Go Down

Topic: Problem mit dem DAC vom Due (Read 1 time) previous topic - next topic

HTML-Fan

Okay, ich versuche jetzt mal, mit
Code: [Select]
void setup(){}
byte wert = 0;
void loop(){
  analogWrite(DAC0, wert);
  wert++;
  delay(10);
}
zu messen.

HTML-Fan

#31
Jul 25, 2018, 06:07 pm Last Edit: Jul 25, 2018, 06:09 pm by HTML-Fan
Ich hab' jetzt das Multimeter an den DAC0 gehalten und das Multimeter hat nur so ein bisschen zwischen -0.05 und 0.05 Volt rumgespinnert. Ist eben nicht das beste. Zeigt mir auch beim 5V-Pin nur irgendwie 4.76 an. Aber egal. Also, ist der DAC platt?

HTML-Fan

Ich habe jetzt mal den anderen DAC mit diesem Sketch gecheckt und da wurde mir etwas Sägezahnmäßiges (das Multimeter aktualisiert nur 3 Mal pro Sekunde) am Multimeter angezeigt. Der DAC0 scheint durch zu sein - der andere läuft aber noch. Ich habe alle digitalen Pins gecheckt und keine Schäden gefunden.
Also, viiiiielen Dank an alle, die hier mir geholfen haben und mich 11-Jährigen ausgehalten haben!

postmaster-ino

Hi

Solange Du uns nicht zu sehr ärgerst, darfst Du hier auch gerne 12 werden ;)

Schön, daß Du die Schäden eingrenzen konntest!
Wie geschrieben würde ich den µC nicht wegschmeißen, aber auf jeden Fall markieren - Nichts ist schlimmer, als wenn Du diesen Hardware-Defekt in der nächsten Schaltung als Fehlerbild ergründen sollst.

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

HTML-Fan

Hi

Solange Du uns nicht zu sehr ärgerst, darfst Du hier auch gerne 12 werden ;)

Schön, daß Du die Schäden eingrenzen konntest!
Wie geschrieben würde ich den µC nicht wegschmeißen, aber auf jeden Fall markieren - Nichts ist schlimmer, als wenn Du diesen Hardware-Defekt in der nächsten Schaltung als Fehlerbild ergründen sollst.

MfG
Ja, es klappt alles jetzt mit DAC1! Ich erzeuge gerade Atari-ST-ähnliche Sounds (3-Bit-Sägezahn) und alles klappt!

Go Up