Go Down

Topic: 3 W LED mit Arduino (Read 359 times) previous topic - next topic

TomTower

Hallo Liebe Community,

ich bin komplett neu in der Arduino Welt, doch benötige dieses nützliche Tool um in meinem Studium voran zu kommen.

Ich habe auch gleich eine Frage und hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

Und zwar möchte ich eine 6v 3W LED mit meinem Arduino Uno betreiben. Leider glimmt die LED nur sehr leicht was, soweit mich meine sehr dürftigen Kenntnisse nicht täuschen, an der zu niedrigen Ampere-Ausgabe liegt.

Des Weiteren möchte ich die LED dimmen, deswegen der Arduino.

Ich hatte mich im Internet über Transistoren belesen aber bin zu keinem, mir verständlichen Ergebnis gekommen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße

HotSystems

Diese Led darfst du nicht direkt am Arduino anschließen.

Poste mal einen Hyperlink zur Led, dann können wir mehr erkennen.

Und ja, du brauchst dazu einen Transistor, besser einen Mosfet zum dimmen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

TomTower

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Hier der Link:

Klick


nix_mehr_frei

Du benötigst eine steuerbare Konstantstromquelle für 500 mA, oder auch etwas weniger. Deren Betriebsspannung muß 6V plus der nowendigen Dropspannung (Eigenbedarf der KSQ) liegen. Diese kannst du fertig kaufen, oder auch selber aufbauen.
Wenn du was fertiges verwenden willst, dann z.B. diese hier: https://www.reichelt.de/led-trafo-9-56-v-500-ma-mw-ldd-500h-p148010.html?&trstct=pol_21
rot ist blau und Plus ist Minus

michael_x

Quote
oder auch selber aufbauen.
Hast du da auch einen Link ? ( Dimmable, Schaltregler, also kein LM317 Linear-Regler ? )

TomTower

Quote
Du benötigst eine steuerbare Konstantstromquelle für 500 mA, oder auch etwas weniger. Deren Betriebsspannung muß 6V plus der nowendigen Dropspannung (Eigenbedarf der KSQ) liegen. Diese kannst du fertig kaufen, oder auch selber aufbauen.
Wenn du was fertiges verwenden willst, dann z.B. diese hier: https://www.reichelt.de/led-trafo-9-56-v-500-ma-mw-ldd-500h-p148010.html?&trstct=pol_21
vielen Dank.
Und die steuerbare Konstantstromquelle klemme ich dann zwischen meinen Arduino und der Lampe nehme ich an?

Theseus

Die Konstantstromquelle kommt zwischen Netzteil (>=9V) und Lampe. Der Arduino wird mit GND/-Eingang und dem Steueranschluss der Konstantstromquelle verbunden. Empfehlenswert ist noch ein 10kOhm-Widerstand zwischen GND und Steueranschluss, damit beim Start des Arduinos die Lampe ausbleibt.

TomTower

Okay. Dann ersetzt die Konstantstromquelle also den Transistor?

postmaster-ino

Hi

Die KSQ ist das schaltende Element in dem Stromkreis der LED.
Somit hast Du nicht mehr einen Transistor anzusteuern, sondern die KSQ, so gesehen ersetzt die KSQ also den Transistor.

Wichtig ist, daß die GNDs Alle verbunden sind, sonst 'sieht' die KSQ das Steuersignal des Arduino nicht (da Dieser potentialfrei zur KSQ wäre).

MfG

TomTower

Vielen Dank erst einmal für eure Tipps. Morgen müsste die KSQ von Reichelt ankommen.
Ich habe von einem Kumpel diese KSQ bekommen:

Klick

Da diese nur 350 mA statt der 500 mA hat eher nicht oder?

postmaster-ino

#10
Jul 16, 2018, 07:10 pm Last Edit: Jul 16, 2018, 07:11 pm by postmaster-ino
Hi

Die LED wird damit auf jeden Fall leuchten - zwar nicht in voller Leuchtstärke, aber zum Spielen sollte Das gut genug sein.

WICHTIG:
NIE die LED an die eingeschaltete KSQ anschließen
NIE die LED falsch herum an die KSQ anschließen

In beiden Fällen wird Dir die LED DIREKT sterben!!
(ok, im 2.ten Fall erst nach dem Einschalten ...)

MfG

TomTower

okay dankeschön. Dann werde ich mich direkt mal dransetzen und probieren :)

Go Up