Go Down

Topic: Flugzeug mittels Arduino kontrollieren (Read 1 time) previous topic - next topic

dercoder

May 27, 2020, 01:13 pm Last Edit: May 27, 2020, 01:57 pm by dercoder
Ich habe vor einen RC-Wing mit Hilfe eines Kits zu bauen. Einen Link zu diesem Produkt findet ihr hier: https://store.flitetest.com/flite-test-spear-electric-airplane-kit-1041mm-flt-1043/p673707. Gibt es hier jemanden der im Bau oder Flug von solchen Geräten erfahren ist und mir schon vor Baubeginn Tipps geben kann? Da ich eig. aus der Softwareentwicklung komme, möchte ich gerne selbst an der Steuerung oder Ähnlichem programmieren. Ist dafür der Arduino die richtige Wahl oder sollte ich meinen Plan verwerfen und einen anderen "Computer" oder eine anderes Board verwenden. Ich hatte bereits ein Topic im Raspberry-Forum erstellt (hier zu finden: https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?f=63&t=275189), wo durch mir klar wurde, dass der Raspberry aufgrund des Betriebssystems und der damit verbundene Zeit-Delay das Steuern eines Flugobjekts schwierig bis nahezu unmöglich macht. Ich würde mich über allerlei Anmerkungen zu meinem Vorhaben freuen.

LG Lukas

uwefed

#1
May 27, 2020, 01:46 pm Last Edit: May 27, 2020, 01:48 pm by uwefed
Was willst Du genau machen?
Eine Flugsteuerung (Autopilot) oder einen Fernsteuerung? oder ein Mittelding, wo der Autopilot nur unterstützend ist wie zB bei Quadicoptern.

Ein Flugzeug ist im Gegensatz zu einem Quadrikopter selbststabiliserend. Es bedarf keiner dauernden Regelung der Fluglage und der Antriebsmotore um in der Luft zu bleiben.

Grüße Uwe

dercoder

#2
May 27, 2020, 01:49 pm Last Edit: May 27, 2020, 01:52 pm by dercoder
Das erste Ziel wäre es das Flugzeug mit Hilfe einer Fernbedinung zu steuern. Später möchte ich aber noch Funktionen wie einen Autopilot hinzufügen. Die Priorität liegt aber ganz klar auf der Fernsteuerung.

Ein Flugzeug ist im Gegensatz zu einem Quadrikopter selbststabiliserend. Es bedarf keiner dauernden Regelung der Fluglage und der Antriebsmotore um in der Luft zu bleiben.

Würde diese Regel auch für einen RC-Wing gelten? Ich habe gehört, dass diese auch ziemlich instabil in der Luft liegen.

my_xy_projekt

Ich habe vor einen RC-Wing mit Hilfe eines Kits zu bauen. Einen Link zu diesem Produkt findet ihr hier:
Markier mal die URL, kopiere die URL und klick dann im Editor oben auf das Ketten-Symbol "insert a link"

Quote
Ist dafür der Arduino die richtige Wahl oder sollte ich meinen Plan verwerfen und einen anderen "Computer" oder eine anderes Board verwenden.
Es gibt nicht den Arduino. ;)
Kommt auch drauf an, was Du an Gewicht und Maße zur Verfügung hast.

Im Gegensatz zum Raspi baust Du Dir Dein "Betriebssystem" selbst. Da ist (fast) alles möglich...
Du müsstest schon beschreiben, was Du an Sensorik und Aktoren brauchst. Danach richtet sich dein PIN-Bedarf.

Wenn Dir die Geschwindigkeit der AVR nicht reicht schau bei den ESP-Serien nach. Die lassen sich mit der Arduino-IDE programmieren.

themanfrommoon

Quote
Das erste Ziel wäre es das Flugzeug mit Hilfe einer Fernbedinung zu steuern. 
Das macht man mit einer RC Fernbedienung. Z.B Frsky Taranis

Quote
Später möchte ich aber noch Funktionen wie einen Autopilot hinzufügen.
Das kan man mit einem Flughtcontroller von Quadrokoptern machen.
Darauf lädt man sich z.B. INAV

INAV ist Open Source und wurde über Jahre von hunderten Entwkcklern entwickelt.

Mit einem Arduino bei Null anzufangen ist da wohl kaum sinnvoll, es sei denn du bist auf der Suche nach einer neuen Lebensaufgabe.

Lieben Gruß,
Chris

dercoder

#5
May 27, 2020, 02:01 pm Last Edit: May 27, 2020, 02:07 pm by dercoder
Markier mal die URL, kopiere die URL und klick dann im Editor oben auf das Ketten-Symbol "insert a link"

Es gibt nicht den Arduino. ;)
Kommt auch drauf an, was Du an Gewicht und Maße zur Verfügung hast.

Im Gegensatz zum Raspi baust Du Dir Dein "Betriebssystem" selbst. Da ist (fast) alles möglich...
Du müsstest schon beschreiben, was Du an Sensorik und Aktoren brauchst. Danach richtet sich dein PIN-Bedarf.

Wenn Dir die Geschwindigkeit der AVR nicht reicht schau bei den ESP-Serien nach. Die lassen sich mit der Arduino-IDE programmieren.

