Go Down

Topic: Hühnerklappe (Read 452 times) previous topic - next topic

sth77

PS: Noch eine andere Frage. Sind eigendlich Katzen auch eine Gefahr für Hühner? .....oder sind die Hühner den Katzen zu groß?
Ein Küken stellt schon einen leckeren Snack für eine Katze dar, das ist ja kaum größer als eine Schwalbe oder ein Spatz. Ein legereifes Huhn ist für die Katze schon uninteressant.
Mein verwaister Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzter Eintrag: Diamex-ISP in der irgendwann mal aktuellen Arduino-IDE 1.6.4

Deltaflyer

Katzen mögen Hüner durchaus und auch ser gerne, besonders wenn diese lecker zubereitet auf nem Teller liegen.

LG Stefan

Franz54

#17
Feb 26, 2020, 05:21 pm Last Edit: Feb 26, 2020, 05:23 pm by Franz54
Ein Küken stellt schon einen leckeren Snack für eine Katze dar, das ist ja kaum größer als eine Schwalbe oder ein Spatz. Ein legereifes Huhn ist für die Katze schon uninteressant.
Danke, ich muss sagen ich habe noch nie gehört dass Katzen auf Hühner gehen. Deshalb meine Frage. Man hört ja nur immer ein Fuchs hat im Stall gewütet. Kücken wird es nicht so viel geben, jedenfalls bei der Haltungsart, wo es nur um "Frühstückseier" geht.

Wenn ich in meinem Umfeld jemanden kennen würde, der/die sich so eine automatische Klappe am Hühnerstall bauen möchte wäre ich gerne dabei. Aber ist nix :(

Bin gespannt was der TO bauen wird.
Franz

Mahimus

#18
Feb 26, 2020, 05:30 pm Last Edit: Feb 26, 2020, 05:38 pm by Mahimus
Und die rennen wirklich am Abend bei Dunkelheit rein in den Stall??
Ja, das funktioniert sehr zuverlässig. Meine Eltern haben Hühner. Man muss nur bei vorangeschrittener Dämmerung die Klappe zumachen. Hühner einfangen oder ins Haus scheuchen ist nicht notwendig.

postmaster-ino

Hi
Hühner einfangen oder ins Haus scheuchen ist nicht notwendig.
Das kannst Du die Enkel machen lassen - dann sind Die den Abend auch ruhiger ;)

Wie ich oben schon andeutete, die Klappe einfach bei Dunkelheit zufallen lassen (also gemääächlich) - aber eine fallende Tür hätte den Charme, daß Die 'nach oben' zu öffnen ist und der Fuchs Das wohl nicht hin bekommt - zu ganz ohne großartige Verriegelung.

Das könnte man wohl auch ganz ohne 'Gehirn' machen - LDR, Schwellwertschalter, H-Brücke, 2 Endschalter.
Mit Gehirn (Arduino) aber wohl weniger Kabelverhau und universeller.

MfG
Dein Problem, Dein Sketch, Deine Bilder.
Ob ich ohne Diese an Deinem Problem arbeiten will, entscheide aber immer noch ich.

raznz_snasna

Leider funktioniert quote mit meinem Handy nicht....

"Wie ich oben schon andeutete, die Klappe einfach bei Dunkelheit zufallen lassen (also gemääächlich) - aber eine fallende Tür hätte den Charme, daß Die 'nach oben' zu öffnen ist und der Fuchs Das wohl nicht hin bekommt - zu ganz ohne großartige Verriegelung."

Klassisch sind die Türen ja mit einem Strick.
Den strick würde ich mit einem DC Motor auf - und abwickeln.
Beides bis zum Endschalter.

Mahimus

Klassisch sind die Türen ja mit einem Strick.
Den strick würde ich mit einem DC Motor auf - und abwickeln.
Beides bis zum Endschalter.
Stimmt, so sind die klassisch. Vorteil das beizubehalten ist wohl, dass es kein unbebasichtigtes halbes Hähnchen gibt. Nachteil aber: wenn's mal klemmt weil verschutzt, dann wirkt da außer dem Gewicht keine Kraft nach unten.

Go Up