Go Down

Topic: Hallo Community Bau eines Robot-Haus-Sklaven (Read 3197 times) previous topic - next topic

RobotIP

Hallo Zusammen!

Ich habe mir ein Projekt ausgedacht, und zwar möchte ich mir einen ca. 1,65 m großen 2 beinigen Roboter-Haus-Sklaven aus Arduino-teilen Bauen.

Dieser soll:
-selbstlernend sein,
-auf Sprachbefehle reagieren,
-Sprache ausgeben, (Interaktion mit Auswahl der Ausgabe, schleifen)
-usw.

quasi menschliches verhalten aufweisen, so weit dies halt möglich ist, um den Haushalt zu machen und mir ggf. an einer Bierbude auch nen Bier holen zu können, den Einkauf zu erledigen oder zu tragen.

Ich denke, das dies mit Arduino durchaus machbar ist.


Ich stehe noch ganz am Anfang, habe von Arduino, der Programmierung usw. noch keinen blassen Schimmer, bis auf etwas Einlesen in die Befehlsstruktur. Bauteile habe ich noch nicht, wie gesagt bin noch ganz am Anfang und der theoretischen Planung.

Ich habe vor, möglichst nur fertige Bauelemente zu nehmen, vom Löten und anderen Kleinigkeiten mal abgesehen.

Deshalb bitte ich darum, egal wie blöde meine Fragen auch sein mögen, wie dumm ich mich auch anstelle Geduld mit mir zu haben, und wenn möglich nur diese Plattform für Antworten und Anregungen zu benutzen.

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Hilfe, Anregungen und mehr

MFG
RobotIP

ElEspanol

Meinst du das jetzt im Ernst oder trollst du nur rum?

RobotIP

Das meine ich ernst!, habe mir bei Amazon schon Teile auf die Wunschliste gepackt, brauche vorher allerdings nur noch ein paar Sachen.

Bin schon seit ca. 2 Monaten am planen, was diese Sache angeht

ElEspanol

Ein Arduino reicht dafür nichtmal ansatzweise. Geh da mal zu Kuka oder Honda ein Praktikum machen, danach 8 Jahre studieren, dann such dir eine Mannschaft von 200 Spezialisten zusammen, werbe mehrere Millionen Venture Kapital ein, dann kann es losgehen.

combie

Du bist aber auch wieder pessimistisch!
 :smiley-evil:  :smiley-evil:  :smiley-evil:  :smiley-evil:


Ich zeige dir mal, wie man das etwas positiver formuliert:


@RobotIP
Bei konkreten Arduino Fragen, helfe ich dir gerne weiter.
Aber in Sachen AI/KI, bin ich außen vor.
Heute war Gestern Morgen.
Heute ist Morgen Gestern.
Morgen ist Heute Gestern.
Gestern war Heute Morgen

RobotIP

Ein Arduino reicht dafür nichtmal ansatzweise. Geh da mal zu Kuka oder Honda ein Praktikum machen, danach 8 Jahre studieren, dann such dir eine Mannschaft von 200 Spezialisten zusammen, werbe mehrere Millionen Venture Kapital ein, dann kann es losgehen.
Wer sagt, das ich nur einen Arduino verwenden werde.

Der Roboter bekommt ein ExoSkelett, basierend auf Servos mit am Anfang 25 nkg später 60 kg oder höher.
Die Technik ist da, muss nur richtig verbunden werden.

Pessimisten wird es immer geben.

RobotIP

Du bist aber auch wieder pessimistisch!
 :smiley-evil:  :smiley-evil:  :smiley-evil:  :smiley-evil:


Ich zeige dir mal, wie man das etwas positiver formuliert:


@RobotIP
Bei konkreten Arduino Fragen, helfe ich dir gerne weiter.
Aber in Sachen AI/KI, bin ich außen vor.
Danke Combie, die Einleitung ist sicher etwas ausschweifend, ist auch nur so geschrieben, damit man mein Vorhaben versteht.

Auf AI oder KI werde ich nicht näher eingehen, werde alles Arduino-Konform fragen 8)

themanfrommoon

Na da bin ich ja mal gespannt was daraus so wird...
-> subscribed <-

+1 pessimist

wapjoe

#8
Aug 11, 2019, 03:25 pm Last Edit: Aug 11, 2019, 03:27 pm by wapjoe
Hast du genug Zeit und Haare, die grau werden können? ;)

Also für einen Anfänger sehe ich dabei erst mal keine Möglichkeit. Du solltest vielleicht mal klein anfangen, Arduino und ein paar Bauteile/Sensoren bestellen, oder ein Starterset und dann mit den kleinen Beispielen in der IDE anfangen.

Bring eine LED zum Blinken, lese Sensoren aus, verarbeite die Daten dann, les dich in die Grundlagen der (C/C++) Programmierung und Elektronik ein usw. Dann kommen garantiert schon die ersten Fragen... ;)

Ich finde dein Projekt definitiv zu ambitioniert, bin aber dennoch mal gespannt was dabei rauskommt! ;)

Edit:
PS: Wenn dein Roboter Bier holen können soll, muss der Treppensteigen können, ich wohne im 3. OG! :D :P

postmaster-ino

#9
Aug 11, 2019, 03:32 pm Last Edit: Aug 11, 2019, 03:33 pm by postmaster-ino
Hi

Nun denn - Dein 'aus Arduino-Teilen' kann man durchaus so verstehen, daß dort ... Arduinos verbaut werden sollen.
Von einem Rechenzentrum, Das diverse Berechnungen im Hintergrund übernimmt, lese ich Da noch Nichts.
Nebenbei - was sind nkg? (Nano-Kilo-Gramm?? Ergibt keinen Sinn)

