Go Down

Topic: Arduino aus der Ferne "Programmieren" (Read 1 time) previous topic - next topic

postmaster-ino

Hi

Ein PAP ist MEHR, als die meisten Anfänger zusammen bringen.
Das klingt doch schon Mal sehr erfolgversprechend.
Nun die Programm-Schritte im PAP möglichst klein aufteilen, damit Du lösbare Einzel-Probleme bekommst - und Die werden programmiert - stur nach dem PAP (Programm Ablauf Plan - wenn wer's nicht kennen sollte).

Wenn Du erst Mal hinbekommst, daß ein Arduino (per Terminal) gesendete Texte über ein Display flimmern, kann man sowohl am Display, wie an der Kommunikation weiter schrauben.

Mit raspi habe ich noch gar Nichts gemacht, hätte Mal Einen von einem Kollegen bekommen können - aber noch eine Familie anfangen??
Eigentlich reicht es mir, wenn ich mein Problem mit EINEM Werkzeug erschlagen bekomme - nicht, daß das Problem an Altersschwäche stirbt, bevor ich meine ganzen neuen Werkzeuge soweit habe ;)

Viel Erfolg

MfG

PS: Welches Display Das nun wird - eigentlich egal.
Die Display-Geschichte sollte halt 'nur' gekapselt statt finden - z.B. in einer Funktion.
Diese kann man dann relativ einfach auf andere Display's umstricken, ohne den ganzen Sketch umgraben zu müssen.
Gleiches über den Weg, wie die Befehle zum Arduino gelangen - klar, wenn's Mal Browser/HTML werden soll, ist ein Uno vll. nicht die beste Lösung und man sollte von Vorne herein mit was 'Netzwerk-Fähigem' anfangen - Da bin ich dann aber erst Mal nur Leser.
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

Tommy56

Hab ich da was überlesen welche konkreten Fragen meinst du ?
Die aus Posting #35

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

EinsEMW

Andere Variante: Du stellst in Deinem lokalen Netz eine weiteren ESP8266 als Webserver auf und lässt den Zugriff von außen darauf zu (dass musst Du selbst in Deinem Router einrichten, dabei können wir maximal beraten). Welchen Router hast Du?
Oder einen Raspi bei Dir, wäre auch eine Variante.

Also ich habe eine Fritzbox 7490. Eins Raspberry Pi 3 b+ habe ich auch

Reizen würde mich es schon einen kleinen eigenen Webserver zu haben. Ich weiß aber nicht was mehr Aufwand bzw. die bessere Lösung wäre. Jedoch bräuchte ich bei beiden Lösungen Unterstützung. Gegenfrage was würdest du bzw. Ihr denn besser finden ?

Mfg

Tommy56

1. Webserver beim Provider.
Vorteil keiner muss sein lokales Netz öffenen, um dort den Zufgriff auf einen Webserevr zu ermöglichen, feste IP/ DNS dür den Webserver
Nachteil: evtl. Kosten für den Provider

2. Lokal betriebener Webserver.
Vorteil: keine externen Providerkosten
Nachteil: Wechselnde IP (DynDns-Anbindung notwendig), "Loch" in eigenem Router, passende Router-Configuration

Das was Du Dir an Kenntnissen erarbeiten musst, ist in beiden Fällen gleich.

Die Entscheidung kannst nur Du selbst treffen.

Evtl. gibt es auch kostenlose Webspaceanbieter, die zumindest PHP und Verzeichnisschreibrechte oder MySQL anbieten, um die Zeichenkette zu speichern.
Das musst Du suchen.

Gruß Tommy

 
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

EinsEMW

Hi,
Ich werde mich Mal über die beiden Möglichkeiten schlau machen und wenn's erwünscht ist melde ich mich wieder
Wie hast du es denn realisiert @noiasca?
Mfg

noiasca

#50
Jul 16, 2019, 08:25 pm Last Edit: Jul 16, 2019, 09:06 pm by noiasca
das was Tommy

1. Webserver beim Provider.

nennt.


Meine Posts dazu:

Quote
- Du lässt den NodeMCU als Webclient
...
Also für eine "Fernanzeige" tendiere ich zu zweitern "Pull" Verfahren (allein schon, damit ich mich beim Anwender nicht noch um seinen Router auch noch kümmern muss).
Quote
Jedenfalls läuft auf meinen NodeMcu ein webclient, der holt sich alle 5 Minuten von einem Webserver die Daten ab, die er dann darstellt,
am besten liest noch mal alle 4 Seiten durch.
how to react on postings:
- post helped: provide your final sketch, say thank you & give karma.
- post not understood: Ask as long as you understand the post
- post is off topic (or you think it is): Stay to your topic. Ask again.
- else: Ask again.

Tommy56

Ich habe mich Freehostern noch nicht beschäftigt, da wir 2 Webspaces haben und 4 Sites, einen Chat und 1 Forum betreiben. Da stellt sich das Problem nicht.

Wichtig wäre, dass der Webhoster ohne Werbung ausliefert, damit man die nicht auch noch rausfiltern muss.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Go Up