Go Down

Topic: 3D Drucker Geladenes Programm auslesen möglich? (Read 50 times) previous topic - next topic

Newton2k1

Ich will gern eine Sicherheitskopie von der Software erstellen, die auf meinem VERTEX NANO 3D-Drucker installiert worden ist. Es gibt im GitHUB ein repository mit dieser Firmware, aber falls dessen Installation schief geht, würde ich gern meinen Drucker wieder in den Zustand versetzen, in dem er nach der Lieferung war.

D.h. HEX-Datei auslesen und später wieder zurückschreiben muss ich beides können. Debuggen oder Disassemblieren der Software muss ich gar nicht können.

Als ich früher Z80 programmiert habe, haben wir die Programmversion ziemlich am Anfang der Software als ASCII-String im code verstaut und man konnte im HEX-DUMP schon auf der ersten Seite sehen, womit man es zu tun hat.

In den Quellen vom VERTEX Nano gibts ein file language.h(???) und dort stehen alle Menübefehle und auch die Version, die auf dem LCD angezeigt wird drin. Aber da weiss man noch lange nicht, wo sich dieser Zeichen im HEX-Code befinden.

Die Idee, die installierte Version über die serielle Schnittstelle auszugeben finde ich sehr gut. Heutzutage könnte man dies noch etwas moderner gestalten und gleich den Link zum Repo im Git ausgeben und evtl. noch dessen tag.

postmaster-ino

Hi

Was spricht dagegen, das Steinchen komplett in Ruhe zu lassen, also einen Neuen (was eigentlich), dort die neue Firmware drauf brennen und ab in den Drucker damit.
Wenn's passt: passt.
Wenn nicht, hast Du noch die Original-Intelligenz in Hardware.

Davon ab - wenn der Chip nicht gegen Auslesen geschützt ist (Fuse), sollte Das auch gehen - nur kA, wie.
Wenn Er geschützt ist, soll's Da auch Möglichkeiten geben, Da nähern wir uns aber James Bond und Seinem Q.

Da der Thread hier schon einige Tage auf dem Buckel hat, sind Antworten der vorherigen Protagonisten eher unwahrscheinlich.

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

uwefed

#2
Jul 22, 2019, 10:50 am Last Edit: Jul 22, 2019, 10:51 am by uwefed
Hab die Diskussion vom alten Tread abgekoppelt.

Du kannst das Progeamm als HEX aus dem ATmega auslesen falls gesetztee Fuse das nicht verhindern. Das geladene Programm kann gegen auslesen gesichert werden, dann kann man es nicht mehr auslesen nur den ganzen ATmega löschen.

Zum Auslesen und zum Hochladen der HEX-files brauchst Du einen ISP-Programmierer oder einen Arduino mit dem ISP-Sketch https://www.arduino.cc/en/tutorial/arduinoISP

Aber mach es wie postmaster-ino vorschlägt. So kannst Du sofort auf die alte Version mit allen Einstellungen zurückbauen. Das Setup mußt Du auslesen und neu eingeben.

grüße Uwe

Go Up