Go Down

Topic: Daten über ein Ethernet-Shield in eine txt auf dem laptop speichern (Read 1 time) previous topic - next topic

ThePhil

Momentan besteht halt leider das Problem das mir als Anfänger der weitere Ablauf fehlt und ich nicht weißß wo ich am besten anfange... :)

combie

Momentan besteht halt leider das Problem das mir als Anfänger der weitere Ablauf fehlt und ich nicht weißß wo ich am besten anfange... :)
Das ist ganz normal....
Geht jedem Anfänger so.


A: Was will ich "wirklich" erreichen?
(keine Schritte benennen, welche man einem Weg zuordnen könnte)

B: Welche Wege gibt es, das zu erreichen, was ich erreichen will?

C: Entscheidung treffen.

D: Entscheidung durchsetzen.

---

Ohne A beantwortet zu haben, ist B nicht fest zu legen.

Ohne die Antworten auf B zu kennen kann C nur falsch werden.
Ohne Ahnung zu haben auch.

D: ist das einfachste.. eine reine Fleißübung.
Das gelernte Wissen anwenden.

--
Was der springende Punkt ist, ist doch klar: "Das gelernte Wissen"
Und, das ist exakt deine Baustelle.
Lerne.
Das ist der einzige Weg, welcher aus dem Anfängertum heraus führt.
Aber auch einer, den wir dir nicht abnehmen können.
Denn: "Selber lernen, macht selber schlau."




Alle sagen: Das geht nicht!
Einer wusste das nicht und probierte es aus.
Und: Es ging nicht.

Tommy56

Nimm doch erst mal den WCF-Dienst und lasse den Arduino konstante Daten dahin senden. Diese gibst Du dort dann erst mal aus (Konsole,Textdate, was auch immer).

Wenn das sicher funktioniert, kannst Du Access anbinden und die Daten einspeisen.

Als letztes sollte dann die Datenerzeugung auf dem Arduino angehen.

Dabei überall erst mal viele Debugausgaben einbauen.

So würde ich vorgehen, wenn ich so etwas bauen wöllte, was ich zum Glück nicht muss. Ich hätte auch kein Access.

Das wird nur mit viel Lernen deinerseits realisierbar sein. Copy & Paste ist da nicht mehr drin.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

TriB

diese kann dann auch daten an die IP Adresse des Dienstes schicken von wo ich diese dann mit dem Arduino auslesen kann ? :)
Nein.
Wenn Du den Weg mit dem WCF-Dienst gehst, stellst Du vereinfacht gesagt, ein Formular bereit. Aber eins für Maschinen, keines was Du siehst ;)
Dort hast Du ein paar Eingabefelder, z.B. Temperatur, Uhrzeit & Luftdruck (Oder was auch immer Du so speichern möchtest).
Dein Arduino kann nun exakt diese 3 im WCF-Dienst definierten Werte entgegen nehmen und verarbeiten.

Möchtest Du nun Daten zurück übermitteln, kannst Du direkt auf diese Anfrage antworten. Vergleichbar mit einer Funktion mit Rückgabewert:
Code: [Select]
string SaveValues(decimal temp, datetime currTime, int pressure)
{
  ObdConnector.Save(temp, currTime, pressure);
  return "Alles prächtig";
}

Das klappt dann aber nur im Zuge der Datenübermittlung vom Arduino.

Möchtest Du am PC/Dienst entscheiden, wann Du etwas an den Arduino übermitteln möchtest, so musst Du genau den Weg andersherum gehen:
Einen Server auf dem Arduino aufbauen und diesen vom PC ansprechen.


Aber da muss ich mich nun den Anderen anschließen und so langsam intervenieren.
Beginn mit dem kleinsten Teil und bring das erstmal zum laufen. Das dauert beim ersten Mal einfach lange. Das ist so und kann man nicht ändern. Einen WCF Service aufzusetzen und diesen vom Arduino anzusprechen um irgendwelche Dummy-Daten zu übertragen, halte ich ebenfalls für die beste Idee.
Dann kann man sich Stück für Stück weiter vorkämpfen. Es klappt nicht von Anfang an alles durch zu planen, ohne die Bestandteile zu kennen.

noiasca

... schön langsam glaube ich auch dass es für dich einfacher wäre, am Arduino einen Webserver zu machen und Access die Daten vom Arduino mittels http pullen zu lassen.

Dazu solltest aber wie vom Combie zu angeregt mal beschreiben was du eigentlich erreichen willst.

Wo hast du welche Daten in welchem Intervall aktualisiert vorliegen und
wohin sollen diese in welcher Form mit welcher Aktualität wirklich hinkommen.

Dein Ursprungspost war du willst ein TXT haben, da war noch nichts von Access.
Jetzt schreibst du schon eine weile von Access (ohne auf meine Frage einzugehen, welche Kenntnisse du in Access hast).

D.h. es wäre gut, wenn du klar beschreibst, wass du wirklich erreichen willst - und welche Kenntnisse du mitbringst.

tell me what you want what you really really want

(@others: sorry, ich bin bereits Kanban geschädigt)

DE: Wie man Fragen postet:
1. was hat man (Sketch und Hardware)
2. was SOLL es machen
3. was macht es: IST (Fehlverhalten, Fehlermeldungen, Serial.Output ...)
4. Eine Frage stellen bzw. erklären was man erwartet

ThePhil

Also ich habe eine Access Datenbank die meinem Arduino eine Zahl schickt 1,2 oder drei mit der ich dem Arduino sagen möchte welchen Spielmodus ich ausgewählt habe. Wenn dann das Spiel beendet ist möchte ich das der Arduino mir den erspielten Punktestand zurück gibt und ich diesen dann in der Datenbank auswerten kann. Meine Kenntnisse im Umgang mit Access sind dabei die Grundkenntnisse welche ich durch das Projekt jetzt schon ein wenig erweitern konnte.


und Danke für die vielen antworten :)

ThePhil

Dabei muss man vielleicht noch sagen das ich Access gewählt habe weil man dort eine Benutzeroberfläche gut gestalten kann und ich gedacht habe das ich nicht mehr benötigen würde wie Access mir bereitstellt.

Go Up