Go Down

Topic: Hardware Stepper, aber welcher, für Pumpe (Read 566 times) previous topic - next topic

Nordlys63

Moin moin,

ich habe eine Schlauchpumpe, nur schafft das der Stepper nicht.
Verbaut sind:

Motor Nema 17 Bipolar 1.5A 2 Phase-4 Draht Stepping Motor Printer 1.8°
-
PoPprint A4988 Schrittmotor-Treiber, Ramps 1.4, mit Kühlkörper
eingestellt auf 0,5 Volt
-
Gesteuert mit einem Nano.

Haltekraft brauche ich keine, auch keine wahnsinnigen Umdrehungszahlen, ehr kraft, da der Schlauch ja gequetscht wird.

Ich bin leider immer noch Neuling, gibt es irgendwelche Einstellungen die man noch machen könnte?
Worauf beziehen sich die 1,5 Amper. Das Netzteil sagt mir das der Stepper bei voller Last mal grade 0,26 A zieht.
Ist halt die Frage wo wird gemessen.

Ich hoffe mir kann weiter geholfen werden.
MVH
Jörg



agmue

... da der Schlauch ja gequetscht wird.
Was ist das denn für eine Pumpe?

Warum ein Schrittmotor und nicht ein DC-Motor?

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Nordlys63

Eine Peristaltik Pumpe, auch als Dialyse pumpe bekannt.

Die menge muss recht genau stimmen, da auch mit anderen Flüssigkeiten bei bedarf gemischt werden soll.
Am ende des Pumpvorgang, muss sie auch einen kleinen Rückwärtsschritt machen damit das Nachlaufventil schließt.
Die zu Pumpende Menge wird im durchschnitt bei ca 5cl. liegen

Z.B Sirup für dem Sodastream abmessen und in die Flasche Pumpen. Damit würde ich erstmal klein anfangen. Die Möglichkeiten sind dann sehr groß und das Bestreben diese Materie zu erlernen ist vorhanden.

Bevor du dich wunderst wie man darauf kommt, das bringt eine Behinderung so mit sich, das man kreativ wird.
Andere haben ja auch ein gewissen nutzen davon.
MVH
Jörg

combie

#3
Jul 15, 2020, 07:15 pm Last Edit: Jul 15, 2020, 07:17 pm by combie
Verwende einen bürsten Getriebemotor, z,B. Scheibenwischermotor mit  Drehencoder

Peristaltik Pumpen gibts fertig, wie Sand am Meer.
Nur eben der Dekoder, der muss da wohl noch dran.
Gefährlich, was Theorien aus Menschen machen können.
Schlimmer, was Menschen aus Theorien machen.

Nordlys63

Drehenkoder, da werde ich mal googeln, noch nie gehört.
Pumpen kaufen ist ja langweilig, ich habe meine gedruckt und passen genau auf den Stepper.
Bei ca. 40 Stk ist platz auch ein Thema.
Dazu sollen noch für Trockenstoffe Förderschnecken in den Einsatz kommen. Das ist aber noch in weiter Ferne, aber man muss ja schon mal bis zum ende denken.

agmue

Eine Peristaltik Pumpe, auch als Dialyse pumpe bekannt.
Moin. Danke, jetzt habe ich eine Vorstellung. Für den Bastelbereich ja eher ungewöhnlich. Da würde ich hohe notwendige Drehmomente erwarten.

eingestellt auf 0,5 Volt
8 * 1A * 0,068Ω = 0,5 V   ist OK.

Worauf beziehen sich die 1,5 Amper.
Strom pro Strang, wovon es zwei gibt. Ein Netzteil 24 bis 30 V mit 3 A wäre angemessen.

Drehenkoder, da werde ich mal googeln, noch nie gehört.
Willkürlich rausgepickt: Optische Drehgeber

Es gibt verschiedene Ausgangstypen (dieser NPN). Er sollte nicht mechanisch und nicht rastend sein.

