Go Down

Topic: Pc Casemod mit Arduino Licht- und Soundeffekt beim Pc start (Read 426 times) previous topic - next topic

xZacky

Hallo,

ich bin neu hier und habe absolut keine Ahnung von Arduino, weshalb ich mich an euch wende  :D .

Ich erläutere euch mal kurz worum es geht: Ich möchte mir ein Casmod bauen (Die T.A.R.D.I.S. aus Dr. Who) und möchte beim einschalten (durch einen Schlüsseltaster) dass das Geräusch von der Abhebenden Tardis ertönt und einen pulsierenden Leuchteffekt (durch LEDs).

Ich habe mich schon ein wenig damit beschäftigt und das hier gefunden : https://pascelectric.wordpress.com/electronic-tardis-doctor-who-with-light-and-sound/


Dort ist aber eine 9V Batterie verbaut. Kann man den Arduino irgendwie ans netzteil vom PC anschließen, sodass es immer von dort Strom bekommt?


und wie kann ich das Realisieren, dass der Arduino quasi beim drehen des Schlüssels Licht und Soundeffekt genau einmal abspielt?


LG
xZacky




sth77

Die Schaltung muss ja nicht immer Strom bekommen, du könntest sie einfach an ein freies Stromkabel im PC anschließen. Wenn der Rechner startet, stehen bspw. an den Molexsteckern 12V und 5V zur freien Verfügung.
Für einmalige Aktionen beim Start des Arduino hast du ja die setup(), loop() bleibt entsprechend leer.
Mein verwaister Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzter Eintrag: Diamex-ISP in der irgendwann mal aktuellen Arduino-IDE 1.6.4

xZacky

Müsste es nicht auch klappen, wenn ich den hier zur Stromversorgung nutze?
(https://www.conrad.de/de/p/usb-adapter-verbindungskabel-2-0-stecker-gerade-14194-usb-b-eska-inhalt-1-st-741666.html?ref=list)

Ich habe jetzt keinen Adapter gefunden, von USB-B auf Molexstecker?!


wapjoe

Müsste es nicht auch klappen, wenn ich den hier zur Stromversorgung nutze?
(https://www.conrad.de/de/p/usb-adapter-verbindungskabel-2-0-stecker-gerade-14194-usb-b-eska-inhalt-1-st-741666.html?ref=list)

Ich habe jetzt keinen Adapter gefunden, von USB-B auf Molexstecker?!
Und wo willst du den im PC anschließen?
Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!

- Homer S.

wapjoe

Um es ganz simpel zu halten und ohne Basteleien den PC zu gefährden, kannst du dir ein USB-Kabel von den hinteren Anschlüssen ins Gehäuse legen, such dir aber einen USB-Port aus, der nur beim Betrieb des PCs aktiv ist. Zumindest falls du einen Arduino mit USB-Port nutzt, von deiner Hardware hast du ja nichts erzählt.
Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!

- Homer S.

xZacky

Ich hatte irgendwo gelesen dass jemand den arduino mit dem Adapter am Mainboard angeschlossen hatte. Ich gucke Mal ob ich das wieder finden kann.


xZacky

Um es ganz simpel zu halten und ohne Basteleien den PC zu gefährden, kannst du dir ein USB-Kabel von den hinteren Anschlüssen ins Gehäuse legen, such dir aber einen USB-Port aus, der nur beim Betrieb des PCs aktiv ist. Zumindest falls du einen Arduino mit USB-Port nutzt, von deiner Hardware hast du ja nichts erzählt.
Ich hatte jetzt an den arduino Uno gedacht.

Power vom Netzteil müsste ich haben (730 Watt)

wapjoe

Ich hatte irgendwo gelesen dass jemand den arduino mit dem Adapter am Mainboard angeschlossen hatte. Ich gucke Mal ob ich das wieder finden kann.
Für so einen Adapter ist mir kein Anschluss auf dem Mainboard bekannt, ich baue meine PCs seit über 20 Jahren selber zusammen, also bin ich mir da ziemlich sicher... ;) Bitte keinen Adapter einfach auf einen Anschluss stecken, wenn du nicht weißt was es für ein Anschluss ist.

Ich hatte jetzt an den arduino Uno gedacht.

Power vom Netzteil müsste ich haben (730 Watt)
Dann dürfte so eine Art Adapter für dich eher passen, kommt in die Erweiterungs USB Ports auf dem Mainboard, musst dich nur nach einer Bezugquelle umschauen und auf die Polarität des Steckers achten. Nur beachten, dass USB 2.0 max ca. 500 oder 600 mA liefert, eventuell auch weniger, sicher bin ich mir da nicht.
Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!

