Go Down

Topic: arduino pro mini noch kleiner  (Read 648 times) previous topic - next topic

mindelheini

Das klingt gut. Welche Gehäuseform hast du für den Atmega vorgesehen ?
Und mit Keramikresonator ?
Ansonsten nur das nötigste.

atmega 328p au

keramikresonator (16mhz)
ohne resetbutton aber mit 10k wiederstand
ohne spannungsregler
ich würde ihn über einen ftdi adapter programmieren

Maße : 25x16 mm

HotSystems

#16
Apr 26, 2019, 06:19 pm Last Edit: Apr 26, 2019, 06:20 pm by HotSystems
atmega 328p au

keramikresonator (16mhz)
ohne resetbutton aber mit 10k wiederstand
ohne spannungsregler
ich würde ihn über einen ftdi adapter programmieren

Maße : 25x16 mm

Ok....das hört sich sehr gut an.
Welche Pins willst du rausführen und wie ?

Und die Abblock-Kondensatoren an VCC nicht vergessen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

postmaster-ino

Hi

Und Bitte: Widerstand (vorne kein E, kommt von wider = gegen, nicht von wieder = noch Mal)

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

HotSystems

#18
May 21, 2019, 11:20 pm Last Edit: May 21, 2019, 11:36 pm by HotSystems
Auch wenn viele davon abgeraten haben, Mindelheini hat es geschafft (danke dafür) und eine Platine (23 x 15 mm) entwickelt, die einem "abgespeckten" Pro Mini nachempfunden wurde.

Die Funktionalität ist wie die eines Arduino Pro Mini mit allen digitalen Pins (D2 - D13) und den analogen Pins (A0 - A5). D0 und D1 sind an der seriellen Schnittstelle zum Flashen per UART herausgeführt. Die analogen Pins A6 und A7 wurden nicht herausgeführt.

Um das Board so klein wie möglich zu halten, gibt es auf dem Board keinen Spannungsregler, keine Led und keinen Resettaster. Teile die doch benötigt werden, können auf der Trägerplatine, welche das Board trägt, angeschlossen werden.

Da der zusätzliche Spannungsregler fehlt, ist die Betriebsspannung auf max. 5,5 Volt begrenzt.
Alle nach außen geführten Pins sind im Raster 2,54 mm ausgeführt.

Bei mir laufen jetzt 3 Stück (1 x 16MHz mit Resonator, 2 x 8 MHz intern)  von diesen Platinen zur Probe.





Edit:
Der Titel passt jetzt fast optimal. ;)
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

wapjoe

Das Problem an Zitaten aus dem Internet ist, du weißt nicht ob die wahr sind!

- Zitat Leonardo da Vinci -

combie

#20
May 22, 2019, 08:50 am Last Edit: May 22, 2019, 08:52 am by combie
Ich finde das auch schön!

Wenn man R1 und den Resonator weg lässt und stattdessen einen Uhrenquarz an die Position setzt, dann wäre das Board für meine Zwecke sehr gut geeignet.

Bisher setze ich meist die DIL Variante ein. Minimale Größe ist nicht unbedingt mein Designziel, Strom sparen allerdings schon.
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

HotSystems

Ich finde das auch schön!

Wenn man R1 und den Resonator weg lässt und stattdessen einen Uhrenquarz an die Position setzt, dann wäre das Board für meine Zwecke sehr gut geeignet.

Bisher setze ich meist die DIL Variante ein. Minimale Größe ist nicht unbedingt mein Designziel, Strom sparen allerdings schon.
Wie du evtl. siehst, ist auf dem Board aktuell kein Resonator und kein R1 montiert.
Der läuft mit internem Takt. Da kann dann auch ein Uhrenquarz drauf.

Bisher habe ich auch oft die Dil-Version eingesetzt und wollte das noch ein wenig kleiner haben.
Ist zwar jetzt viel Fummelei, aber mir gefällt das.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

combie

Quote
Wie du evtl. siehst, ist auf dem Board aktuell kein Resonator und kein R1 montiert.
Der läuft mit internem Takt. Da kann dann auch ein Uhrenquarz drauf.
Habe ich schon bewundert.... und gefällt mir sehr gut!


Doch doch R1 ist bestückt.
Zumindest sieht es von hier aus so aus.

Und Platz für die Beinchen des Uhrenquarzes ist auch genug.......
Also problemlos machbar. Problemloser, als einen ProMini umzubauen.
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

HotSystems

Habe ich schon bewundert.... und gefällt mir sehr gut!


Doch doch R1 ist bestückt.
Zumindest sieht es von hier aus so aus.
Ja....sorry. Da habe ich nicht richtig hingesehen.
Auf dem hatte ich den Widerstand schon draufgelötet.

Weil die Dinger so preiswert sind, bleibt der drauf. ;)

Bei Interesse an unbestückten Platinen bitte eine PM an mindelheini.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

#24
May 22, 2019, 01:26 pm Last Edit: May 22, 2019, 01:27 pm by HotSystems
Und zum einfachen testen und programmieren habe ich ein entsprechendes Testboard aufgebaut.
Hier wird die mpm-Platine einfach draufgesteckt und kann so mit einem Breadboard verkabelt werden.
Die Led ist mit D13 verbunden.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up