Go Down

Topic: Deep Sky Nachführung Fotografie (Read 6865 times) previous topic - next topic

OneUp2

OK, dann mal los.
Ich habe vor mindestens eine Stunde oder mehr zu belichten. Aufgeteilt in mehrere Einzelbilder. Diese können von 5 Sekunden bis 10 Minuten gehen.

Hardware Technisch bin ich gebunden an das was ich habe.

Gruß Nic

Doc_Arduino

Hallo,

Tommy, warum nicht? Wenn der Motor den ganzen Tag drehen soll dann dreht er eben den ganzen Tag.

TO:
Du benötigst demnach an einem Pin 12,369Hz? Verstehe ich das richtig? Welchen Arduino hast du?
Wird sicherlich nicht ganz aufgehen, aber versuchen kann man es ja mal wie nah man an den gewünschten Wert rankommt.
Tschau
Doc Arduino '\0'

Messschieber auslesen: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=273445
EA-DOGM Display - Demos: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=378279

OneUp2

#62
Dec 20, 2018, 10:53 pm Last Edit: Dec 20, 2018, 10:54 pm by OneUp2
Hallo

Quote
Du benötigst demnach an einem Pin 12,369Hz? Verstehe ich das richtig? Welchen Arduino hast du?
Jupp, genau so sehe ich das. das liese sich doch mit Timern realisieren. Oder auch anders, lch lasse mir da gerne was zeigen.



Ich habe nu einen Nano Clone und einen Mega 2650 Clone.



Edit: Ausdrucksweise korrigert.

combie

Quote
Nun weiß ich nicht weiter. Das mit den Timern verstehe ich nicht wie man da auf einen extern Takt gehen kann.

Wer kann mir weiter helfen?
Als erstes schnappst du dir das "Complete" Datenblatt zu deinem µC.

Dann liest du den gesamten Bereich zu den Timern.
Von Anfang, bis Ende.
Zur Not 3 Mal.

Dort steht alles über die Timer.
Auch welche Eingänge und Ausgänge sie bedienen können.
Der Verstand, und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.

Doc_Arduino

Hallo,

gut, hab schon mal gerechnet. Mit 16MHz Quarz sind rechnerisch 12,3688898 Hz drin. Also sehr nah am Soll.
Ich bereite das mal vor ...
Tschau
Doc Arduino '\0'

Messschieber auslesen: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=273445
EA-DOGM Display - Demos: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=378279

Tommy56

Tommy, warum nicht? Wenn der Motor den ganzen Tag drehen soll dann dreht er eben den ganzen Tag.
Dann bekommst Du aber unter Umständen Abweichungen rein, die bei Fotographie mit 2 Stunden noch nicht ins Gewicht fallen.

Grundsatz: So genau wie nötig, nicht so genau wie möglich. Das erhöht die Kosten.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Doc_Arduino

#66
Dec 20, 2018, 11:43 pm Last Edit: Dec 20, 2018, 11:43 pm by Doc_Arduino
Hallo,

er kann es ausprobieren.  ;)

Er kann noch ein Board suchen welches einen Quarz drauf hat. Ansonsten müßte er den Quarztakt mittels änderbaren Kondensator verstimmen. Allerdings benötigt man dafür die Meßgeräte. Hier würde dann bei mir der Aufwand/Nutzen in Frage gestellt. Ich denke aktuell das die Abweichung für 24h noch keine große Rolle spielt. Kann mich auch irren. Er kann es ja mal nachrechnen. Die unbekannte Taktfrequenz seines Resonators lassen wir dabei mal außen vor.

Der Code würde wie folgt aussehen inkl. 2 Funktionen zum starten/stoppen.

