Go Down

Topic: Motorsteuerung mit Arduino (Read 4422 times) previous topic - next topic

HeCh

Dein Zitat hilft mir noch nicht weiter. Dass das motor shield für diesen https://de.nanotec.com/produkte/545-st6018x2008-b/ Motor nicht geeignet ist habe ich verstanden. Benötige ich denn das motor shield nur für den motor, oder auch für die Ansteuerung des keypads oder Taster?

Mir gefällt der Vorteil des shields, dass ich da nicht löten brauche. Könnt ihr mir helfen für das motor shield einen passenden Motor zu finden?

Franz54

#31
Feb 22, 2019, 02:12 pm Last Edit: Feb 22, 2019, 02:17 pm by Franz54
Ein Motorshild brauchst du nicht!

Aber so ein Schild wie ich es oben auf dem Foto zeige ist praktisch, weil man damit viel besser verkabeln kann. Diese Pins haben Vierkannt Stifte für guten Kontakt und du hast dann so viele GND / VCC Punkte wie du wollst. Auf dem Schild ist keine Technik verbaut, nur Hilfspunkte zum leichten Verkabeln von Sensoren oder auch diesen Motortreibern wie den TB6600. Oder auch Taster und LED´s, was auch immer. Es ist NUR ein Anschlußfeld das alles ein wenig erleichtert.

Ein Passender Motor, ja da musst du schauen. Das ist ja nur ein Probem mit dem Platz bei dir.

Franz54

#32
Feb 22, 2019, 02:25 pm Last Edit: Feb 22, 2019, 02:27 pm by Franz54
Könnt ihr mir helfen für das motor shield einen passenden Motor zu finden?
Der TB6600 ist ein Motortreiber, kein Shild. Wie ich ihn schon auf dem Foto hir im Thema zeige. Du kannst jeden Motor anschließen, der zwischen 0,5 und 4,0 Ampere liegt und eine Spannung von 9 - 40 Volt braucht. UNd es macht 200 - 6400 Schritte pro Umdrehung. Damit bist du weitgehend offen. Der Motor sollte zwei Wiklungen haben. Wie der Nema 17 und ähnliche. Mit der Länge bist du seeeehr eingeschänkt. Aber dafür gibt es google.

Franz

HeCh

Moment, ich glaube wir reden aneinander vorbei.
Mit motor shield meine ich das hier.
Du redest hiervon, oder?

Es ist wie verhext. Ich finde nur Motoren die für einen Stromtreiber sind, so jedenfalls meine Vermutung. Wie erkenne ich das genau?

Nennstrom x Nennwiderstand

Wie muss ich das Ergebnis interepretieren?

Den im Beitrag #27 genannten TS6600 kann ich im Netz nicht finden.

uwefed

Quote
Moment, ich glaube wir reden aneinander vorbei.
Mit motor shield meine ich das hier.
Du redest hiervon, oder?
Sind beides keine sinnvollen Links.

Bei einem Spannungstreiber muß der Widerstand des Motors den Strom begrenzen.
Erkennungsmerkmale für einen Motor für Spannungsansteuerung: Unipolarmotor oder  Nennspannung (= Nennstrom mal Windungswiderstand) meist größer als 12V oder Nennstrom kleiner als 1A oder Widerstand größer als 10 Ohm.

Beim Stromtreiber muß der Treiber den Strom begrenzen und der Motor (Widerstand und Induktivität) sollten so wenig wie möglich Einfluß auf den Strom haben. Deshalb ist die Spannungsversorgung hoch.
Erkennungsmerkmale:
Nennstrom meist größer als 1A, Wicklungswiderstand einige Ohm; Nennspannung unter 5V, Empfohlene Versorgungsspannung größer als Nennspannung meist 12, 24 oder 48V. Größeres Drehmoment bei höherer Schrittfolge.

Grüße Uwe

Franz54

#35
Feb 22, 2019, 06:04 pm Last Edit: Feb 22, 2019, 10:05 pm by Franz54
Moment, ich glaube wir reden aneinander vorbei.
Mit motor shield meine ich das hier.
Du redest hiervon, oder?
Nein ich weiß schon von was du redest. Und die beiden hier Aufgeführten sind Punkt eins ein Motorschild das du nicht brauchst, und Punkt zwei ist ein Breadbord, das ich so gut wie es geht inzwischen vermeide. Nicht falsch verstehen, manchmal ist das Breadbord einfach das einzige was man machen kann, wenn man schnell eine kleine Schaltung mit ein paar Bauteilen aufbauen möchte. Aber es birgt viele Fehlerquellen. Diese Steckkontakte verändern oft laufend ihren Übergangswiderstand. Deshalb gehe ich inzwischen dazu über mit eigene Boards zu bauen, die Schalter, Taster, Potis, on Board haben, die fest verlötet sind und auch schon mit VCC und GND verdrahtet sind. Der einzige bewegliche Punkt ist dann ein Draht, der auch gut verbunden wird auf dem Shild das am Arduino steckt.

Aber zu deinem Thema zurück, dieses Motorschild brauchst du eben nicht. Auch nicht wenn du einen Schrittmotortreiber A4988 betreiben willst. Also vergiss das Ding. Ich weiß schön langsam nicht mehr, wie man es dir noch schreiben kann, dass du nicht wieder irgendwas falsch verstehst.

Hst du den Link hier schon mal angesehen?? Ich denke das ist doch unmissverständlich klar wie das funktioniert??

