Go Down

Topic: MobaTools Library: Stepper mit Rampe - V1.1.3 freigegeben  (Read 1 time) previous topic - next topic

HotSystems

Hallo Franz-Peter,

ich habe soeben die SoftLed in V1.1.3 getestet.
Kann es sein, dass du da noch ein falsches Beispiel drin hast ?
Mit dem Beispiel funktioniert es nicht.

Ich habe dann das von dir zuletzt im anderen Thread gepostete Beispiel

Code: [Select]
#include <MobaTools.h>

SoftLed myled;
const int RISETIME = 10000;

void setup() {
  // put your setup code here, to run once:
  myled.attach(8);
  myled.riseTime( RISETIME );
 
  myled.write(OFF,LINEAR);
  //myled.write(OFF,BULB);
}

void loop() {
  myled.on();
  delay(RISETIME+500);
  myled.off();
  delay(RISETIME+500);
}


verwendet, das funktioniert dann mit der "Risetime = 10000" sehr gut.
Kurz vor dem Ausgehen flackert es leicht, kann man aber fast vernachlässigen.

Mit einer kürzeren Risetime verschwindet das Flackern fast komplett.

Vielen Dank dafür.


Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

postmaster-ino

Hi

Schuss ins Blaue: Wenn bei großer Rise-Time am Schluss ein Flackern auftritt, kannst Du doch das Runterdimmen 'kurz vor Ende' ... beenden.
Dann geht das Lämpchen zwar auch aus, flackert aber vorher nicht.

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

MicroBahner

Hallo Dieter,
Kann es sein, dass du da noch ein falsches Beispiel drin hast ?
Mit dem Beispiel funktioniert es nicht.
Bei mir funktioniert das. Hast Du auch die Zeiten im Beispiel angepasst? Die entsprechen ja noch mehr einer reinen Glühbirnensimulation. Wobei Du bedenken musst, dass die 'on' und 'off' Methoden nicht blockierend sind. Wenn Du im Beispiel die risetime verlängerst, musst Du auch die delay's entsprechend vergrößern, damit das auch sichtbar wird.

Was vielleicht noch nicht so schön ist, und jetzt besonders bei den langen Zeiten auffällt, ist die Tatsache, dass 'on' immer bei 'AUS' anfängt, und 'off' immer bei voll 'AN'. Wenn man während der risetime umschaltet, wäre es sicher schöner, wenn er am momentanen Punkt 'umkehrt'. Das würde ja auch eher einer 'Glühbirne' entsprechen  ;)
Hab ich mir mal auf die ToDo-Liste für die nächste Version geschrieben.

Wenn bei großer Rise-Time am Schluss ein Flackern auftritt, kannst Du doch das Runterdimmen 'kurz vor Ende' ... beenden.
Dann geht das Lämpchen zwar auch aus, flackert aber vorher nicht.
Das ist dann wohl Geschmacksache, ob die Stufen mehr stören, oder dass es vorzeitig ganz ausgeht. Es ist ja kein wirkliches 'Flackern', sondern die Helligkeit reduziert sich da am Ende in sichtbaren Stufen. Das hängt mit den PWM-Stufen zusammen, und die wiederum damit, dass ich die IRQ-Belastung nicht zu groß machen möchte.
Gruß, Franz-Peter

HotSystems

Hallo Franz-Peter,

in der Tat habe ich das noch nicht angepasst.
Werde ich noch machen, wenn ich wieder am Rechner sitze.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up