Code: [Select]
/*
  Doc_Arduino - german Arduino Forum
  IDE 1.8.8
  Arduino Mega2560
  20.12.2018

  Sollwert: 12,36943503087136 Hz
  Istwert:  12,36889 Hz (rein rechnerisch)

  Pinouts  >>> http://www.pighixxx.net/pinoutspg/boards/
  Uno      >>> http://www.pighixxx.net/portfolio-items/uno/?portfolioID=314
  Mega2560 >>> http://www.pighixxx.net/portfolio-items/mega/?portfolioID=314

  http://forum.arduino.cc/index.php?topic=547659.0
*/

// Mega
const byte Takt_Pin = 11;     // OC1A bzw. PB5

// Uno
// const byte Takt_Pin = 9;  // OC1A bzw. PB1

void setup()  {

  pinMode(Takt_Pin, OUTPUT);
  set_Timer1();
  start_Timer1();
}


void loop() {

}   // loop Ende


// ****** Funktionen ******* //

void start_Timer1()
{
  TCCR1B |= (1 << CS11) | (1 << CS10); // Timer starten, Prescaler 64
}


void stopp_Timer1()
{
  TCCR1B &= ~( (1 << CS12) | (1 << CS11) | (1 << CS10) ); // Timer stoppen
}


void set_Timer1()   //  Phase Frequenz Correct Mode 9
{
  cli();         // Interrupts ausschalten
  TCCR1A = 0;    // Reset TCCR1A Register
  TCCR1B = 0;    // Reset TCCR1B Register
  TIMSK1 = 0;    // Reset TIMSK1 Register (disable Timer Compare Interrupts)
  TCNT1  = 0;    // Start 0
  OCR1A = 5053;  // TOP Wert bestimmt mit Prescaler den Takt (12,369 Hz)
  TCCR1A = (1 << COM1A0) | (1 << WGM10);
  TCCR1B = (1 << WGM13);
  sei();         // Interrupts einschalten
}  
Tschau
Doc Arduino '\0'

Messschieber auslesen: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=273445
EA-DOGM Display - Demos: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=378279

Doc_Arduino

Hallo,

habs mal durchgerechnet. Mit dem rechnerischen Wert komme ich auf 5328,76519 Umdrehen pro Sternentag (Soll 5329). Nun kommt es nur darauf an wie genau der µC Takt wirklich ist.

Tschau
Doc Arduino '\0'

Messschieber auslesen: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=273445
EA-DOGM Display - Demos: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=378279

postmaster-ino

Hi

Warum zählst Du nicht z.B. ein 32kHz-Signal und berechnest, bei welchem 'Tick' Du den nächsten Schritt machen musst?
Ginge in die Richtung Bresenham.
Auch sollten die 32kHz-Schritte genügend genau auf die 12,batsch Hz Auflösung passen, damit Du keinen Versatz hast.

Dann ist Es auch egal, wie lange Du die Kiste laufen lässt - bedenke nur: Nach drei Tagen wird das Kabel wohl aufgewickelt sein und der Apparatismuß ausfallen.
(auch könnte das in unseren Breitengraden zwangsläufig auftauchende Sonnenlicht Deine Aufnahme 'verwässern')

MfG
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

P_Extruder

#69
Dec 21, 2018, 09:41 pm Last Edit: Dec 21, 2018, 09:43 pm by P_Extruder
... Ich habe vor mindestens eine Stunde oder mehr zu belichten. Aufgeteilt in mehrere Einzelbilder. Diese können von 5 Sekunden bis 10 Minuten gehen.

Gruß Nic
Verstehe ich nicht : soll ein Einzelbild jetzt maximal 10 Minuten belichtet werden und die Kamera andererseits dem Objekt mindestens eine Stunde folgen, um mehrere Bilder von ein und demselben Objekt zu machen?

Letzteres wird z.B. bei Verwendung von WebCams angewendet um aus mindestens 90 Bildern ein einzelnes gutes zu errechnen. Siehe Projekt GIOTTO.

SpaghettiCode

@ P-Extruder,

ja, es werden bei Astro-Bildern fast immer mehrere Bilder verrechnet, um den Rauschabstand zu verbessern.
Dazu muss man die Kamera lange nachführen können, und es entstehen dabei viele Einzelbilder bei höherer ISO.
Durch verrechnen dieser Bilder erreichst Du einen "Wurzel aus Bildanzahl" besseren Rauschabstand zum Nutzsignal.

