Go Down

Topic: Vin Output via Netzteil (Read 387 times) previous topic - next topic

Finalshare

Hallo Leute,
Ich bin leider recht neu was den Arduino angeht.

Mein Plan war wie folgt:
Netzteil 12V 10A an den Arduino über die DC Buchse anschließen,
5m LED Streifen (WS2811) Data an 6, Positiv an Vin, und Gnd an Gnd anschließen.
Wäre so am einfachsten, da dann nur der Arduino direkt am LED Streifen sein müsste und nicht auch das Netzteil.

Nun kommt aber der Teil bei dem ich mir nicht ganz sicher bin, auf der einen Seite wird mir gesagt dass der Vin Pin sozusagen nur ein Passthrough vom DC Jack ist und ich ruhigen Gewissens den LED Streifen vom Vin Pin powern kann. Jedoch habe ich auch gelesen dass man das nicht tun sollte, warum auch immer.

Meine Frage an euch wäre, ist es sicher den LED Streifen über den Vin Pin zu betreiben? Und falls ja, kommt auch die Leistung von ~10A dort durch?

Mit freundlichen Grüßen :)

postmaster-ino

Hi

Die Platine wird die 10A nicht sonderlich lange überleben - um Das Mal positiv auszudrücken.
Für 10A brauchst Du schon etwas Kupfer, damit ist die Platine hoffnungslos überfordert.
(bei dem Strom würde an der Kupferbahn zu viel Spannung abfallen, multipliziert mit dem Strom ergibt sich die Leistung - Glückwunsch: Sie bauten einen Toaster ;)

Auch meine ich, daß durch den Hohlstecker nur 4A oder 5A 'durch gingen' - drüber dürfte sich auch Dieser ungesund erwärmen.

10A ist ein Strom, 12V eine Spannung, daraus resultiert eine theoretische Leistung von 120W.

MfG
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

Finalshare

#2
May 18, 2018, 10:18 pm Last Edit: May 18, 2018, 10:20 pm by Finalshare
Hi

Die Platine wird die 10A nicht sonderlich lange überleben - um Das Mal positiv auszudrücken.
Für 10A brauchst Du schon etwas Kupfer, damit ist die Platine hoffnungslos überfordert.
(bei dem Strom würde an der Kupferbahn zu viel Spannung abfallen, multipliziert mit dem Strom ergibt sich die Leistung - Glückwunsch: Sie bauten einen Toaster ;)

Auch meine ich, daß durch den Hohlstecker nur 4A oder 5A 'durch gingen' - drüber dürfte sich auch Dieser ungesund erwärmen.

10A ist ein Strom, 12V eine Spannung, daraus resultiert eine theoretische Leistung von 120W.

MfG
Vielen Dank für die Antwort! :)
Aber ist es nicht so dass nur so viel durchfließt wie "angefordert" wird?
Ich habe mir nur sicherheitshalber das 10A Netzteil geholt weil ich dachte, am Ende fehlt etwas.
Auf Amazon steht u.a. diese Rechnung "max. 20 mA x 60 LEDs/m x 5 m = 6 A Gesamtstrom" bei Maximallast wenn alle LEDs weiß leuchten.

Aber ich glaube nach dieser Antwort werde ich die Streifen einfach auch an das Netzteil hängen statt sie über den Arduino zu powern :)

postmaster-ino

Hi

Bei 5m Länge wirst Du eh mindestens von beiden Seiten bestromen müssen, sonst bricht Dir die Spannung zu weit ein und die LEDs leuchten nur noch rötlich (Rot hat die geringste Flußspannung, hält also am längsten durch).
Einen 5m Streifen, allerdings WS2812B (also 5V) in meinem Windfang habe ich beidseitig mit 4mm² NV-Kabel bestromt.

Auch in diesem Streifen ist nicht sonderlich viel Kupfer verbaut, wo der Strom 'drüber passen' würde - deshalb auch hier große Verluste auf dem Weg.

Wenn bei Deiner 12V Versorgung noch 'genug' für die LEDs über bleibt, kannst Du versuchen, den Stripe jeweils von einer Seite zu bestromen - also GND an die eine Seite anschließen, Vdd an die Andere.
So hat der Strom, egal zu welcher LED Er will (oder soll/muß), immer den gleich langen Weg auf der Leiterbahn.
Könnte aber sein, daß Das von der Kommunikation dann nicht mehr hinhaut, da die Daten 'von GND aus' gesehen werden - und Dessen Potential steigt auf dem Stripe (durch den Spannungsfall, stromabhängig) an.