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

MicroBahner

#6
Jul 15, 2020, 09:30 pm Last Edit: Jul 15, 2020, 09:31 pm by MicroBahner
Worauf beziehen sich die 1,5 Amper. Das Netzteil sagt mir das der Stepper bei voller Last mal grade 0,26 A zieht.
Gibt mal einen Link zu deinem Motor. Das Nema17 sagt nichts über die elektrischen Daten ( gibt nur die Größe des Befestigungsflansches an ). Und welche Spannung liefert das Netzteil?
Die angegebenen 1,5A beziehen sich auf den Spulenstrom ( pro Spule ). Da der A4988 aber ähnlich wie ein Step-Down Wandler arbeitet, ist - je nach Netzteilspannung - der Strom aus dem Netzteil deutlich kleiner. Das kann also - je nach Motordaten und Netzteilspannung - durchaus hinkommen. Wobei das für Vollast schon recht wenig ist - auch wenn bei einem Stepper der Stromunterschied zwischen Leerlauf und Vollast bei weitem nicht so groß ist wie z.B. bei einem DC-Motor. Deshalb dringend mal die Motordaten posten.
Gruß, Franz-Peter

gregorss

Moin. Danke, jetzt habe ich eine Vorstellung. Für den Bastelbereich ja eher ungewöhnlich. Da würde ich hohe notwendige Drehmomente erwarten.
Genau deshalb wundert mich, dass ein Stepper verwendet werden soll. Ich würde für derlei Anwendung eher an einen DC-Motor mit Getriebe denken.

Gruß

Gregor
Nicht lange fackeln, lass' Backen wackeln! (Seeed)

MicroBahner

#8
Jul 15, 2020, 09:36 pm Last Edit: Jul 15, 2020, 10:10 pm by MicroBahner
Ich würde für derlei Anwendung eher an einen DC-Motor mit Getriebe denken.
Wenn's der Stepper für die einfache Dosierung/Drehzahlvorgabe sein soll und eh keine hohen Drehzahlen gefordert sind, gäb's die ja auch noch mit Getriebe.
Gruß, Franz-Peter

themanfrommoon

Moin. Ich denke nich das ein DC Motor mit Encoder die richtige Lösung ist.
Vermutlich brauchst du keine Absolutmessung sondern nur relativmessung. Und dafür ist ein Schrittmotor perfekt geeignet und mechanisch wahrscheinlich auch perfekt geeignet.

Nimm einfach einen Schrittmotor mit angeflanschtem Getriebe.

Lieben Gruß,
Chris

gregorss

Nimm einfach einen Schrittmotor mit angeflanschtem Getriebe.
Ja,das dürfte das Beste sein. Dass es auch Stepper mit Getriebe gibt, war mir für den Moment entfallen.

Gruß

Gregor
Nicht lange fackeln, lass' Backen wackeln! (Seeed)

agmue

Der Treiber A4988 kann nur 1 A, der Motor aber 1,5 A, weshalb der Motor nicht mit maximal möglichem Drehmoment arbeiten kann. An diesem Schräubchen könnte man mit einem DRV8825 mit Kühlkörper drehen.

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Nordlys63

Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde, war mit der Gesundheit dolle. Vielen dank für die vielen Antworten, ich habe nun viel zum denken.
Das Netzteil ist regelbar bis 30V u. 10 A

Ich werde hier mal , wenn es recht ist den weiteren verlauf posten bis zum brauchbaren Ergebnisse

1000 Tak an alle

MVH
Jörg

agmue

Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde, war mit der Gesundheit dolle.
Dann zunächst gute Besserung!

... ich habe nun viel zum denken.
Es gibt noch mehr Informationen, eine Auswahl:
Schrittmotoren
Uwe erklärt den Unterschied zwischen Spannungs- und Stromtreiber
Stepper-Stromregelung mit A4988&Co von MicroBahner

Das Netzteil ist regelbar bis 30V u. 10 A
Dann verwende die 30 V.

Ich werde hier mal , wenn es recht ist den weiteren verlauf posten bis zum brauchbaren Ergebnisse
Ein Forum sollte aus Nehmen und Geben bestehen, Erfahrungen hinsichtlich Scheitern und Erfolg sind daher willkommen.

Weitere Fragen wären natürlich auch möglich ;D

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Go Up