Go Down

Topic: Neuer Arduino mit WIFI eingebaut (Read 226 times) previous topic - next topic

forgoden

Hat sich jemand mal damit befasst:
https://www.banggood.com/de/Wemos-Mega-WiFi-R3-ATmega2560ESP8266-32Mb-Memory-USB-TTL-CH340G-Compatible-For-Arduino-Mega-p-1205437.html

Und konnte es zum Laufen bringen? Wenn ja, sind die Bibliotheken dafür ausgereift?

noiasca

Hat sich jemand mal damit befasst:
auf Grund deines Posts jetzt.
Seite bescheiden übersetzt, Jumperbedeutung nicht lesbar. auf und aus ... ja gehts noch?
Sie verlinken auf einen anderen Hersteller (Robodyn) für das Datasheet, daher ist das wohl nur ein billiger Klon einer Fremdentwicklung ohne Garantie, dass die vorgesehenen Bauteile auch im Klon verwendet wurden.

ESP - Mega Verbindung vorgesehen über Seriell -> Käse. I2C müsstest selber ziehen. Damit kannst du dann aber gleich einen bastlerfreundlichen ESP auf einem Wemos oder NodeMCU shield nehmen und mit einem normalen Mega verbinden - wenn es die Rechenpower für die Vervielfältigung der Ports überhaupt braucht.

DE: Wie man Fragen postet:
1. was hat man (Sketch und Hardware)
2. was SOLL es machen
3. was macht es: IST (Fehlverhalten, Fehlermeldungen, Serial.Output ...)
4. Eine Frage stellen bzw. erklären was man erwartet

Whandall

ESP - Mega Verbindung vorgesehen über Seriell -> Käse.
Weil? Zu viele Hardware Serials beim Mega?
Ah, this is obviously some strange usage of the word 'safe' that I wasn't previously aware of. (D.Adams)

HotSystems

Hat sich jemand mal damit befasst:
https://www.banggood.com/de/Wemos-Mega-WiFi-R3-ATmega2560ESP8266-32Mb-Memory-USB-TTL-CH340G-Compatible-For-Arduino-Mega-p-1205437.html

Und konnte es zum Laufen bringen? Wenn ja, sind die Bibliotheken dafür ausgereift?
Ich sehe da keinen Arduino.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

uwefed

Das ist kein Arduino.
Das ist ein Produkt einer anderen Firma und darf deswegen den Namen "Arduino" nicht führen.
Jeder kann eine Platine entwerfen und sie vermarkten. Auch darf sie die gelichen Maße und Pins wie ein orginal-Arduino haben. Das sagt aber nichts über Hardware oder Softwarekompatibilitäten aus.
Außerdem hab ich keinen Schaltplan der Platine gefunden. Ist sie Open Source? Wie kann ich die Platine erweitern wenn ich nicht weiß wie die Schaltung aussieht?

PS. Ein Schaltplan ohne Angaben der Werte der Bauteile hilft wenig.

Grüße Uwe  

noiasca

Zu viele Hardware Serials beim Mega?
nein. Hardware Serials kann man nie genug haben.
Das war jetzt aber nicht wirklich deine Frage oder?
DE: Wie man Fragen postet:
1. was hat man (Sketch und Hardware)
2. was SOLL es machen
3. was macht es: IST (Fehlverhalten, Fehlermeldungen, Serial.Output ...)
4. Eine Frage stellen bzw. erklären was man erwartet

Whandall

#6
Jun 26, 2019, 08:35 am Last Edit: Jun 26, 2019, 08:36 am by Whandall
Nee, meine Frage war, warum Seriell Käse sein soll.