Ich habe zuvor eine Drohne gebaut und wollte mich durch ein Flugzeug von diesem Projekt distanzieren, da ich die Instabilität des Quadrocopters nicht beheben konnte. Ich bin relativ offen für aller Art der Sensorik, allerdings erhoffe ich mir, dass für mein Projekt nicht zwingend Sensoren benötigt werden, die den Wing in der Luft halten (also dass ich Sensoren beliebig hinzufügen kann, diese aber zum Fliegen an sich nicht benötigt werden)

Mit einem Arduino bei Null anzufangen ist da wohl kaum sinnvoll, es sei denn du bist auf der Suche nach einer neuen Lebensaufgabe.
Vielleicht ist es naiv zu sagen, dass es garnicht so schwer ist, allerdings würde ich es nicht als "Lebensaufgabe" beschreiben. Im Grund musst du ja "nur" eine gescheite Kommunikation zwischen Fernbedinung und Receiver herstellen und der Arduino leitet die bekommenden Signale an die Servos / an den Motor weiter. Oder übersehe ich da etwas? (Selbst verständlich ist das auch eine Menge Arbeit, aber eine "Lebensaufgabe"?)

uwefed

Quote
Würde diese Regel auch für einen RC-Wing gelten? Ich habe gehört, dass diese auch ziemlich instabil in der Luft liegen.
Der Unterschid ist daß Du Flugzeuge mittels Deines Eingreifens (Steuerung) stabiliseren kannst. Die Drehgeschwindigkeiten der Quadricoptermotoren kannst Du nicht manuell so regeln daß das funktioniert.
Grüße Uwe

dercoder

#7
May 27, 2020, 02:08 pm Last Edit: May 27, 2020, 02:12 pm by dercoder
Der Unterschid ist daß Du Flugzeuge mittels Deines Eingreifens (Steuerung) stabiliseren kannst. Die Drehgeschwindigkeiten der Quadricoptermotoren kannst Du nicht manuell so regeln daß das funktioniert.
Grüße Uwe
Also denkst du, dass ich auch ohne große Sensorik den Wing stabil in der Luft halten kann?

Für einen Autopiloten braucht es unbedingt einen Lageerkennung (3 Achsen Beschleunigungmesser).
Dann weiter für besseres Funktionieren bzw autonome Steuerung Gyroskope, Kompass, GPS, Luftdruckmessung (Höhenmesser). 
Informiere Dich aber vorher inwieweit ein Autopilot gesetzlich erlaubt ist.
Grüße Uwe
Ja sicherlich, allerdings ist ein Autopilot für mich erstmal in weiter Ferne. Mir ist bewusst, dass ich sobald es um Automatisierung geht nicht auf Sensoren verzichten kann. Aber mal abgesehen von einem Autopiloten: Kann ich den Wing stabil ohne Sensoren steuern? (Ist er ohne Sensoren nicht so instabil wie ein Quadrocopter?).

uwefed

Für einen Autopiloten braucht es unbedingt einen Lageerkennung (3 Achsen Beschleunigungmesser).
Dann weiter für besseres Funktionieren bzw autonome Steuerung Gyroskope, Kompass, GPS, Luftdruckmessung (Höhenmesser).  
Informiere Dich aber vorher inwieweit ein Autopilot gesetzlich erlaubt ist.
Grüße Uwe

themanfrommoon

Quote
Informiere Dich aber vorher inwieweit ein Autopilot gesetzlich erlaubt ist.
In Deutschland gar nicht. Da darf man nur auf Sicht fliegen. Oder mit Spotter (zweite Person)
Als Entfernung etwa 250m sonst kann es richtig Ärger geben, das ist in den letzten Jahren extrem verschärft worden.
In bestimmten Gebieten (Flughafeneinflugsscheisen) ist es immer komplett verboten.

uwefed


dercoder

Der Händler Des Papfliegers bieter als option den https://store.flitetest.com/flite-test-aura-5-lite-gyro-system-flt-8050/p1152604 an.
Solls sowas werden?
Nein mir geht es eher um den Papflieger an sich :D. Das was das gyro-system macht, möchte ich mit dem Arduino "nachbauen", bzw. eigene Features hinzufügen. Oder denkst du, dass man den Flieger nur mittels eines gyro-systems stabil halten kann?

themanfrommoon

Hast du #4 überhaupt gelesen, oder einfach ignoriert?

zwieblum

@TO: bring' erst mal selber was zum fliegen :)

dercoder

Ja ich habe #4 gelesen und bereits etwas dazu geschrieben:

Mit einem Arduino bei Null anzufangen ist da wohl kaum sinnvoll, es sei denn du bist auf der Suche nach einer neuen Lebensaufgabe.
Vielleicht ist es naiv zu sagen, dass es garnicht so schwer ist, allerdings würde ich es nicht als "Lebensaufgabe" beschreiben. Im Grund musst du ja "nur" eine gescheite Kommunikation zwischen Fernbedinung und Receiver herstellen und der Arduino leitet die bekommenden Signale an die Servos / an den Motor weiter. Oder übersehe ich da etwas? (Selbst verständlich ist das auch eine Menge Arbeit, aber eine "Lebensaufgabe"?)

@TO: bring' erst mal selber was zum fliegen :)
Ich glaube ein Fluggeräte selber zu konstruieren ist anspruchsvoller, als eins zu kaufen und darauf auf zu bauen.

Go Up