PS: Ich sehe gerade, dass der Link hier im Forum offenbar geblockt wir. Schade dass man einfache Infos so nicht weiter geben  kann :-(( Ich denke jeder der hier im Forum schreibt, kennt auch das andere Forum. Deshalb ist es wohl kein Ding wegen Infos mal zum Nachbaren zu gehen.
Hier mal der Link in Klartext:
https://www.arduinoforum.de/arduino-Thread-Schrittmotor-Steuerung

Franz

Tommy56

@Franz: Hier wird nichts geblockt. Das Problem liegt bei Dir. In Deinem Link steht:
Code: [Select]
http://https//www.arduinoforum.de/arduino-Thread-Schrittmotor-Steuerung
Das kann nicht funktionieren.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Franz54

Hööö, danke dir. Da hat sich ein zweites http:// eingeschlichen.

Ich hab den Link geändert, dann funktioniert er jetzt. Ich habe leider schon erlebt dass Verweise auf ein anderes Forum geblockt wurden. Aber meinen Link bischen genauer anzusehen hätte sicher nichts geschadet.  :(

Franz

Franz54

#38
Feb 22, 2019, 10:56 pm Last Edit: Feb 23, 2019, 06:57 am by Franz54
Ich habe hier einen Motor gefunden der eigentlich hinkommen müßte.

Der macht keine 1,8 Grad Vollschritt, sondern 0,9 Grad. Aber das ist ja kein Problem. Dann sind es eben 400 Vollschritte für eine Umdrehung, anstatt 200 Vollschritte.

Franz

PS: Wenn jemand doch deutliche Nachteile dieses Motors kennt, dann bitte hier erzählen. Ich bin auf dem Gebiet auch noch Anfänger, der sich nur mit dem Material auskennt, dass er sich zum Testen besorgt hat.

uwefed

Ich weiß nicht die praktischen Unterschiede zwischen einem 0,9° und einem 1,8° Motor mit gleichen elektrischen Daten.
Darum vergleiche ich mal Deinen Motor mit der 1,8°Version:
23HM22-2804S
23HS22-2804S

Die Drehmomentkurve die der Hersteller zur Verfügung stellt (siehe Link in der oberen Seiten) ist nicht ganz vergleichbar, weil andere Schrittansteuerung (Vollschritt gegen Halbschritt) und verschiedenen Ansteuerstrom obwohl der Nannstrom gleich ist. Generell kann ich sagen bei gleichem Schrittwinkel von 0,9° (vollschritt des 0,9° Motores gegen halbschritt des 1,8° Motores hat der 1,8° ein klein wenig kleineres max Drehmoment, dieses föllt aber bedeutend weniger schnel ab. Darum kann der 1,8° Motor bei weniger Last schneller drehen
Den auffälligsten Unterschied ist daß die Wicklungsinduktivität des 1,8° Motores fast halb so groß ist wie des 0,9° Motores.
Vieleicht ist ein Nachteil beider Motore daß die Achse nicht 6mm hat sondern 6,35mm ( 1/4 inch)

Grüße Uwe

HeCh

#40
Feb 27, 2019, 09:32 am Last Edit: Feb 27, 2019, 09:40 am by HeCh
Hallo,

gibt es für den TB6600 ein passendes Netzteil? Oder wie versorgt man den am besten mit Strom?

Labornetzteil? Oder gibt es noch eine einfachere und kostengünstigere Alternative?
Habe mich für diesen Motor entschieden.

agmue

#41
Feb 27, 2019, 10:12 am Last Edit: Feb 27, 2019, 12:46 pm by agmue
Beim TB6600 steht:
Versorgungsspannung: 9V-40V DC
Maximaler Ausgangsstrom: 4.0A

Ein Festspannungsnetzteil, das Gleichspannung <40V und den benötigten Strom 4A liefert, kann den Treiber versorgen. Preis und Verfügbarkeit beeinflussen dann die konkrete Auswahl.
Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

HeCh

Hat der verlinkte TB6600 denn einen Anschluss für ein Netzteil? Weiß das jemand?
Auf dem Foto verkenne ich nur den VCC / GND Anschluss für zwei Adern.

Bei Reichelt und Alternativen finde ich jedoch nur Festspannungsnetzteile mit einem Stecker zum Anschluss an ein Gerät?

uwefed

Beim TB6600 steht:
Versorgungsspannung: 9V-40V DC
Maximaler Ausgangsstrom: 4.0A

Ein Festspannungsnetzteil, das Gleichspannung <40V und den benötigten Strom 4A liefert, kann den Treiber versorgen. Preis und Verfügbarkeit beeinflussen dann die konkrete Auswahl.

Einspruch.
Die 4A sind pro Kanal. Also kann der Treiber im 1/1 Step Excitation MODE und 1/2 Step Excitation MODE zeitweise bis zu 8A dem Motor liefern (Rechnung: 4A *2 weil in bestimmten Positinen beide Wicklungen mit 100% des eingestellten Stroms beaufschlagt werden) in anderen Modi sind es max 5,6A. 
Bei eingestellten 2,8A sind das insgesamt 5,6A bzw 4A je nach Step Modi.

Uwe

Franz54

#44
Feb 27, 2019, 12:43 pm Last Edit: Feb 27, 2019, 12:46 pm by Franz54
Hat der verlinkte TB6600 denn einen Anschluss für ein Netzteil? Weiß das jemand?
Auf dem Foto verkenne ich nur den VCC / GND Anschluss für zwei Adern.
Natürlich hat der Treiber das. Wie sonst soll er an diese Spannung kommen. Der untere Stecker, an dem auch der Motor angeschlossen wird, hat die Plus & Minus Klemmen für diese Motorspannung. Den GND davon mußt du auch mit dem GND des Arduino verbinden.

In diesem Thema hier findest du in Beitrag #1 auch ein Schaltbild dazu.

Go Up