Go Down

Topic: PCF8574P - Verständliches Beispiel gesucht (Read 2555 times) previous topic - next topic

HTML-Fan

#30
Jan 06, 2019, 05:35 pm Last Edit: Jan 06, 2019, 05:35 pm by HTML-Fan
Und mit einem Elko wird keine Spannung stabilisiert, dazu brauchst du einen entsprechenden Regler.
Ich habe in Büchern (Okay, der Satz fängt nach dem Post von Tommy56 nicht sehr überzeugend an) gelesen, dass bei einem kurzen Spannungseinbruch oder bei plötzlich hohen benötigten Strömen ein ElKo zwischen + und - vom Arduino / LCD sich entlädt und damit die Spannung kurz aufrechterhalten wird.

HotSystems

Ach...ja, und Abblockkondensatoren kosten nur wenige Cent, falls das von Interesse für den TO sein sollte.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

Ich habe in Büchern (Okay, der Satz fängt nach dem Post von Tommy56 nicht sehr überzeugend an) gelesen, dass bei einem kurzen Spannungseinbruch oder bei plötzlich hohen benötigten Strömen ein ElKo zwischen + und - vom Arduino / LCD sich entlädt und damit die Spannung kurz aufrechterhalten wird.
Das hört sich schon mal anders an.
Damit werden Spannungseinbrüche kurz ausgeglichen, aber nichts stabilisiert.

Da musst du dich mit den Fachbegriffen schon etwas auseinander setzen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Tommy56

Ich habe in Büchern (Okay, der Satz fängt nach dem Post von Tommy56 nicht sehr überzeugend an) gelesen, dass bei einem kurzen Spannungseinbruch oder bei plötzlich hohen benötigten Strömen ein ElKo zwischen + und - vom Arduino / LCD sich entlädt und damit die Spannung kurz aufrechterhalten wird.
Kurz aufrecht erhalten ist ok, das ist aber keine Spannungsstabilisierung. Der Begriff ist eindeutig belegt.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

agmue

Dann such dir ein anderes Hobby.
Bitte sei nicht so hart!

Überlege bitte, mit wem Du kommunizierst!
Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

HotSystems

Bitte sei nicht so hart!

Überlege bitte, mit wem Du kommunizierst!

Wieso hart.....wenn es doch die Wahrheit ist.

Aber ok.....ich ändere es in "lerne für dein Hobby, dazu gehört auch Datenblätter lesen".
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

ElEspanol

#36
Jan 06, 2019, 05:54 pm Last Edit: Jan 06, 2019, 05:54 pm by ElEspanol
Ihr habt schon im Hinterkopf, dass ihr mit einem Jungen in der 5. Klasse redet? Klar kann der kein Englisch, kann logischerweise keine Datenblätter lesen/verstehen. Und sein Budget ist naturgemäß auch sehr beschränkt.

Ich finde es stark, dass er sich überhaupt mit Elektronik und uC beschäftigt.

Als ich in seinem Alter war, wäre ich froh gewesen, ausser ein paar zerfletterten Heftchen und ausgelötete Bauteilen etwas mehr zu haben. Der Riem Katalog und das Völkner Sonderangebotsheft waren da schon die Endstufe. Von bestellen keine Rede, nur anschauen.
Und zu arg viel mehr als Multivibrator mit 2 Transistoren und Birnchen hat es da nicht gereicht.

HotSystems

Ihr habt schon im Hinterkopf, dass ihr mit einem Jungen in der 5. Klasse redet?
.....
Mag ja sein, dann sollte man aber nicht alles in Frage stellen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HTML-Fan

Ihr habt schon im Hinterkopf, dass ihr mit einem Jungen in der 5. Klasse redet?
7. Klasse. Ich habe eine übersprungen und bin generell eher früh eingeschult worden.

agmue

Wieso hart.....wenn es doch die Wahrheit ist.
Die Wahrheit ist manchmal unerträglich hart.

Aber ok.....ich ändere es in "lerne für dein Hobby, dazu gehört auch Datenblätter lesen".
Das liest sich viel konstruktiver, positiver, ermutigender, da bin ich dabei!

Ich finde es stark, dass er sich überhaupt mit Elektronik und µC beschäftigt.
Wohl wahr, da gibt es nicht viele!

#HTML-Fan: Bei einem Dir nun bekannten Baustein wie dem PCF8574P könntest Du mal ins Datenblatt schauen. Neben Text gibt es auch die "Absolute Maximum Ratings" als Tabelle der nicht zu überschreitenden Werte. Die empfohlenen Werte findest Du in der Tabelle "Recommended Operating Conditions". Spannend ist da der Wert "IOH High-level output current -1 mA", also bei HIGH reicht es nicht mal für eine LED! Anders "IOL Low-level output current 25 mA", also eine LED gegen GND geschaltet.

Ist doch spannend, oder? Sollte Dir keinesfalls entgehen.

7. Klasse.
Und dann noch kein Englisch? Oder lest ihr im Untericht etwa keine Datenblätter? Dann wird es aber mal Zeit, mit freundlichem Gruß an Deinen Lehrer :D
Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

HotSystems

Die Wahrheit ist manchmal unerträglich hart.
.....
Das sollte ein 7.Klässler aber abkönnen, immerhin ist die Schule heute auch kein Zuckerschlecken.
Allerdings wundert mich das aktuell, 7. Klasse und kein Englisch.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

postmaster-ino

Hehe

Bei mir hatten 'se 10 Jahre Zeit (ok, ab der 5.ten) und für Mehr als 'Schulenglisch' hat's nicht gereicht.
Würde wohl 'da Drüben' nicht verhungern, für Bier und Brötchen sollte Es reichen.
Trotzdem tue ich mich mit Englisch ebenfalls nicht leicht.
Allerdings habe ich das Internet 24h/Tag - wenn's ein Datenblatt sein soll, wird 'eine Suchmaschine meiner Wahl' dazu aufgefprdert und allzu verwirrendes Zeug wird dem Google-Translater (oder deepl.com, Da kommen auch immer wieder neue Sprachen hinzu !!) vorgeworfen.
Dann noch deutschsprachige Foren wie 'mc.net' (http://www.mikrocontroller.net) bzw. das dort angehäufte Wissen - Achtung: Nichts für zart besaitete Gemüter, dort im Forum herrscht ein anderer Wind!

MfG
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

HTML-Fan

Das sollte ein 7.Klässler aber abkönnen, immerhin ist die Schule heute auch kein Zuckerschlecken.
Allerdings wundert mich das aktuell, 7. Klasse und kein Englisch.
Ich sagte nicht, dass ich kein Englisch kann. Ich sagte, dass ich nicht ausreichend Englisch kann. Ich komme gerade eben mit der Arduino-Referenz klar, mein Problem ist nicht Gramatik, es sind die Vokabeln. Das sind Fachwörter. Zum Beispiel hätte ich jetzt keine Ahnung, was ein Quarz auf Englisch ist. Ich könnte das alles nachschlagen, aber meinen PC kann man schon mit 2 gleichzeitig ladenden Seiten einfrieren.

HTML-Fan

Ach...ja, und Abblockkondensatoren kosten nur wenige Cent, falls das von Interesse für den TO sein sollte.

Ich weiß. Ich habe die 100 nf-KerKos, die ich mit meinem Atmega benutzen wollte (da hatte ich naturgemäß ein Problem), für 7 Cent das Stück bekommen.

Tommy56

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Go Up