Go Down

Topic: PCF8574P - Verständliches Beispiel gesucht (Read 2557 times) previous topic - next topic

HTML-Fan

Da machst du alles richtig.
Und wenn man's mal nicht richtig macht, ist das auch nicht weiter schlimm, die Dinger kosten ja nix.

postmaster-ino

Hi

Für die Anderen gibt's zur Not Google als Wegbegleiter zum Datenblatt.
Sehe darin nun kein größeres Problem.

Eigentlich im Gegenteil - bevor ich groß auf der Platte nach dem PDF suche (~/Dokumente), spucken mir Google und Konsorten das PDF binnen Sekunden auf den Monitor.

MfG
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

HotSystems

Und wenn man's mal nicht richtig macht, ist das auch nicht weiter schlimm, die Dinger kosten ja nix.
Mal nicht so verschwenderich.
Es geht nur darum, das es funktioniert.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

ElEspanol

#18
Jan 06, 2019, 12:43 pm Last Edit: Jan 06, 2019, 12:49 pm by ElEspanol
Für LCDs nimmt man die als fertige Backpacks zum direkten Verlöten. Die haben aber nicht alle Anschlüsse direkt herausgeführt.
Als I/O Modul haben sie alle 8 Anschlüsse rausgeführt und sind so auch ideal um 4x4 Keypads anzubinden. Gibt sogar ne Lib dafür.
Nur so als Info für die, die das noch nicht wissen.

HTML-Fan

#19
Jan 06, 2019, 01:50 pm Last Edit: Jan 06, 2019, 01:50 pm by HTML-Fan
Diese fertigen Backpacks kosten aber schon 60 Cent - der 25-Cent-IC + ein Stück Lochrasterplatine erscheinen mir da günstiger.

Tommy56

Das kommt immer darauf an, mit welchem Wert Du Deine eigene Zeit einrechnest.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

HotSystems

Das kommt immer darauf an, mit welchem Wert Du Deine eigene Zeit einrechnest.

Gruß Tommy
Nichts....elfjährige dürfen noch nicht arbeiten, für Geld schon gar nicht. ;)

Ich sehe das allerdings auch als Milchmädchenrechnung.
Nur Lochrasterplatine reicht da nicht.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HTML-Fan

Ich bin eigentlich immer ganz froh, wenn ich einen Zeitvertreib habe. An den Lötkolben darf ich, wenn ich will (oder zumindest fast, ich löte auf einem Glasbrettchen und manchmal das wird auch zum Brot schneiden benutzt), an den PC aber nicht.
Okay, neben der Lochrasterplatine und dem IC bräuchte ich noch ein paar Käbelchen, aber da kann ich meine alte unbenutzte, aber benutzbare Schwarz/Rot-Litze nehmen.

HotSystems

.....
Okay, neben der Lochrasterplatine und dem IC bräuchte ich noch ein paar Käbelchen, aber da kann ich meine alte unbenutzte, aber benutzbare Schwarz/Rot-Litze nehmen.
Nein, wenn du es richtig machen willst, brauchst du noch mindestens ein Trimmpoti und einen keramischen Kondensator.
Evtl. noch den einen oder anderen Widerstand. Aber die kosten ja nix, ist somit auch egal.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HTML-Fan

Nein, wenn du es richtig machen willst, brauchst du noch mindestens ein Trimmpoti und einen keramischen Kondensator.
Evtl. noch den einen oder anderen Widerstand. Aber die kosten ja nix, ist somit auch egal.

Ja, man bräuchte einen Trimmer, der lässt sich aber auch durch einen festen Widerstand ersetzen - die kosten echt fast nichts, 100 kriegst du für 1€. Von einem Kondensator bei einem normalen 1602-LCD habe ich noch nie gehört, höhstens ein Elko für die Stabilisierung der Stromversorgung. Wo braucht man den denn?

