Go Down

Topic: [Status: ungelöst] zu definierb. Zeiten: Sonnenaufgang / Sonnenuntergang simul. (Read 1 time) previous topic - next topic

Franz54

#Mike_777
Bekommt man von dir nur eine Antwort wenn man dir den Code vorkaut???

Das was ich dir in #21 empfohlen habe, kann jeder Depp umsetzen wenn er ein - zwei Tage danach sucht. Einen Analogen Eingang an dem ein Lichtsensor angeschlossen ist, auf dem bekomme ich werte von 0-1024 als derzeitiger Lichtwert aussen. Den gebe ich auf einen PWM Ausgang mit 0-254 wieder aus, und steuere damit das Licht im Terrarium. bei den Feinheiten werden sicher einige User gerne helfen. Ich würde wohl zwei Licht-Sensoren benutzen, bei denen einer die Werte für weniger starkes Licht übergibt (Aus der Dunkelheit bis Tageslich bei Wolken), und einer, der die Werte für extreme Helligkeit, also wenn die Wolckendecke aufreisst und die Sonne durchkommt. Mit dem zweiten Wert würde ich dann auch extra helle Lampen ansteuern. Mit einem Sensor bekommt man nicht die ganze Bandbreite des Tageslichtes in den Kasten. Das Programm muss nur einen Analogen Pin als Eingangspin definieren, die Werte dort abfragen. Die sind 0-1024. Diesen Wert mapen auf 0-254 und den Wert dann auf einen PWM Pin ausgeben der als Augangspin definiert ist. Kein Hexenwerk. Sondern leichte Kost. Und du hast echte Tagesabläuft, jeden Tag anders, weil auch das Wetter vor der Tür jeden Tag anders ist.

Das ganze wäre sehr leicht zu bauen und es würden echte Tagesabläuft ins Terrarium bringen. Aber wenn du warten willst dass dir jetzt jemand den Code dazu schreibt, solltest du dich auf ne lange Zeit einrichten. Vielleicht Weihnachten nextes Jahr, vielleicht auch nicht. Hier im Forum bekommt man Hilfe beim Code erstellen, aber nur wenn man sich selber erst mal bemüht, einen Code zu verfassen. Wenn der nicht so funktioniert wie es sein sollte, bekommt man sicher Tipps wie man die Fehler rausbringt.

Mike_777

Soll da eine RTC die Uhrzeit als Grundlage liefern, oder ein fixer Intervall zwischen Aufgang/Untergang?
RTC kannst du direkt aus den mit der Lib mitkommenden Beispielen abschreiben.

Fixer Intervall kannst du nach Beispiel BlinkWithoutDelay machen
Auch hier ein Codebeispiel

https://www.arduino.cc/en/Tutorial/BlinkWithoutDelay

so jetzt musst du dich nur noch hinsetzen und MACHEN.
Beispiele hast du nun genug.

Top, vielen Dank Dir, das hilft mir schon mal!

Mike_777

@Franz54

Danke für Dein ausführliches Schreiben!
Das hier ist mal der Start für mich, um das Geschilderte umzusetzen.
Wenn das noch keiner derart umgesetzt - bzw. das hier nicht liest und antwortet - hat bin ich auch gern der erste, der hier den kompletten Code veröffentlicht.

Zum Thema:

Lichtsensoren benötige ich nicht, da ich den SA/SA fix starten will - gern auch RTA-unabhängig und mit definiertem Zeitabstand.


Ich bleib weiter am Warten und schau mir derzeit die o. g. Links bzw. Codes an und teste damit :-)

Rentner

Hallo,

der T0 hat in dem ersten Beitrag von 12V gesprochen, also sehe ich da Sicherheitstechnisch mal nicht so ein Problem.

Wenn Du eine 12V Gleichspannungsquelle hast sollte das eigendlich kein Problem sein. Das sollte dann mit einem logik Level Mosfet N Kanal  und PWM gehen.Wenn Du einen  Trafo hast der für die Lampen in der Regel benutzt würde ich erst einen Gleichrichter dahinter schalten.


Glühbirne schalten

Du willst das ja Uhrzeit abhängig machen , also benötigst Du eine RTC (real time Clock) oder ein Wlan fähigen Controller und machst das mittels NTP.


