Go Down

Topic: "andere" nicht Bootloader geeignete Atmels mit Arduino IDE programmieren (Read 463 times) previous topic - next topic

arduino-wasser

Hallo zusammen,
ich habe mal eine kleine Frage. Es gibt ja z.B. den älteren Bootloader für den ATMEGA8 wo der Controller dann nach dem brennen des Bootloaders direkt von der IDE erkannt wird. (https://www.arduino.cc/en/Hacking/Bootloader)

Meine Frage ist aber, gibt es eine Möglichkeit die IDE mit Controllern á la ATMEGA32, ATTINY2313 zu "kompatibilisieren"?

Einen USBasp hab ich welcher auch funktioniert. Und ich finde halt einfach die Umgebung der Arduino-IDE angehmen zu programmieren.

Ich hab da irgendwie so ne fixe Idee, das man nur eine Header Datei für den Arduino Compiler einbinden muss, welcher dem gcc dann sagt "hey, es ist ein attiny2313 mach mal das es passt" und dann lädt man halt die von der IDE erstellte .hex Datei manuell mitm USBasp in den Controller.
In der Header würden dann so Sachen wie Pin-Zuordnungen und co. stehen.

Gibt's sowas oder ist das ne übertriebe Erwartung und ich muss mich für die Controllertypen dann ins reine C-Programmier Territorium wagen?

danke schonmal :D

uxomm

Ja, das geht. Nennt sich "Core".
"Core" sind quasi Übersetzer zwischen Arduino-IDE und µC.

Brauchbare Cores für Attiny (1634, x313, x4, x41, x5, x61, x7, x8, 828) gibt es zum Beispiel von DrAzzy (Spence Konde)
https://github.com/SpenceKonde/ATTinyCore

Noch ein paar Cores für Arduino-IDE

ATtiny13: github.com/MCUdude/MicroCore

ATtiny45 und 85: github.com/SpenceKonde/ATTinyCore

ATmega8: github.com/MCUdude/MiniCore

ATmega16: github.com/MCUdude/MightyCore

ATmega128: github.com/MCUdude/MegaCore

STM32: github.com/rogerclarkmelbourne/Arduino_STM32

ATmega328PB: github.com/watterott/ATmega328PB-Testing


siehe auch: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=453093.msg3116757#msg3116757
Always decouple electronic circuitry.

arduino-wasser


Go Up