HotSystems

Ja, man bräuchte einen Trimmer, der lässt sich aber auch durch einen festen Widerstand ersetzen - die kosten echt fast nichts, 100 kriegst du für 1€. Von einem Kondensator bei einem normalen 1602-LCD habe ich noch nie gehört, höhstens ein Elko für die Stabilisierung der Stromversorgung. Wo braucht man den denn?
Na dann .....

Lies einfach mal Datenblätter, die scheinst du zu ignoririeren.
An jedes IC gehört bei richtigem Aufbau ein keramischer Abblockkondensator. Nicht am LCD, kann aber nicht schaden.

Und lass das zukünftig mit deinen Preisen, das ist alles bekannt und liest sich sehr arrogant.
Ich bin schon etwas länger mit der Elektronik beschäftigt, bin also im Bilde.

Und Datenblätter sind für dich wchtiger als deine Preislisten.

Und mit einem Elko wird keine Spannung stabilisiert, dazu brauchst du einen entsprechenden Regler.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HTML-Fan

#26
Jan 06, 2019, 05:08 pm Last Edit: Jan 06, 2019, 05:12 pm by HTML-Fan
An jedes IC gehört bei richtigem Aufbau ein keramischer Abblockkondensator.
Das höre ich echt zum ersten Mal. Ich habe schon 4 1/2 Arduino-Bücher gelesen und da stand nie was davon. Wo muss der den hin?
Lies einfach mal Datenblätter, die scheinst du zu ignoririeren.
Wenn ich ein Buch habe, dann gehe ich davon aus, dass die Schaltungen korrekt sind. Und ich lese Datenblätter nicht - weil ich es garnicht kann! Ich kann nicht wirklich ausreichend Englisch, auf Deutsch findet man keine Datenblätter, Google Translater ist auch zum vergessen und ich habe nur mit viel Glück 10 Minuten pro Tag das Internet einfach mal für mich. Ich bin auf Bücher angewiesen, ich mache das nicht, weil ich keine Datenblätter lesen will.

Tommy56

Wenn ich ein Buch habe, dann gehe ich davon aus, dass die Schaltungen korrekt sind.
Optimist. Die Realität ist leider anders.
Die Grundschaltungen in den einfachen Büchern sind zum schnell raus werfen gedacht (hauptsache billig), nicht für prodiktiven Betrieb.

Die 100nF-Keramik-C gehören zwischen Betriebsspannung und GND und so nahe wie möglich am Schaltkreis.

Ein elektronisches Buch zum Nachschlagen wäre noch das Elektronik-Kompendium. Die kann man auch auf Papier kaufen.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

HotSystems

#28
Jan 06, 2019, 05:27 pm Last Edit: Jan 06, 2019, 05:54 pm by HotSystems
Das höre ich echt zum ersten Mal. Ich habe schon 4 1/2 Arduino-Bücher gelesen und da stand nie was davon. Wo muss der den hin?Wenn ich ein Buch habe, dann gehe ich davon aus, dass die Schaltungen korrekt sind. Und ich lese Datenblätter nicht - weil ich es garnicht kann!
.....
Dann such dir ein anderes Hobby."Lerne für dein Hobby, dazu gehört auch Datenblätter lesen". Elektronik ohne Verständnis und ohne Datenblätter, geht nicht bis überhaupt nicht.

Zumindest wen man Schaltungen entwickelt. Und das möchtest du, wenn du mit Lochraster arbeitest.

Im übrigen in richtigen Fachbüchern wird der Kondensator (nicht nur einer) immer mit gezeigt.
Auch beim Arduino o.ä.

Quote
Das höre ich echt zum ersten Mal.
Liegt sicher daran, dass du keine Datenblätter oder Fachbücher liest.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

SpaghettiCode

Hi,

wie schon oben erwähnt gehören die Keramikkondensatoren an jeden einzelnen Schaltkreis,
warum kann man hier gut nachlesen: https://rn-wissen.de/wiki/index.php/Abblockkondensator

Gruß André

Go Up