Go Down

Topic: Sending Data from Teensy to Excel (Read 919 times) previous topic - next topic

Nick_Pyner

#15
Jul 09, 2019, 05:37 pm Last Edit: Jul 09, 2019, 05:40 pm by Nick_Pyner
Ihre Schleife hat eine Verzögerung von 150 ms. Ich habe keine Ahnung, wie lange es dauert, seine Arbeit zu erledigen, es ist wahrscheinlich sehr wenig, aber das muss zum Schleifenzyklus hinzugefügt werden, so dass die Daten in Intervallen von vielleicht 151 ms an Excel gesendet werden. Wenn der Code jetzt funktioniert, könnten Sie natürlich versuchen, die Verzögerung zu verringern, aber ich habe keine Ahnung, wie hoch das Limit sein würde. Wenn das Timing kritisch ist, ist es möglicherweise besser, Interrupts statt Verzögerungen zu verwenden. Ich schlage vor, Sie versuchen das deutschsprachige Forum dafür. Nichts passiert gleichzeitig, aber es kann so aussehen wie es ist.

Marvikov

Wie gesagt, Sie können immer RealTerm verwenden, den Zeitstempel dort abrufen und die CSV-Datei dann in Excel einfügen. Beachten Sie jedoch, dass Ihre Schleife 150 ms lang ist und ich glaube nicht, dass die PC-Uhr damit umgehen kann. Jedes Problem dort kann in Excel behandelt werden und Sie brauchen wahrscheinlich sowieso nicht mehr als die Startzeit,

Ist es auch möglich über den millis Befehl direkt im Arduino Code einen Zeitstempel einzubauen. Also dass man sich quasi die Zeit ausgeben lässt? Und kann man dann auch eventuell diese zeit von 150 ms noch verringern?

Nick_Pyner

Dies ist nicht klar, aber Sie können Millis als Zeitstempel verwenden. Es ist nur ein Zähler, aber es kann alles sein, was Sie brauchen. Im Moment spricht man von einer 150ms Schleife. Dies kann wahrscheinlich reduziert werden, aber ich weiß nicht, wie weit.

Marvikov

Dies ist nicht klar, aber Sie können Millis als Zeitstempel verwenden. Es ist nur ein Zähler, aber es kann alles sein, was Sie brauchen. Im Moment spricht man von einer 150ms Schleife. Dies kann wahrscheinlich reduziert werden, aber ich weiß nicht, wie weit.
Vielen Dank, also ich habe jetzt in meiner Schleife das delay von 150ms entfernt und bekomme die Werte nun deutlich schneller ausgelesen.
Können Sie mir sagen, wo genau ich im Code den Millis-Befehl ergänzen muss, um die Millisekunden bei beginn der Messung aufgezeichnet zu bekommen?

Nick_Pyner

#19
Jul 15, 2019, 06:04 pm Last Edit: Jul 15, 2019, 06:08 pm by Nick_Pyner
Die Ausgabe von Arduino muss dem Format in Antwort #4 entsprechen.Wenn dies der Fall ist, glaube ich, dass Ihr Problem in Excel liegt. Leider kenne ich dieses Detail nicht, da ich immer noch die alte Version verwende.

Go Up