Go Down

Topic: Anschluss RS232 Sensor an Arduino über Pegelkonverter Max232 (Read 251 times) previous topic - next topic

postmaster-ino

... das ist eine rethorische Frage ;-)
hätte jetzt eher das Wort 'sarkastische' vermutet ;)

HotSystems

.....
Darüber hinaus: wenn man schon ein fertiges Modul verwendet, wäre es dann nicht sinnvoller, ein Datenblatt des Moduls und nichte eines einzelnen Bauteils auf dem Modul zu posten? Und nein, Ihr müsst nicht darauf antworten ... das ist eine rethorische Frage ;-)
Das wurde dem TO ja auch schon mehrfach mitgeteilt und den Rest lasse ich mal so stehen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

dr_nobody

Danke an alle für eure Hilfe. Der Pegelwandler funktioniert und der Sensor lässt sich auslesen. Ich habe GND des Sensors zusammen mit 0V am Minus Anschluss des Pegelwandlers (RS232 Seite) und GND vom Arduino an Minus der TTL Seite angeschlossen.

Das erste Max232 Board hatte offensichtlich einen Schuss, deshalb nach dem Misserfolg meine Frage im Forum, da ich einen Anschlussfehler vermutete. Das zweite Max232 Board funktioniert nun einwandfrei.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass man es auf der TTL Seite nur mit 3,3V speist, sonst wird der Max232 heiß.

HotSystems

.....
Wichtig ist auf jeden Fall, dass man es auf der TTL Seite nur mit 3,3V speist, sonst wird der Max232 heiß.
Deswegen heißt der ja auch Max3232 und nicht Max232.
Und die Angabe findest du in jedem Datenblatt.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up