Go Down

Topic: AC 230V (50Hz) PWM Dimmer macht Schwierigkeiten (Read 595 times) previous topic - next topic

Serenifly

Macht es da einen Unterschied, dass ich eine PhasenABschnittsteuerung anstrebe?
Phasenabschnittsteuerungen gehen nicht mit einfachen Triacs. Das dürfte bei so Billig-Dimmern schwierig werden. Es gibt Dimmer die beides können, aber das ist dann was professionelles und nichts zum Basteln

Aber wieso machst du dir bei Leuchtmitteln darum Gedanken? Anschnitt oder Abschnitt spielt nur bei kapazitiven oder induktiven Lasten eine Rolle wenn ich das richtig sehe.

MicroBahner

Aber wieso machst du dir bei Leuchtmitteln darum Gedanken? Anschnitt oder Abschnitt spielt nur bei kapazitiven oder induktiven Lasten eine Rolle wenn ich das richtig sehe.
und bei Led-Leuchtmitteln. Die sind aufgrund der internen Elektronik nicht so einfach zu dimmen wie Glühlampen. Soweit ich weis, müssen es Dimmer sein die für kapazitive Lasten geeignet sind. Die 'billigen' R/L Dimmer gehen da nicht.
Gruß, Franz-Peter

Tiff48317

Das Dimmen funktioniert ja!
Nur den Sketch bekomme ich nicht von Delay auf Millis umgeschrieben...
*schaut ganz trottellieb* Könnt ihr mir da helfen?
__________________________________________________
Eine präzise gestellte Frage enthält meist bereits 80% der Antwort.
Die mit dem Postit vor der Stirn...
                                               ...und dem Brett vor dem Kopf.

uwefed

Zeichne mal das Schaltbild des Moduls.
Wenn der TRISC über den MOC3042 angesteuert wird dann zündet er diesen nur im Spannungsnulldurchgang. Darum kannst Du den Triac nicht später zünden und somit Phasenanschnittsteuerung realisieren.

Quote
Das Dimmen funktioniert ja!
Nicht richtig, nicht mit dieser Hardware.

grüße Uwe


Tiff48317

#19
Aug 22, 2019, 06:17 pm Last Edit: Aug 22, 2019, 06:24 pm by Tiff48317
Zeichne mal das Schaltbild des Moduls.
Wenn der TRISC über den MOC3042 angesteuert wird dann zündet er diesen nur im Spannungsnulldurchgang. Darum kannst Du den Triac nicht später zünden und somit Phasenanschnittsteuerung realisieren.
Nicht richtig, nicht mit dieser Hardware.

grüße Uwe


Uff... bin total überfordert und reichlich frustriert.

Gefunden HIER.

Ich würde mich übrigens auch mit "nicht richtig" zufrieden geben.
__________________________________________________
Eine präzise gestellte Frage enthält meist bereits 80% der Antwort.
Die mit dem Postit vor der Stirn...
                                               ...und dem Brett vor dem Kopf.

uwefed

#20
Aug 23, 2019, 12:49 am Last Edit: Aug 23, 2019, 12:51 am by uwefed
Uff... bin total überfordert und reichlich frustriert.

Gefunden HIER.
Die Schaltung des Schaltbildes hat einen MOC3021, einen Nicht Zero Crossing Optokopler. Dieser kann sehr wohl für Phasenanschnittsteuerung verwendet werden. Der MOC3042 funktioniert völlig anders als der MOC3021.

Quote from: Tiff48317
Ich würde mich übrigens auch mit "nicht richtig" zufrieden geben.
Das verstehe ich nicht was Du damit meinst.
Grüße Uwe

MicroBahner

Dieser kann sehr wohl für Phasenanschnittsteuerung verwendet werden.
Das Billig-Teil hat aber keinerlei Entstörelemente. Wie das bei Phasenanschnitt dann die Nachbarn finden...
Gruß, Franz-Peter

Tiff48317

Die Schaltung des Schaltbildes hat einen MOC3021, einen Nicht Zero Crossing Optokopler. Dieser kann sehr wohl für Phasenanschnittsteuerung verwendet werden. Der MOC3042 funktioniert völlig anders als der MOC3021.
Das verstehe ich nicht was Du damit meinst.
Grüße Uwe
Ich hoffe, ich habe das richtige Schaltbild erwischt.
Wie gesagt, meine Englischkentnisse sind nicht vorhanden und der Translator machte es auch nicht besser...

