Go Down

Topic: Bei einem bestimmten Spannungswert soll Arduino schalten (Read 275 times) previous topic - next topic

Sturmfront

Hallo liebe Arduino Community,

ich bin noch Anfänger im Themenbererich und bräuchte eure Hilfe. Ich habe ein kleines Programm geschrieben. Ich möchte, das wenn der Arduino zwischen Ground und Analog0 eine Spannung unter 12V misst, sagt: "Voltage lower 12". Wenn die Spannung über 12V ist, soll er sagen: "Voltage higher 12". Jedoch funktioniert mein geschriebener Code nicht so ganz und er sagt im Seriellen Monitor permanent "Voltage lower 12" obwohl ich da knapp 15V dran gelegt habe. Findet jemand den Fehler?

Liebe Grüße

Code:
Code: [Select]

void setup() {
  Serial.begin(9600);

}

void loop() {
 int max = (12);
 int sensor = analogRead(A0);
 float voltage = sensor * (5 / 1023.00);
 

 if (voltage < 12){
  Serial.println("Voltage lower 12");
 }
 else{
  Serial.println("Voltage higher 12");
 }

 delay(1000);

}

HotSystems

Wie hast du denn die 12 Volt angeschlossen ?
Ich hoffe über einen Spannungsteiler ?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Sturmfront

Nein, direkt zwischen Masse und A0. Ich probiere es mal mit einem Spannungsteiler.

HotSystems

Nein, direkt zwischen Masse und A0. Ich probiere es mal mit einem Spannungsteiler.
Wenn du ihn nicht schon gekillt hast.

Der darf max. 5 Volt am Eingang haben.
Lies dir mal das Datenblatt durch.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

uwefed

Arduino verträgt keine Spannungen über der Versorgungsspannung das heist deim Arduino UNO 5V. Wenn Du 12V an einen analogen Eingeng geklemmt hast ist dieser jetzt kaputt.
Um höhere Spannungen als 5V zu messen brauchst Du einen Spannungsteiler aus Widerständen.
Außerdem frag ich Dich wie Die Rechnung jemals Werte Höher als 5V berechenen soll:
Code: [Select]
int sensor = analogRead(A0);
 float voltage = sensor * (5 / 1023.00);

analogRead() gibt Werte von 0 bis 1023.
1023 *5/1023 ergibt 5. Mehr kanns nicht geben.

Also kauf Dir einen neuen Arduino, Bersorg Dir Widerstände für einen Spannungsteiler der mit der höchsten Eingengsspannung nicht mehr als 5V gibt. und beziehe das Verhältnis des Spannungsteilers in die Berechnung der effektiven Spannung ein.

Spannungteiler berechnen zB: https://www.peacesoftware.de/einigewerte/spannungsteiler.html

Der Gesamtwiderstand des Spannungsteilers darf nicht größer als 10kOhm sein. Ein 0,1µF Kondensator zwiscehn analogen Eingang und Masse macht das wett, verlangsamt aber den Angleich der Spannung am Kondensator bezogen auf der Meßspannung. 
Grüße Uwe

Sturmfront

Der Arduino tut noch, problemlos. Danke für eure Tipps.

Sturmfront

Arduino verträgt keine Spannungen über der Versorgungsspannung das heist deim Arduino UNO 5V. Wenn Du 12V an einen analogen Eingeng geklemmt hast ist dieser jetzt kaputt.
Um höhere Spannungen als 5V zu messen brauchst Du einen Spannungsteiler aus Widerständen.
Außerdem frag ich Dich wie Die Rechnung jemals Werte Höher als 5V berechenen soll:
Code: [Select]
int sensor = analogRead(A0);
 float voltage = sensor * (5 / 1023.00);

analogRead() gibt Werte von 0 bis 1023.
1023 *5/1023 ergibt 5. Mehr kanns nicht geben.

