Go Down

Topic: Daten eines MPU6050 über Bluetooth zu einem anderen Arduino senden (Read 237 times) previous topic - next topic

Nanex

Hallo,

ich bin relativ neu im Bereich Arduino unterwegs.
Bisher ist es mir gelungen Daten von einem MPU6050 Sensor mithilfe eines ethernet shields auf eine SD Karte in eine .csv Datei zu schreiben und auf den Seriellen Monitor auszugeben.

Jetzt würde ich die Daten gerne übertragen mithilfe von HC-05 und HC-06 Bluetooth Modulen.

Vorhanden sind:
zweimal Arduino Uno
HC-05
HC-06
Ethernetshield
MPU6050
Jumper Cable


Eine Verbindung mit einem Handy kann ich nicht herstellen um mit dem Arduino zu sprechen, da ich leider nur ein iPhone besitze.

Im Internet finde ich nur Anleitungen um mit dem Handy zu kommunizieren (hierbei werden immer keine zusätzlich benötigten Widerstände aufgezeigt)
Oder aber die Kommunikation mit zwei Bluetooth Modulen, wobei hier immer zusätzlich noch Widerstände in die Schaltung eingebracht werden.

Ist das ohne Widerstände wirklich nicht möglich? Falls doch, hat jemand einen Tipp oder gibt es hierfür schon Bibliotheken, die einem etwas Arbeit abnehmen?

combie

Quote
Eine Verbindung mit einem Handy kann ich nicht herstellen um mit dem Arduino zu sprechen, da ich leider nur ein iPhone besitze.
Auch das kann BLE.
Da wäre also ein HC-08 angesagt.


---

Was für Widerstände?
Soweit mir bekannt, sind alle nötigen Widerstände schon auf den HC-05 und HC-06 Boards vorhanden.


Die  HC-05 und HC-06 Boards müssen einmal konfiguriert werden, dann finden die sich immer wieder.

Der Pessimist sieht die Wolke vor der Sonne.
Der Optimist sieht die Sonne hinter der Wolke.

Mantra: Die Sonne scheint immer!

HotSystems

Mir sind nur die Bluetooth-Module bekannt, die zwar mit 3,3 - 5 (6V) Volt arbeiten, aber auf den Datenleitungen nur 3,3V tolerant sind.
Also benötigst du für die Datenleitung zum 5Volt Arduino Widerstände als Spannungsteiler oder einen geeigneten Levelshifter.
Bei denen die ich kenne, ist das auch auf der Rückseite aufgedruckt.

Evtl. gibt es da ja schon andere/ neuere die die Widerstände nicht benötigen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Nanex

Auch das kann BLE.
Da wäre also ein HC-08 angesagt.


---

Was für Widerstände?
Soweit mir bekannt, sind alle nötigen Widerstände schon auf den HC-05 und HC-06 Boards vorhanden.


Die  HC-05 und HC-06 Boards müssen einmal konfiguriert werden, dann finden die sich immer wieder.


Ja , mit den bereits vorhandenen Hc-05 und HC-06 geht es nicht mit dem iPhone, deshalb hab ich das erwähnt :)

Alles klar, also einfach nach Anleitung konfigurieren und dann sollte es laufen.

Mir sind nur die Bluetooth-Module bekannt, die zwar mit 3,3 - 5 (6V) Volt arbeiten, aber auf den Datenleitungen nur 3,3V tolerant sind.
Also benötigst du für die Datenleitung zum 5Volt Arduino Widerstände als Spannungsteiler oder einen geeigneten Levelshifter.
Bei denen die ich kenne, ist das auch auf der Rückseite aufgedruckt.

Evtl. gibt es da ja schon andere/ neuere die die Widerstände nicht benötigen.

Ja, so etwas hab ich auch gelesen deshalb war ich etwas verwirrt, da mein Arduino einen 3,3V und einen 5V Ausgang hat. Dann verwende ich einfach den 3,3V und bin auf der sicheren Seite und es sollte laufen?

