ich glaube, ich leg' mich noch mal hin", sagte das Bit.

Erdnuss

Hallo Gregor,
anbei der Sketch. Wie geschrieben, die Quelle ist von Jeff Rowberg.

Danke für deine Unterstützung!

Gruß

Jannes

gregorss

anbei der Sketch.
Zum Lesen komme ich heute erst spät (wenn überhaupt).

Gruß

Gregor
„Ich glaube, ich leg' mich noch mal hin", sagte das Bit.

mkl0815

Im Sketch steht
Code: [Select]

Serial.begin(114200);

Das sollte vermutlich aber 115200 sein. Der gleiche Wert muss auch für den seriellen Monitor eingestellt sein. Dann sollte es klappen.

gregorss

„Ich glaube, ich leg' mich noch mal hin", sagte das Bit.

Erdnuss

Hallo,
Danke für eure Rückmeldung!
Die 114200 ist mir mehr oder weniger reingerutscht, als ich verschiedene Raten ausprobiert habe. Entschuldtigung!
Mit einem Wert von 115200 passt es leider auch nicht, siehe Screenshot.

Also das Problem ist noch nicht gelöst.


Aber vielen Dank schon einmal für weitere Lösungswege.

Gruß Jannes

RudiDL5

Da bereits beim Init falsche Zeichen zusätzlich ausgegeben werden "riecht" das für mich nach Störungen auf der I2C-Verbindung bzw. nach Einflüssen, die auf die RX/TX-Leitungen einwirken. Sind denn hier alle Verbindungen kurz gehalten, PullUp-Widerstände enthalten und/oder RX/TX-Anschlüsse frei von anderen Komponenten?
(is nur 'ne Vermutung)

volvodani

Ich habe ja  auch mit in meinem DIYSegway einen MPU6050 drin ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Kalmanfilter aus dieser Quelle.
KalmanFilter
Da gibt es auch im Sketch Serielle ausgaben die man einstellen kann probiere es damit aus dann siehst du ob es an deiner Hardware liegt oder an der Software.

Gruß
DerDani
"Komm wir essen Opa!" - Satzzeichen retten Leben!

Go Up