Go Down

Topic: Arduino mega 2560 (Read 131 times) previous topic - next topic

Humax

moin leute,

ich plane mit einem ardunio mega 2560 meine modellbahn zu steuern.
da ich eine ganze menge eingänge und auch ausgänge brauche und ein arduino " zu klein " ist,
hab ich zwei fragen:

ist es möglich wenn z.b. 2 arduinos beide einen lan shield bekommen und über einen switch verbunden sind, ob es möglich das z.b. an arduino 1 am eingang 1 ein signal anliegt welcher dann aber bei arduino 2 den ausgang 5 schaltet? oder auch das an arduino 1 eingang 1 und am arduino 2 eingang 3 jeweils ein signal anliegen muss um dann ausgang 7 vom arduino 2 zu schalten ( UND schaltung )?

es geht mir erstmal nicht um die programmierung, mir geht es erst rein um die machbarkeit und somit und die hardware planung, da ich noch nicht weiss ob meine idee funktioniert.und so lange ich das nicht weiss brauche ich ja nicht wirklich planen.

und eine frage zu den lan shields..... so wie ich raus gefunden habe brauche ich den w5100.....den gibt es in blau und in rot mit micro sd karten slot......welcher wäre der richtige..... ich brauche nur eine ganz normale. lan anschluss.

danke schonmal im voraus

Timo

noiasca

#1
Sep 17, 2019, 06:42 am Last Edit: Sep 17, 2019, 06:57 am by noiasca
Lange Frage kurze Antwort: ja das geht.
nimm nur LAN Shields die für POE vorbereitet sind. Ob die PCB blau oder rot ist eher nicht so wichtig.

z.B. http://s.click.aliexpress.com/e/rZpANSQk
du erkennst diese an den schräg über das Board verlaufende 10 Lötpins. Bei den alten Designs hatte ich ab und an Probleme mit dem Kaltstart, bei den neueren POE-ready Shields eigentlich nie.

Außerdem gäbe es von Robotdyn den Mega auch mit integriertem LAN-Chip. Ich habe den noch nie probiert, aber andere Boards von denen, und die sind qualitativ gut.
http://s.click.aliexpress.com/e/obUB11HA nicht "billig", aber für einen produktiven Einsatz ohne wackeligen Shield imho gut geeignet.

2. für "mehr" Pins gibt es ganz andere (und auch einfachere) Möglichkeiten als weitere Megas, da gäbe es Chips die man an einen Mega schaltet und dann wieder 8 oder 16 weitere Pins erhält. wenn Du also nicht aus baulichen Gründen die Megas örtlich verteilen willst, sondern alles zentral von einem Platz verkabeln willst, dann wäre das auch eine Option, imho sogar die bessere als zwei Megas nebeneinander.

3. wenn Eisenbahn, dann suche hier nach "mobatools" ... da sollte vieles an passender Software für dich dabei sein. Der Ersteller dieser Library liest hier mit und wird sich sicher melden ... ;-)
DE: Wie man Fragen postet:
1. was hat man (Sketch und Hardware)
2. was SOLL es machen
3. was macht es: IST (Fehlverhalten, Fehlermeldungen, Serial.Output ...)
4. Eine Frage stellen bzw. erklären was man erwartet

zwieblum

Such' nach "DCC++ Arduino"

DrDiettrich

Schon von der Verkabelung her ist es günstiger, Port Expander oder Schieberegister auf der Modellbahn zu verteilen, und sie mit wenigen Drähten mit dem Controller zu verbinden. Statt solchen Erweiterungen kann man natürlich auch kleine Arduinos (Pro Mini...) verteilen, die dann noch etwas intelligenter steuern, überwachen und mit dem Hauptcontroller kommunizieren können.

MicroBahner

#4
Sep 17, 2019, 09:24 am Last Edit: Sep 17, 2019, 09:28 am by MicroBahner
Hallo,
ein interessantes Projekt ;) . Arduino und Modellbahn gehen gut zusammen.
Zunächstmal wäre die Frage, was Du steuern willst, und ob deine Bahn analog oder digital (DCC) betrieben wird. Auch für das DCC-Protokoll gibt es Libs's für den Arduino.
Und wie groß soll die Bahn denn werden (räunliche Abmessungen)? Das kann noch für die Auswahl der Schnittstellen interessant sein.

Wie schon geschrieben ist die Zahl der I/O's kein Problem - dafür brauchst Du keine 2 Megas. In meiner Schattenbahnhofsteuerung werkelt ein ATMega, und der verwaltet ca. 200 I/O-Leitungen. Dafür braucht es auf jeden Fall keine LAN-Kopplung.

P.S. Dein Thread-Titel ist etwas nichtssagend...
Gruß, Franz-Peter

Tommy56

@TO: Du solltest Dich entscheiden, in welchem Forum Du Antworten erwartest, sonst kann es Dir sehr schnell passieren, dass Du in beiden keine mehr bekommst.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

ElEspanol

Besser ist es, die uC per I2C und ggf. Rangeextendern zu verbinden. Oder mit Portexpandern, ggf. Portexpander mit Rangeextendern in Kombination, bus- oder sternverkabelt.

Go Up