- Homer S.

uwefed

Bei PC (Desktop oder Tower oder ähnliches) gibt es auch eine 5V Standby Spannung. An der ist immer da solange der PC am Netzt hängt. Andere Spannungen sind nur da wenn er eingeschaltet ist.

USB Buchsen können auch mit 5Vstandby versorgt sein. Mußt Du ausprobieren.
Die internen Stecker für Festplatten, Diskettenlaufwerk und sonstige Einbauteile sind ohne Spannung wenn der PC aus ist.

Grüße Uwe

Rocketwulf

Huch Hi erst mal,

schönes Vorhaben aber so einfach gar nicht zu realisieren. Da gibt es doch einige Stolper steine

Ich würde folgendes Versuchen:

1. Checken ob das Mainboard LoadWhileStandby unterstützt. Also Laden von angeschlossener USB Peripherie im Ausgeschalteten Zustand. Sollte das nicht unterstütz werden müsste man sich am Hauptplatinenanschluss (24Pin ATX Stecker) der Violetten Ader oder PIN Nr. 9 bedienen.  Fraglich allerdings ob die Standbyleistung darauf ausgelegt ist.

2. Schlüsselschalter Schön und Gut aber echt nicht mal eben zu machen. Das Problem ist das SoftOn des Netzteils. Einige der neueren MB starten erst gar nicht wenn man diese "Klaut" (ATX PIN 14 Grün auf Masse legen) andere wiederum mögen es nicht wenn man da einen schalter dazwischen klatscht. Kommt aber auf Netzteil und Mainboard an.
Hier würde ich tatsache Versuchen einen Adapter zum zusammenschalten Zweier Netzteile zu modifizieren: Beim Großen A mal nach "Dual Netzteil Adapter" suchen. ACHTUNG! Netzteil niemals ohne Last starten ! Immer etwas dran hängen alte Festplatte zwei Drei lüfter etc. Eigentlich sollten die heutigen Netzteile Schutzschaltungen haben aber sicher ist sicher.

3. Anschluss des Arduinos über internen USB Port: Großes A "USB 2.0 Typ B Rechtwinklig 90 Grad Stecker auf Dupont 5 Pin Buchsenleiste Motherboard Kabel"

PS: Auch wenn das NT 730W hat ist das die Summenleistung aller Stromschienen im Netzteil. Also bitte mal einen Blick darauf werfen und genau nach sehen was wieviel Apere liefern kann.

uwefed

Die Standbyleistung ist oft zwischen 1 und 2A. Näheres steht auf dem Datenschild des Netzteils.

xZacky

Uff... das ganze wird ja Schwieriger als ich dachte  :smiley-eek-blue:

Danke auf jeden fall schonmal für eure Antworten.

Ich hatte hier halt ghesehen, dass er den arduino über den internen 2.0 Anschluss betreibt und die LED's über den Molex stecker.

Sah relativ simpel aus und dachte ich, mache ich so in der art nach.

Wieso brauche Ich Stand-by Strom? Kann der Arduino nicht "aus gehen" und beim Start wieder an?

Rocketwulf

Naja,

lass dich erst einmal durch die Komplexität nicht abschrecken.

Ich hatte dein Vorhaben so Verstanden:

Schlüsseltaster zum Starten -> Startet Animation
Start der Animation -> Startet Zeitverzögert Rechner
Start des Rechners

Sollte ich da was fehlinterpretiert haben könnte ich denken ich bin nicht allein mit der Annahme.

Natürlich kannst du den Startknopf einfachst durch einen Schlüsseltaster ersetzen damit den PC und das Netzteil starten und den Strom aus dem dann aktiven USB Anschluss ziehen.

Allerdings solltest du bedenken das auch ein Arduino eine Bootzeit hat.
Da das booten eines modernen Rechners ca. 14 Sekunden dauert, denke ich das die Animation hier evtl erst zu spät startet wenn nicht StandBy Stomversorgt. Das man die LED aus dem Powerstream des Netzteiles Versorgen sollte steht außer Frage hier kommen schnell mal einige mA zusammen und das kleine Platinchen ist überfordert.

Gruß

combie

Quote
Wieso brauche Ich Stand-by Strom?
Das war deine Anforderung!
Eine Batterie ersetzen!

Siehe:
Quote
Dort ist aber eine 9V Batterie verbaut. Kann man den Arduino irgendwie ans netzteil vom PC anschließen, sodass es immer von dort Strom bekommt?
Zumindest, habe ICH das auch so verstanden.
Alle sagen: Das geht nicht!
Einer wusste das nicht und probierte es aus.
Und: Es ging nicht.

uwefed

Quote
Wieso brauche Ich Stand-by Strom? Kann der Arduino nicht "aus gehen" und beim Start wieder an?
Eben weil Du ihn nicht brauchst mußt Du die richtigen USB anschlüsse aussuchen.
Grüße Uwe

Go Up