Go Down

Topic: [SUCHE] Funkmodule mit vieeel Reichweite (Read 15859 times) previous topic - next topic

Scherheinz

Naja große Reichweite für 10€ wird schwierig.....
Das Set von Volvodani hab ich auch am Copter dran aber noch keine Reichweite getestet.

Willst du permanent Datenübertragen sprich regeln oder doch nur alle paar Minuten Daten abfragen?
Hier könnte ihre Werbung stehen

skorpi080

Es soll ein Datenlogger sein, wird also öfter abgefragt.
Regeln muss ich auch.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

Scherheinz

Auf jeden Fall Richtfunk, evtl über alte Satellitenschüsseln. Wie weit ist das ungefähr oder variiert der Standort der Stöcke?
Hier könnte ihre Werbung stehen

skorpi080

Ne, Schüssel kommt nicht in frage.
So eine kleine Antenne wie bei den USB Teilen wäre noch ok.
Der Standort variiert.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

skorpi080

Das ist eher Vergangenheit heute arbeiten die meisten Funken auf 2,4Ghz und der Telemetrie meisten auf 433 / 866 / 915Mhz wobei die 915er für den Amerikanischen markt ist.
>Hier< ist das System das am Copter bis zu 1km läuft (Luftlinie und Sichtweite). Das Teil mit dem USB Port kann man auch so nutzen ist also den FTDI übergehen. Es ist nix anderes als eine "Serielle" Schnittstellen Brücke.
Gruß
DerDani
Wie funktioniert das da, kann ich mehrere Slave und einen Master haben?
Slave untereinander müssen nicht kommunizieren.

Ich hab diese billigen 433Mhz Sender&Empfänger.
Wenn alle mit dem Sender ausgestattet sind und einer mit dem Empfänger, dann bekommt der Empfänger von allen die Befehle. Da müsste ich mit ID arbeiten um zu unterscheiden von wem was kommt.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

TERWI

#20
Jan 21, 2017, 10:27 am Last Edit: Jan 21, 2017, 10:27 am by TERWI
Mein Tipp wäre ein ESP-07.
Der hat ne Antennenbuchse für ein Pig-Tail zum an's Gehäuse schrauben und 9 Pins zur Verfügung.
Wie schon jemand sagte: WLAN-Yagi mit SMC stecker drann und ab dafür.
Mit der passenden Empfangsantenne machst du draussen locker 300m.
To young to die - never to old for rock'n roll

skorpi080

Die passende Antenne wäre so eine wie in volvodanis Link. Keine Schüssel oder Richtantennen.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

HotSystems

Du solltest es aber auch mal mit den 433 MHz Modulen testen.
Dann aber nicht die ganz billigen Empfänger, die taugen nichts.
Wenn du die mit einer "selbstbau Groundplane" kommst du sicher auch auf eine gute Reichweite.

Bei den Modulen kannst du auch mit Sender und Empfänger in einem Gerät arbeiten und vom Master die Slave zu Senden auffordern.
Damit habe ich auch schon gute Erfahrungen gesammelt.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

skorpi080

#23
Jan 21, 2017, 12:54 pm Last Edit: Jan 21, 2017, 01:02 pm by skorpi08
Welche Module meinst du? Ich kenn nur die billigen

So einen hab ich noch hier:
http://www.ebay.de/itm/171506689398
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

HotSystems

#24
Jan 21, 2017, 01:04 pm Last Edit: Jan 21, 2017, 01:10 pm by HotSystems
Welche Module meinst du? Ich kenn nur die billigen
Da ist der Empfänger Müll.
Du musst einen Superhet einsetzen.
Ich poste gleich mal den Typen, muss ich grad raussuchen.

Edit:
Als Empfänger setze ich nur diese ein. Gute Empfindlichkeit und hohe Störfestigkeit:
http://www.ebay.de/itm/201665004624
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

Die von dir verlinkten kenne ich nicht.
Kannst du aber auch testen, mit einem zweiten und einer Groundplane-Antenne.
Das sind ja auch Transceiver, also Sender und Empfänger in einem.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

Für meinen 433MHz Türklingel-Detektor hab ich auch etwas gesucht nach besseren Empfängern und meist wird der RXB6 zuerst genannt
Ja, der RXB6 ist ähnlich dem RXB8, nur etwas größer und minimal schlechter im Großsignalverhalten.
Durchaus aber genau so brauchbar.

Also den kann ich genau so empfehlen, wenn man mit der Größe hinkommt.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

Gibt es bereits irgendwo ne Liste mit allen möglichen Funk Modulen?

433 Mhz:

Aslo das ist ja mal eine Superliste.
Danke.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

skorpi080

So, das wars wohl.
Jetzt müsst ihr mir nur sagen welche Top und welche Flop sind, ich weiß nicht wie ich die unterscheiden kann.
DBM oder mW sagt mir nix, wenn da stehen würde 2km Empfänger+Sender dann hätt ichs leicher :)

Und wie soll ich mir das vorstellen?
500m kann der Sender senden, 500m kann der Empfänger empfangen, macht 1km?
Wie ist es dann wenn 500m gesendet wird und 1km empfangen wird, hab ich dann 1.5km Module?
Ganz aufm Holzweg?

Wie gesagt, ich will senden und empfangen mit einem 328er.
Wie wärs mit den?
Adafruit Feather
Anarduino
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule
[Arduino IDE] Feinheiten und Tricks  forum.arduino.cc/index.php?topic=632403.0

HotSystems

#29
Jan 21, 2017, 04:50 pm Last Edit: Jan 21, 2017, 04:55 pm by HotSystems
So, das wars wohl.
Jetzt müsst ihr mir nur sagen welche Top und welche Flop sind, ich weiß nicht wie ich die unterscheiden kann.
DBM oder mW sagt mir nix, wenn da stehen würde 2km Empfänger+Sender dann hätt ichs leicher :)

Und wie soll ich mir das vorstellen?
500m kann der Sender senden, 500m kann der Empfänger empfangen, macht 1km?
Wie ist es dann wenn 500m gesendet wird und 1km empfangen wird, hab ich dann 1.5km Module?
Ganz aufm Holzweg?

Wie gesagt, ich will senden und empfangen mit einem 328er.
Wie wärs mit den?
Adafruit Feather
Anarduino

Du hast dir sehr viel Mühe gegeben, nochmals Danke.

Mit der Reichweite ist das nicht einfach und den Angaben darfst du nie glauben.
Da geht das Umfeld, die Spannung, die Leistung, die Antenne und besonders die Frequenz ein.
Aber auch der Empfänger ist wichtig und hier sind die ganz billigen schlecht.

Die beste Reichweite erzielst du mit 433 MHz Modulen.

Vernünftige Antennen dran und das sollte funktionieren.

Ich glaube aber fast, einen richtigen Test musst du selbst machen.
Die erlaubten Module werden kaum über eine Reichweite von 300 m hinnausgehen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up