Go Down

Topic: "Outdoor" Bedienknöpfe und Display (Read 1 time) previous topic - next topic

BLU1

Dec 08, 2018, 09:39 am Last Edit: Dec 08, 2018, 09:40 am by BLU1
Hallo,

ich möchte eine Hühnerklappe mit Hilfe eines Arduinos und eines kleinen Motors realisieren. Hierzu würde ich gerne mindestens 3 gut bedienbare Knöpfe am Arduino anschließen, über die man die Hühnerklappe (Zeitpunkt zum Schließen / Öffnen der Klappe,...) programmieren und manuell steuern kann. Ein einfaches Display (zwei bis fünf zeilig, spritzwasser geschützt) wollte ich ebenfalls anschließen.

Bei beidem wurde ich leider nicht fündig. Vermutlich auch, weil ich nicht genau weiß, wie man diese Art von Bedienelementen nennt.
Thanks and kind regards,

Felix

MiReu

Moin,

nimm ein durchsichtiges spritzwassergeschütztes Gehäuse und kapazitive Taster - fertig.

Gruß 

MiReu
Wer nix macht, macht nix falsch, lernt aber auch nix.

HotSystems

.....
Bei beidem wurde ich leider nicht fündig. Vermutlich auch, weil ich nicht genau weiß, wie man diese Art von Bedienelementen nennt.

Das mit dem Gehäuse wurde ja schon geschrieben.
Als Taster kannst du auch diese einsetzen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Rentner

Hallo,

Google mal nach IP Schutzart. IP55 ist schon gut. Bei dem oben angegeben Link fehlt Dir dann noch das Kontaktelement.  Die Industrie Bedienelemente haben meist IP67


Taster

BLU1

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Die Teile sind ja gar nicht mal so günstig. Dann werde ich mir mal anschauen, wie man die ansteuert und hoffentlich in kürze mein erstes Arduino Projekt starten. ;)
Thanks and kind regards,

Felix

HotSystems

Die Teile sind ja gar nicht mal so günstig......
Du hattest ja auch nicht geschrieben, dass du etwas günstiges suchst..  ;)
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

postmaster-ino

Hi

Über welche Wetterverhältnisse reden wir denn hier?
Wird ja nicht gleich IP68 werden müssen - und für Schutzkleinspannung und Spritzwasserfest würde IP X3 reichen.
Klar hält Das dann keine 20 Jahre, aber dafür kostet der Micro-Taster, Der von der Betätigung getastet wird, auch kein Vermögen.
Ist dann aber halt auch Selbstbau - für Fertig und zusammen passend wäre meine Lösung Eaton-M22, Schaltschrank Fronteinbau Bedien/Anzeigeelemente (die 22 ist, nebenbei, der benötigte Loch-Durchmesser).
In einem Edelstahl-Kasten montiert bleibt das Groh an Wetter draußen.
Durch die Sonne wird das Zeug aber nicht ewig halten, aber alle paar Jahre Mal die Betätigung getauscht, sollte auch finanziell nicht das Problem werden.

MfG

Rentner

Hallo,

sowas geht ja auch

Taster Wasserdicht


hab aber keine Schutzart gefunden

Heinz

postmaster-ino

Hi

DAS ist natürlich gegen das M22-Zeug ein Schnäppchen - keine 2 Euro für einen Edelstahl-Taster zum Fronteinbau.
Die Suche habe ich mir Mal in die Lesezeichen gepackt ...

MfG

BLU1

Hallo,


vielen Dank für eure Antworten. Die günstigeren Varianten sehen definitiv interessant aus. Zumindest um mir einen ersten "Prototypen" zu bauen. Ob der dann jemals nochmal angefasst wird, so lange er läuft, sei mal dahingestellt, aber auch wenn es nicht klappt, wäre es finanziell weniger schmerzhaft.

Die Klappensteuerung würde vermutlich sogar im Hühnerstall hängen und z.B. über eine Umlenkrolle arbeiten. Dann wäre die Wetterfestigkeit sogar nicht mal so wichtig.
Thanks and kind regards,

Felix

LowArt

hab aber keine Schutzart gefunden
Vermutlich ist die Zertifizierung teurer als der Schalter selber. Von dem her hat der wohl offiziell keine Schutzart.

Ich selber nehme auch gerne kapazitive Schalter her. Funktionieren ganz gut für einfache Anwendungen. Suche mal nach TTP223B. Beachte auch das viel billig Elektronik direkt aus China verschickt wird. Die Sachen kommen eigentlich recht zuverlässig an aber man muss eben etwas Geduld mitbringen.



qualidat

Ich würde das kleinste Nextion Display (2.4") mit resitivem Touch hinter einer wasserdichten Folie verwenden.

Also wenn es da noch mehr Interessenten für so einen wasserdichten Display/Taster Block gibt, würde ich mich bereit erklären so einen zu entwickeln (könnte ich gerade auch selbst gebrauchen), und hier zu veröffentlichen. Dann kann sich jeder den Krempel halt selbst ausdrucken.

Da müsste man halt nur gemeinsam mal die Anforderungen definieren.

Gruß SG

Go Up