Go Down

Topic: Genauer messen, - wie? (Read 695 times) previous topic - next topic

herbk

In dem Zusammenhang auch eine Frage zur Referenzspannung:

Ich versorge den Nano und die Bords ja über einen DC DC Wandler an 5V. Wenn ich hierzu einen Wandler mit guter Stabilität verwende, bringt es dann einen Vorteil wenn ich auf die externe Referenz gehe oder macht das dann keinen Unterschied?
Eigentlich müsste es doch möglich sein die Restwelligkeit des des Wandlers zumindest an den Pin für die V Ref deutlich zu reduzieren...

Tommy56

Grundsatz: Wenn Du ein Verhältnis an der Betriebsspannung misst - also z.B. einen Spannungsteiler, der von den 5V betrieben wird, dann die 5V, weil sich Schwankungen rausrechenen.
Wenn Du eine externe Spannung misst, dann die interne Referenz oder eine hochgenaue Referenzspannungsquelle.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

herbk

Wenn Du eine externe Spannung misst, dann die interne Referenz oder eine hochgenaue Referenzspannungsquelle.
Hi Tommy,
ob, oder ob nicht, darüber bin ich mir gerade nicht im klaren...
Ich lese einen Stromsensor (im Moment ein ACS712) aus, der seine VCC von der gleichen Quelle wie der Arduino bekommt. Die Höhe der Spannung die ich auslese wird aber von einer externen Quelle bestimmt.
 

Tommy56

Dann die externe Regel. Eine Betriebsspannung ist nie stabil genug, um als Referenz für ein externe Spannung mit genügend Genauigkeit zu dienen.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

herbk

Ich habe mich Gestern bescheuert ausgedrückt. Dass eine Spannung aus einer anderen Quelle extern ist, ist ja wohl logisch... :smiley-roll-blue: :smiley-roll-blue: 

Die Frage sollte lauten: Ist die Spannung die vom ACS712 kommt in diesem Fall eine Externe oder eine Interne?

Go Up