Meine Frage war meiner Ansicht nach ziemlich unmissverständlich.
Ah, this is obviously some strange usage of the word 'safe' that I wasn't previously aware of. (D.Adams)

ElEspanol

#7
Jun 26, 2019, 09:17 am Last Edit: Jun 26, 2019, 09:21 am by ElEspanol
Ich kaufe bei dieser Firma seit 2013. Mit Sicherheit schon über 250(!) Bestellungen. Super Service.
Klar verkaufen die Drittprodukte. Bisher nahezu immer qualitativ hochwertige Ware bekommen, wenn mal was kaputt war, Ersatz oder Geld zurück.
Ich würde das Teil für den Preis (8.88€!!!) blind ordern. Und mit rumspielen.
Und natürlich ist es kein Original Arduino. Sowas gibt es von Arduino nicht, und außerdem steht kompatibel dran. Immer diese Basherei.

Edit: und ich seh gerade, der hat sogar eine Buchse für externe Wifi Antenne. Was willst du mehr. Da direkt ein grosses Touch Display drauf, ein passendes Gehäuse drum rum gedruckt/gesucht und du erschlägst viele Anwendungen ohne eine Strippe zu löten.

HotSystems

.....
Und natürlich ist es kein Original Arduino.
.....
Dann sollte es auch nicht im Titel stehen. Sowas ist irreführend.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

ElEspanol

Bei mir steht das im Titel der Anzeige:
Wemos® Mega + WiFi R3 ATmega2560 + ESP8266 32Mb Speicher USB-TTL CH340G Kompatibel Für Arduino Mega NodeMCU ESP8266

Für mich einwandfrei beworben

Was der TE in seinen Titel schreibt, da kann doch BG nix für.

HotSystems

Da ich den TO zitiert habe, spreche ich auch vom Titel im Forum und nicht von der Anzeige.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

combie

#11
Jun 26, 2019, 10:36 am Last Edit: Jun 26, 2019, 10:47 am by combie
Quote
Das ist kein Arduino.
Und ich glaube noch nicht einmal, dass das ein Wemos Board ist.
Denn auf der Wemos Seite ist es nicht zu finden.

Man sieht die Boards mit verschiedenen Beschriftungen:
1. Wemos
2. RobotDyn
3. WAVGAT
Wer von wem abkupfert... KA ....


Wirkliche Information findet man auf der RobotDyn Seite.
Auch den Schaltplan.

Quote
Und konnte es zum Laufen bringen?
Da sehe ich keine Probleme.
Ist ja schließlich gut dokumentiert.


Quote
Wenn ja, sind die Bibliotheken dafür ausgereift?
Welche Bibliotheken?
Ist doch alles Standard Kram.
Nix spezielles für nötig.

> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

dr_nobody

Ich habe das Board. Die Funktionalität ist schlecht dokumentiert. Das Board besitzt einen kleinen Schiebeschalter, der sich nach erstmaliger Betätigung von der Platine gelöst hat. Also neues Board geordert.
Nervig ist das ständige switchen der Micro DIP-Schalter für Upload und Ausführung des Programmcodes, und das auch noch jeweils separat für den ATMega und den ESP8266. Das halten die kleinen Dingerchen sicher nicht lange aus.

Mein Vorhaben: Ich entwickle die Sketches auf einem normalen ATMega und einem separaten ESP und wenn mal alles passt, versuche ich das ganze auf diesem Klon zu kombinieren. Die Idee an sich für dieses Board schließt jedoch sicherlich eine Marktlücke.

combie

Quote
Nervig ist das ständige switchen der Micro DIP-Schalter für Upload und Ausführung des Programmcodes, und das auch noch jeweils separat für den ATMega und den ESP8266. Das halten die kleinen Dingerchen sicher nicht lange aus.
Einmal, muss man das tun.... wenn einem die AT Command Software nicht gefällt.
Nur um ein OTA fähigen Sketch auf den ESP zu spielen, danach kann man die Schalter in Ruhe  lassen.
Wenn man es denn schafft ESP Programme zu schreiben, welche nicht dauernd abschmieren.
> Das größte Problem, ist die Wahl der richtigen Gedanken <
Frei nach Dale Carnegie

Go Up