Also kauf Dir einen neuen Arduino, Bersorg Dir Widerstände für einen Spannungsteiler der mit der höchsten Eingengsspannung nicht mehr als 5V gibt. und beziehe das Verhältnis des Spannungsteilers in die Berechnung der effektiven Spannung ein.

Spannungteiler berechnen zB: https://www.peacesoftware.de/einigewerte/spannungsteiler.html

Der Gesamtwiderstand des Spannungsteilers darf nicht größer als 10kOhm sein. Ein 0,1µF Kondensator zwiscehn analogen Eingang und Masse macht das wett, verlangsamt aber den Angleich der Spannung am Kondensator bezogen auf der Meßspannung. 
Grüße Uwe

Alles klar. Habe die maximal Spannung nun auf 20V gestellt. Sprich 1023 * 20V / 1023. Bin leider kaum vertraut mit einem Spannungsteiler. Wie sehen die Werte bei einer Gesammtspannung von 20V an U1 des Spannungsteilers aus? Und messe ich dann am Ende an U2 des Spannungsteilers? LG

HotSystems

Uwe hat dir doch die URL zur Berechnung und Anschauung eines Spannungsteilers genannt.

Hier nochmal: Spannungsteiler
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Sturmfront

Okay alles klar. Bei einer Eingangsspannung von bspw. 20V am Spannungsteiler nehme ich für R1 = 15kOhm. Für R2 = 5kOhm. Somit komme ich beim Output für U2 auf genau 5V was ergo der Arduino aushält. Ist das so richtig? LG

HotSystems

Okay alles klar. Bei einer Eingangsspannung von bspw. 20V am Spannungsteiler nehme ich für R1 = 15kOhm. Für R2 = 5kOhm. Somit komme ich beim Output für U2 auf genau 5V was ergo der Arduino aushält. Ist das so richtig? LG
fast....wenn du dir Uwes Beitrag richtig durchliest, sollte der Gesamtwiderstand 10k nicht überschreiten.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Sturmfront

Habe nachgemessen, es kommt maximal eine Gesammtspannung von 12V an. Somit (da ich ja die Gesammtspannung von 10kOhm nicht überschreiten darf) habe ich die Widerstände (E12 Reihe) 5600Ohm & 3900Ohm entschieden. Da in Reihe geschaltet berträgt Rges (5600 + 3900 = 9500Ohm) - 9500Ohm < 10000Ohm. Kann ich das so machen?

HotSystems

Habe nachgemessen, es kommt maximal eine Gesammtspannung von 12V an. Somit (da ich ja die Gesammtspannung von 10kOhm nicht überschreiten darf) habe ich die Widerstände (E12 Reihe) 5600Ohm & 3900Ohm entschieden. Da in Reihe geschaltet berträgt Rges (5600 + 3900 = 9500Ohm) - 9500Ohm < 10000Ohm. Kann ich das so machen?
Das geht so, allerdings sind 10 kOhm keine Spannung.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Sturmfront

Oh, entschuldigung. Da habe ich Spannung ausversehen mit Widerstand verwechselt. War keine Absicht.

uwefed

Habe nachgemessen, es kommt maximal eine Gesammtspannung von 12V an.
Dann wird die Kontrolle ob die Spannung über 12V ist kaum ansprechen.
Laß ein wenig spiel nach oben. Bemesse den Spannungsteiler für 15V. Da brauchst Du dann 3 gelich große Widerstände. 2 in Reihe als R1 und einen als R2 (bezogen auf den Spannungsteileelink. Da kannst Du 2,2K oder 3,3K Ohm nehmen.

Grüße Uwe

Sturmfront

Ja, stimmt. Ist besser so, vielen dank. Dann nehme ich 3x 2,2kOhm Widerstände, die habe ich noch zuhause. Dann kommt man am Output direkt an 5V SOLLTEN die 15V erreicht werden. Von dem her hat man da noch etwas Puffer. Vielen dank euch allen! Liebe Grüße  :)

Go Up