Go Down

Topic: DrawPixel, DrawLine in Windows Fester (Read 1 time) previous topic - next topic

Tommy56

Da wird es bestimmt eine Hilfe im Programm geben.

Ich habe Dir ja gesagt, dass das nicht so einfach wird. Da musst Du wohl erst mal Deine GUI-Elemente mit einem GUI-Editor bauen und dann den verbindenden Code schreiben. So war es früher (tm) bei Delphi.

Da wird es aber auch Foren dafür geben. Das ist definitiv kein Arduino-Thema. Bei Prozessing hätte es ja noch Berührungspunkte wegen der Verwandtschaft zur Arduino-IDE gegeben.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Serenifly

#16
Dec 23, 2018, 06:23 pm Last Edit: Dec 23, 2018, 06:45 pm by Serenifly
Visual Basic
Wieso immer Visual Basic? Das ist der allerletzte Dreck und existiert nur weil man Firmen den Umstieg auf .NET erleichtern wollte. Aber wenn man von einem C Dialekt kommt muss man erst mal eine komplett andere Syntax lernen

Wenn dann C# oder vielleicht Visual C++ wenn man bei C++ bleiben will.

themanfrommoon

Sehr interessant!
Ich habe gerade ein Tutorial für Visual Basic 2017 gesehen.
Das ist das erste von allen anderen, das genau das zeigt was ich suche.
-> neues Projekt -> eine leere Form steht da, und man kann eine TextBox per Drag&Drop erstellen, usw.
So schön einfach kann es sein.
So hab ich das bei keinem anderen Tutorial von keiner anderen Sprache gesehen. Warum nicht?

themanfrommoon

Ich bin zu blöd für diese Welt!
Ich will nur ein mega einfaches Programm schreiben, was vor 25 Jahren auf einem C64 super easy war.
Es gelingt mir ums verrecken nicht. Ich bin mega genervt.

Nun habe ich Visual Studio runtergeladen und auch noch Qt, und ich stehe wie der Ochse vorm Berg. Das kann doch wohl nicht war sein....?!?!?!

In der Arduino IDE ist das so mega easy, das hab ich sofort verstanden, obwohl ich nie vorher C++ programmiert habe.


Wieso geht das nicht genauso einfach statt auf einem µC in Windows?
Ich möchte nun Serenifly's Rat folgen und C# benutzen (habe da gerade nochmal ein bischen drüber gelesen, und ich kann die Argumentaton teilen :-)


Ich möchte also einfach nur in C# ein paar blöde Pixel und Linien ausgeben, und ein paar Werte aus TextBoxen auslesen. Nix spieleprogrammieren, Webanwendungen und Netzwerkwasweiss ich, einfach nur ein paar blöde Pixel.
Ich raffs nicht.
Ich weiss nichtmal wie ich anfangen soll.

Gibt's nicht irgendwo C# auf Windows für Vollidioten? Das kann doch nicht so schwer sein?!


Lieben Gruß,
der verzweifelnde Chris....

Serenifly

#19
Dec 23, 2018, 07:45 pm Last Edit: Dec 23, 2018, 07:56 pm by Serenifly
Qt brauchst du nicht. .NET hat zwei GUI Frameworks. Das ältere Windows Forms (veraltet und nicht mehr weiterentwickelt, aber als Anfänger sehr einfach zu erlernen) und das modernere Windows Presentation Foundation (WPF). Zu denen gibt es im Internen massig Anleitungen

Es gibt auch Anleitungen um damit auf Komponenten zu zeichnen. Da kann man z.B. einfach ein Panel nehmen. Da kann man auch mehrere Varianten finden.

Es gibt mit der Chart Klasse auch eine eigene Kompetente für Diagramme, der man einfach Koordinaten oder Werte zum Anzeigen übergeben kann. Wobei das nicht ganz trivial ist, da es da unzählige Optionen und Einstellungen gibt:
https://docs.microsoft.com/en-us/dotnet/api/system.windows.forms.datavisualization.charting.chart?view=netframework-4.7.2
http://www.just-about.net/mschart-grundlagen

Tommy56

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Rentner

Wieso immer Visual Basic? Das ist der allerletzte Dreck und existiert nur weil man Firmen den Umstieg auf .NET erleichtern wollte. Aber wenn man von einem C Dialekt kommt muss man erst mal eine komplett andere Syntax lernen

Wenn dann C# oder vielleicht Visual C++ wenn man bei C++ bleiben will.
Danke für den Anpfiff, :)

der Link sollte dem T0 nur zeigen das es relativ einfach sein kann Linien , Kreise, in ein Fenster zu zeichnen. Ich hab auch geschrieben das es in C sicher ähnlich einfach ist.

Das Visual-Studio nicht so einfach gehalten ist wie die Arduino IDE liegt nun mal in der Natur der Sache.

mfg Heinz




Go Up