Danke schonmal für die super schnellen Antworten!

combie

Mir sind nur die Bluetooth-Module bekannt, die zwar mit 3,3 - 5 (6V) Volt arbeiten, aber auf den Datenleitungen nur 3,3V tolerant sind.
Also benötigst du für die Datenleitung zum 5Volt Arduino Widerstände als Spannungsteiler oder einen geeigneten Levelshifter.
Bei denen die ich kenne, ist das auch auf der Rückseite aufgedruckt.

Evtl. gibt es da ja schon andere/ neuere die die Widerstände nicht benötigen.


Es gibt einmal die nackten Module!

Diese können nur 3,3V.



Dann gibts die Module, welche für den Betrieb an Arduinos auf einen Trägerplatine gelötet sind.


Der Pessimist sieht die Wolke vor der Sonne.
Der Optimist sieht die Sonne hinter der Wolke.

Mantra: Die Sonne scheint immer!

HotSystems

Ah....ok.
Bisher hatte ich nur die nackten Module in der Hand.
Wäre jetzt die Frage, welche Module der TO verwendet  ?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Nanex

ich habe wohl die letzteren, da auf der Rückseite meiner Module steht 3.3 - 5 V

Dann betrifft mich das ganze gleich noch weniger, oder ist eine der Spannungen zum Einstellen (ggf. separater Modus am Chip) gedacht und die andere dann für den Dauerbetrieb?

Bin euch jedenfalls schon sehr dankbar für die Antworten!

HotSystems

ich habe wohl die letzteren, da auf der Rückseite meiner Module steht 3.3 - 5 V

Das steht auf denen die ich benutzt habe auch, und zwar bei VCC.

Zeig doch mal einen Hyperlink zu deinen Modulen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Nanex

https://www.ebay.de/i/163558679654?chn=ps
das und das gleiche als hc-05 noch (also auch 4 Pins und gleiche rückseitige Beschriftung)

combie

Der Pessimist sieht die Wolke vor der Sonne.
Der Optimist sieht die Sonne hinter der Wolke.

Mantra: Die Sonne scheint immer!

Nanex

Stimmt, dann muss ich da morgen das Bauteil nochmal genauer anschauen und mich dann nochmal melden. Tut mir leid, hatte das anders im Kopf, aber habe auch gerade keinen Zugriff drauf.

Ansonsten hätte ich mich mit dieser Anleitung durchgekämpft, die beiden Arduino dann miteinander reden zu lassen
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=544399.0

Und hier braucht man ja noch einen Spannungsteiler und ggf. andere Sachen.

Ist diese Anleitung zielführend für mein Vorhaben oder bin ich komplett auf dem falschen Weg?

Nanex

So, beim HC-06 bin ich jetzt in den AT Modus gekommen und konnte dort auch Befehle senden und ihn konfigurieren. Hat wunderbar geklappt.

Beim HC-05 hab ich jetzt jedoch das problem, dass ich einen mit nur 4 pins und ohne button habe, alle Anleitungen jedoch für den mit 6 pins und button geschrieben sind.
Ich weiß nicht, wie ich dieses Modul jetzt in den Konfigurationsmodus (dass die LED langsamer blinkt und ich auch response auf meine AT Signale bekomme) kriege.
Baudrate wurde umgestellt auf 38400, sowohl im seriellen Monitor als auch im Programm.
Der serielle Monitor gibt mir auch wie gewünscht "AT-Befehle eingeben" aus. Wenn ich ihm jedoch etwas sende kommt keine response mehr.

Hat jemand tipps für dieses Modul?
https://www.reichelt.de/arduino-4duino-wireless-modul-hc-05-4-pin-arduino-hc-05-4-p170173.html

Das Datenblatt, bzw. die Anleitung die im Shop dazu gepostet ist, passt leider nicht zu meinem Modul.


combie

Der Pessimist sieht die Wolke vor der Sonne.
Der Optimist sieht die Sonne hinter der Wolke.

Mantra: Die Sonne scheint immer!

Go Up