Was ich meine :
Wenn ich Hilfe bekommen könnte den Code mit dem Delay-Part in einen mit millis() übersetzt zu bekommen, wäre ich schon sehr glücklich.
Dann funktioniert nur ein spezieller Bereich flackerfrei, aber da reicht, bis ich das Geld für eine bessere Lösung parat habe.
Ich peile da etwas von Eltako an.
Deren PWM hat zwar 10-24V, aber das ist dann (vielleicht) ein Thema für einen anderen Thread.
Die Nachbarn wird es bis dahin nicht stören.
Wir wohnen in einem Gewerbegebiet.
Wenn da die Maschinen laufen, wandern hier die Gläser durch den Schrank. :)
__________________________________________________
Eine präzise gestellte Frage enthält meist bereits 80% der Antwort.
Die mit dem Postit vor der Stirn...
                                               ...und dem Brett vor dem Kopf.

Serenifly

#23
Aug 23, 2019, 11:10 am Last Edit: Aug 23, 2019, 11:12 am by Serenifly
und bei Led-Leuchtmitteln. Die sind aufgrund der internen Elektronik nicht so einfach zu dimmen wie Glühlampen. Soweit ich weis, müssen es Dimmer sein die für kapazitive Lasten geeignet sind
Ah, das stimmt. Die verwenden wahrscheinlich einfach einen Kondensator. Dessen Blindwiderstand kann man verwenden um die Spannung zu eliminieren ohne dass das Hitze erzeugt wird wie an einem ohmschen Widerstand

Ein Kondensator hat aber ungeladen einen sehr niedrigen Widerstand, wodurch ein hoher Strom fließt. Deshalb ist es besser man läd ihn sanft und schaltet dann ab

Tiff48317

#24
Aug 23, 2019, 12:14 pm Last Edit: Aug 23, 2019, 12:15 pm by Tiff48317
Zusammengefasst:
Für die (kapazitive) 230V LED benötige ich Phasenabschnittsteuerung.
Das klappt mit dem Bauteil sogar!

Jetzt muß ich es nur schaffen, den Code umzuschreiben, dann ist mein Problem gelöst!

Sollte ich dafür noch einen anderen Tread eröffnen?
__________________________________________________
Eine präzise gestellte Frage enthält meist bereits 80% der Antwort.
Die mit dem Postit vor der Stirn...
                                               ...und dem Brett vor dem Kopf.

Serenifly

Das klappt mit dem Bauteil sogar!
Jein. Mit dem Zero-Crossing Detektor, ja. Aber nicht mit einem Triac. Triacs zünden einmal und schalten dann automatisch ab wenn der Haltestrom unterschritten wird. Praktisch also kurz vor dem Nulldurchgang. Um gezielt abzuschalten braucht man komplizierte Bauteile wie Gate-Turnoff (GTO) Thyristoren

Tiff48317

#26
Aug 23, 2019, 12:37 pm Last Edit: Aug 23, 2019, 12:38 pm by Tiff48317
Jein. Mit dem Zero-Crossing Detektor, ja. Aber nicht mit einem Triac. Triacs zünden einmal und schalten dann automatisch ab wenn der Haltestrom unterschritten wird. Praktisch also kurz vor dem Nulldurchgang. Um gezielt abzuschalten braucht man komplizierte Bauteile wie Gate-Turnoff (GTO) Thyristoren
Das heißt, das Bauteil erzeugt eine PhasenANschnittsteuerung?

Wegen de Codes geht es übrgens HIER weiter.
__________________________________________________
Eine präzise gestellte Frage enthält meist bereits 80% der Antwort.
Die mit dem Postit vor der Stirn...
                                               ...und dem Brett vor dem Kopf.

Tiff48317

#27
Aug 23, 2019, 12:49 pm Last Edit: Aug 23, 2019, 12:50 pm by Tiff48317
Gerade gefunden:
Zwei DIESER Leuchtmittel (Vintage 1906 CL Edison) sollen damit gesteuerte werden.
__________________________________________________
Eine präzise gestellte Frage enthält meist bereits 80% der Antwort.
Die mit dem Postit vor der Stirn...
                                               ...und dem Brett vor dem Kopf.

uwefed

Das heißt, das Bauteil erzeugt eine PhasenANschnittsteuerung?
Nein. Da das Modul laut Foto vom Verkäufer einen MOC3042 drauf hat funktionert es NICHT mit Phasenanschnittsteuerung sondern nur Vollwensteuerung.
Daß Du ein Schaltbild mit einem MOC3021 gefunden hast ändert daran nichts.
Welchen Optokoppler hat Dein Modul denn nun drauf?

Grüße Uwe

MicroBahner

Also, wenn ich das richtig sehe, sollte das doch dieses Modul sein. Da ist lt. Foto ein MOC3021 drauf. Es gibt auch ein Schaltbild, das aber leider die Bauteile nicht spezifiziert. Es gibt aber doch eine ganze Reihe weiterer Infos zu dem Modul und auch einen Link zu einer Lib, mit der man den Dimmer ansteuern kann.
Gruß, Franz-Peter

Go Up