Gruß André

P_Extruder

#71
Dec 22, 2018, 09:21 am Last Edit: Dec 22, 2018, 10:52 am by P_Extruder
... bei Astro-Bildern fast immer mehrere Bilder verrechnet, um den Rauschabstand zu verbessern.
...
Gruß André
Die sechsteilige YT-Serie befasst sich zwar durchgehend mit WebCams, aber das Hauptaugenmerk liegt wohl auf Planetenfotografie. Deepsky wird da irgendwo auch ausgeklammert (nicht ganz, siehe hier : https://youtu.be/CWV81RfeiBM?t=77 ). Bei Jupiteraufnahmen ist sogar die Rotation des Planeten zu berücksichtigen.

Weshalb ich diese Folge 4 verlinkt habe hat aber einen anderen Grund - nämlich Erschütterungen - egal was fotografiert wird: https://youtu.be/cjToojE8qAw?t=132

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Geruckele der Motoren-Steps und eventuell zusätzliche Aufschaukelungen dieser Schwingungen geringer sein sollen als der im Video erwähnte Bierträger. https://youtu.be/cbrOIvAcOJ4?t=725 spricht von Motoren, aber nicht direkt von Steppern.
Allerdings gibt es auch da Abhilfe : https://youtu.be/cjToojE8qAw?t=564

OneUp2

Hallo alle zusammen,

ich habe hier total vergessen zu schreiben und zu berichten wie es weiter ging.

@ Doc_Arduino: Vielen herzlichen dank für den Code. Er passt hervorragend. Er macht genau das was er soll.

Nun zu meinem Problem das ich bis zu vergangenem Wochenende hatte.

Ich verstehe jetzt warum hier sehr oft sehr schnell geschrieben wird dass man(n) mit den Grundlagen beginnen soll. Ich dachte sehr leichtfertig dass ich das einfach auf einen Nano aufspielen kann. Geht ja vom Prinzip her auch. Nur dass das in meinem Fall nicht ging musste ich nun leidvoll erfahren. Ich spielte den Code auf den Ardunino Mega clone auf und freute mich dass sie etwas dreht. Die richtige Richtung war auch kein Problem. Nun beging ich den Fehler. Aus Platzgründen wollte ich einen Nano Clone benutzen. Alles aufgespielt und raus bei klarer Sicht. Dann kam die Ernüchterung. Nur Strichspuren. Hmmm, evtl doch die falsche Drehrichtung??? Mittels Globus einer Lampe mal kurz das Weltall auf dem Esszimmertisch nachgebaut. Ok, die Erde dreht sich in Richtung Osten somit sollte die Nachführung in Richtung Westen drehen. Richtig, Sie drehte falsch. Drehrichtung mittels Kabel umklemmen geändert. Alles wieder zusammen gesteckt und beim nächsten versuch festgestellt dass es nicht funktioniert. Dann alles weggepackt und erstmal vergessen. Jetzt in den vergangenen Tagen wieder hervorgeholt und überlegt. Alles im Hobbyraum hingestellt und mit dem Mega Clone zum Laufen gebracht. Richtung passte auch. Dann am vergangenen Wochenende war es kurz nach Mitternacht wolkenlos. Kurzerhand alles auf die Terasse und ein  Foto mit 30 Sekunden belichtet. Nur Striche............

Alles rein und in der Küche erstmal abgestellt. Nach 30 Minuten gesehen dass sich gar nix gedreht hat. Dann wieder den Mega Clone angesteckt und siehe da: Es dreht sich etwas.

Alles wieder Raus und Foto geschossen. 30 Sekunden. Keine Striche...
dann gleich mal 2 Minuten und 15 Sekunden ... Auch kleine Striche mehr.

Juchuuuuu

am nächsten Mittag dann mal überlegt und genau gelesen und herausgefunden dass der, ich sage mal, " Takt-Pin" beim Mega der 11er ist und beim Nano der 9er. Bin da aber nur darauf gekommen weil Doc_Arduino es sehr gut in dem Sketch beschrieben hat.

 
Das was das ganze Problem. ich hätte einfach am nano bei 9 anklemmen müssen und könnte mich schon seit einem Jahr freuen.


Nun habe ich gelernt: Wer lesen kann ist Klar im Vorteil.


Nun aber genug geschrieben.

Nochmals Vielen Dank an Alle hier. Ihr seid echt der Hammer


Gruß Nic

Go Up