Ok, der Arduino soll also die Servos steuern - DAS könnte Dieser sogar bringen, wobei ich befürchte, daß dort ein 'ganzer Arsch an Servos' zusammen kommen wird.
Ob Das der Arduino noch 'in Zeit' zusammen bekomme?
Ok, externe Servo-Platine - gibt's ja Alles, auch bereits fertig zum Zusammenstecken.
Dann muß der Arduino 'nur noch' die passenden Servos 'zur passenden Zeit' befehligen.
Wenn's smooth werden soll, also nicht nur 'gehe dahin, mache so schnell wie möglich, gehe nicht über Los', muß auch hier der Arduino viel arbeiten.

Hier könnten die MoBaTools vll. etwas Abhilfe schaffen, da dort Servos smooth befehligt werden können.
Sollten Deine Servos Takt/Richtung bevorzugen, geht Das damit auch.
Allerdings ist dort keine Gleichzeitigkeit implementiert - Das müsstest Du herstellen!

Wann ist die Feier, wann muß das Ding einsatzbereit sein?

MfG

+1 Pessimist - da gegen dürfte ein Mars-Rover schon Kindergarten sein ;)

PS: Warum muß Der Treppen steigen können?? Soll Der das Bier von Dir holen? ... auch eine Idee ;)
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.
Große Buchstaben? Immer wieder, neben Punkt und Komma, gerne gesehen.

RobotIP

Na da bin ich ja mal gespannt was daraus so wird...
-> subscribed <-

+1 pessimist
Nicht nur Du *lach*


Anfangen will ich mit den Beinen.

Je Bein soll es geben:

- 4 bis 5 Servo's
- 5 Gyroskope (1 im Fuß, 2 im Unter-/und 2 im Oberschenkel)
- 1 mal 16 Kanal Servo Shield
- 1 Arduino Main shield
- 1 Nano Mikro-Controller
- 1 mal Memory Card Shield (um Befehle für den Abruf zu Speichern / für Sketche)
- ggf. 1 mal EEPROM (kenne seine Bedeutung noch nicht wirklich)

wapjoe

PS: Warum muß Der Treppen steigen können?? Soll Der das Bier von Dir holen? ... auch eine Idee ;)
loool
Nein der sollte mir dann Bier bringen :D

uwefed

#12
Aug 11, 2019, 03:43 pm Last Edit: Aug 11, 2019, 03:48 pm by uwefed
Dein Vorhaben ist Utopie.
Du hast keinen Bezug zur Realität. Was große Firmen mit großem Buget und vielen Spezialiten machen willst Du alleine konstruieren? Die Italiener nennen eine solche EInstellung Gundam-Syndrom. https://guiott.com/SDGeng.html
Schon die Mechanik wird Dich überfordern, ganz zu schweigen von der Elektronik und Programmierung. Ganz zu schweigen von den Kosten.

Grüße Uwe

qualidat

#13
Aug 11, 2019, 03:45 pm Last Edit: Aug 11, 2019, 03:50 pm by qualidat
Ich hätte da eine Modifikation vorzuschlagen. Bevor man mangels KI einen solchen Robot dazu bringt, auch nur annähernd vernünftige Dinge im Haushalt auf Zuruf zu tun, vergehen mind. noch 10 Jahre. Ist leider so ... aaaaber:

Wenn man als Gehirn quasi durch einen Menschen ersetzt, der froh ist, etwas tun zu können? Ich meine z.B. bettlägrige Kranke oder Körperbehinderte, die (zur Zeit) nicht rumlaufen können, aber sonst hellwach sind und froh wären, irgend etwas zu tun?

Der "Steuermann" (oder Frau) bekommt eine 3D-Brille und Kopfhörer auf, sowie Arme/Hände mit Feedback-Funktion. Wer die Füße wenigstens etwas bewegen kann, benutzt auch diese zur Steuerung ... fertig ist der neue Behinderten-Arbeitsplatz. Dank Internet funktioniert dieser Robot quasi weltweit, also z.B. auch als Putze für die Finka auf Malle oder als Führer im Museum oder Gärtner usw. ...

Ziel wäre also eine Art "Open Surce remote controlled Body", der im Laufe der Entwicklung immer selbständiger wird. Am Anfang verwendet man z.B. noch ein nicht umkippbares Raupenfahrwerk und nur eine Kamera und einen kleinen Roboterarm. In jeder folgenden Generation werden die einzelnen Baugruppen selbständiger, größer, besser ... z.B. Beine, 3D-Kamera, Manipulator mit Feedback usw.

RobotIP

Hier könnten die MoBaTools vll. etwas Abhilfe schaffen, da dort Servos smooth befehligt werden können.
Sollten Deine Servos Takt/Richtung bevorzugen, geht Das damit auch.
Allerdings ist dort keine Gleichzeitigkeit implementiert - Das müsstest Du herstellen!

Wann ist die Feier, wann muß das Ding einsatzbereit sein?


Die Feier ist dann, wenn er fertig ist, wann er einsatzbereit sein soll, die frage habe ich mir noch nicht gestellt.

Was sind MoBa Tools, höre jetzt davon zum ersten mal.

Ich Wohne auch einige Etagen höher, wenn der Robi also einkaufen war, muss er noch die Treppen rauf.

Go Up