Dann must Du ein bischen Ardoino üben und verstehen wie man was macht. Dazu kannst Du mit einer LED anfangen und die rauf und runter dimmen.

ich hab Dir jetzt mal ein paar Begriffe serviert die Du mal googeln kannst um dich da etwas schlau zu machen.


schöne Weihnachten

Heinz


HotSystems

Hallo,

der T0 hat in dem ersten Beitrag von 12V gesprochen, also sehe ich da Sicherheitstechnisch mal nicht so ein Problem.
.....
Richtig und das wurde vom TO nachträglich geändert, vermutlich um uns total zu verwirren.

@TO
Änderungen werden nicht einfach gelöscht.

Und der fettgedruckte Satz ist auch noch provokant.
Was das soll, weiß evtl. nur der Weihnachtsmann.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

Langsam wird das hier lustig.
Nur weil du Mike_777 zu faul bist, selbst zu lernen, erwartest du hier Beispiele, die es reichlich im Web gibt.
Vergiss nicht, den Zähler hochzusetzen.
Wie wäre es denn, mal zu googeln, oder kannst du das auch nicht.

Mein Vorschlag an den Moderator:
Den Thread schließen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

combie

Quote
Und der fettgedruckte Satz ist auch noch provokant.
Was das soll, weiß evtl. nur der Weihnachtsmann.
Meine langjährige Forenerfahrung kann das Profil schon (zu einem großen Teil) deuten.
Leider (oder zum Glück?) kann/möchte ich diese "Deutungen" hier nicht unbedingt öffentlich preis geben.
Vielleicht mal in abstrakter Form, aber nicht User bezogen.

Z.B. meine schon seit einiger Zeit aktuelle Singnatur ist ein Spiegel dieser Deutungen
Hier mal als Zitat, da sie sich durchaus wieder ändern kann.
Quote
Schreie nach Besserem, bis du es auch erhältst.
Das noch Bessere verabschiedet sich rechtzeitig vor deinem Lärm.
Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit.

Quelle: Joseph Joubert

HotSystems

Z.B. meine schon seit einiger Zeit aktuelle Singnatur ist ein Spiegel dieser Deutungen
Hier mal als Zitat, da sie sich durchaus wieder ändern kann.
Quote
Schreie nach Besserem, bis du es auch erhältst.
Das noch Bessere verabschiedet sich rechtzeitig vor deinem Lärm.
combie, sehr treffend.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

P_Extruder

... Z.B. meine schon seit einiger Zeit aktuelle Singnatur ist ein Spiegel dieser Deutungen
Hier mal als Zitat, da sie sich durchaus wieder ändern kann.
Solange von vorkauen und schreien die Rede war konnte ich die Vorstellung von Milchfläschchen nicht verdrängen.
Also holte ich Rat bei Reisenberg und denke jetzt an Pampers  :smiley-eek-blue: :

Auch das Herzeleid dringt irgendwann bis zu den Därmen hinunter.
© Martin Gerhard Reisenberg (*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor

Franz54

Ich bleib weiter am Warten und schau mir derzeit die o. g. Links bzw. Codes an und teste damit :-)
Ja, mache das. Wie heist es so schön. Ich hole mir Popkorn und schaue nur noch von aussen aufs Thema.

HotSystems

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

michael_x

[Stand 26.12. gibt es hier bis #41 noch keine Code-Beispiele]
Der erste Beitrag wird wohl laufend aktualisiert. Nun muss nur noch jemand diesen Faden immer wieder hoch holen.

postmaster-ino

Hi

Worin man nun nicht wirklich Sinn sehen muß - da sich so auch sämtliche Antworten, Die gemacht wurden, nicht mehr auf den jetzigen Post beziehen - Alles in Allem also nur noch gequirlter Mist.

... aber zumindest gibt es immer noch keinen Code, Den der TO ohne Eigeninitiative benutzen kann ... im Nachbar-Thread wurde was von Weihnachtlich und so erzählt - hier ist's eher Mr. Scrooged :)

In diesem Sinne: Schönen 2.ten Weihnachtsfeiertag

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

HotSystems

Der erste Beitrag wird wohl laufend aktualisiert. Nun muss nur noch jemand diesen Faden immer wieder hoch holen.
Na klar.....was besseres hat der TO ja auch nicht zu tun, bzw. kann er auch nicht.
Also lassen wir ihn spielen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up