MfG
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

Rentner

Hallo,

ich hab jetzt immer noch nicht ganz verstanden was Du vorhast.

Also Du hast
eineStromversorgung 12 V 10A  
einen UNO
LED Streifen 5V 6.8A / Meter

Die 6,8-10 A kannst Du auf keinen Fall am UNO abnehmen. Bei dem Vin pin bin ich mir nicht ganz sicher wozu der da ist. Dahinter ist ein Comperator wozu ??   So weit ich weiss kann die interne 5V Versorgung des UNO 700mA und die 3,3V Versorung 70mA.


Du brauchst auf jeden Fall eine Stromversorgung 5V 10A, Den Uno würde ich dann über ein Steckernetztteil und die Power Buchse versorgen.




Franz54

#5
May 19, 2018, 11:15 am Last Edit: May 19, 2018, 11:19 am by Franz54
Mit diesem Teil wird das was.
Damit kannst du 5 Volt 10 Ampere draus machen und den Arduino wie auch deine LED Streifen versorgen. Funktioniert wunderbar, da kannst du Eingangsspannungen bis zu 32 Volt reingeben, also auch deine 12 Volt, und Ausgangsspannung sowie Ausgangsstrom punktgenau einstellen. Gibts mit und ohne Display, funktionieren beide bei mir wunderbar.

Franz

uwefed

#6
May 19, 2018, 07:53 pm Last Edit: May 19, 2018, 08:20 pm by uwefed
Ich nehme mal an wir reden hier von einem orginalen Arduino UNO.

Hallo,

ich hab jetzt immer noch nicht ganz verstanden was Du vorhast.

Also Du hast
eineStromversorgung 12 V 10A 
einen UNO
LED Streifen 5V 6.8A / Meter

Die 6,8-10 A kannst Du auf keinen Fall am UNO abnehmen. Bei dem Vin pin bin ich mir nicht ganz sicher wozu der da ist. Dahinter ist ein Comperator wozu ??   So weit ich weiss kann die interne 5V Versorgung des UNO 700mA und die 3,3V Versorung 70mA.


Du brauchst auf jeden Fall eine Stromversorgung 5V 10A, Den Uno würde ich dann über ein Steckernetztteil und die Power Buchse versorgen.
Bitte genau lesen
Die WS2811 (Controller im 8 poligen IC mit NICHT integrierten LED) gibt es auch auf 12V Streifen wobei 3 RGB LED in reihe geschaltet sind. daß heißt jeweils 3 LED haben die gleiche Farbe.
Der Spannungsstabilissator kann bei weitem nicht 700mA liefern, Er könnte schon wenn er besser gekühlt wäre. Je nach Versorgungsspannung 7V -12V kann er ca 300 bis ca 100 mA liefern ( max Verustleistung wegen Kühlproblme max ca 1W)

Bei 5m Länge wirst Du eh mindestens von beiden Seiten bestromen müssen, sonst bricht Dir die Spannung zu weit ein und die LEDs leuchten nur noch rötlich (Rot hat die geringste Flußspannung, hält also am längsten durch).
Ich würde schon jeden Meter die Versorgungsspannung einspeisen.

Die Platine wird die 10A nicht sonderlich lange überleben - um Das Mal positiv auszudrücken.
Für 10A brauchst Du schon etwas Kupfer, damit ist die Platine hoffnungslos überfordert.
(bei dem Strom würde an der Kupferbahn zu viel Spannung abfallen, multipliziert mit dem Strom ergibt sich die Leistung - Glückwunsch: Sie bauten einen Toaster ;)
Über die Kupferbahnen würd ich mir nicht solche Sorgen machen; die bleiben heil, weil sich vorher die 1A Diode verabschiedet.

Also die 12V an den Arduino anschließen und an den LED Strip in vielen Punkten. Zwischen Arduino und Strip würd ich auf dem Datenpin einen 330 Ohm Widerstand schalten um den ersten WS2811 zu schützen.

Grüße Uwe

Go Up