Go Down

Topic: Ultrasensor in einem Brunnen verwenden (Read 823 times) previous topic - next topic

noiasca

nö, der Sensor ist für 12-24V spezifiziert.
Unter 9V macht der gem. meinen Versuchen nichts.
how to react on postings:
- post helped: provide your final sketch, say thank you & give karma.
- post not understood: Ask as long as you understand the post
- post is off topic (or you think it is): Stay to your topic. Ask again.
- else: Ask again.

combie

#31
Sep 21, 2020, 12:05 pm Last Edit: Sep 21, 2020, 12:06 pm by combie
nö, der Sensor ist für 12-24V spezifiziert.
Unter 9V macht der gem. meinen Versuchen nichts.
12V bis 32V

24V ist nur die übliche Spannung für Industrie Sensoren.
Und die liegt da gesund mitten drin.

Dass er mit 3,3V funktioniert ist nicht zu erwarten.
Zusätzlich fallen ja am Shunt 3V ab.
Dann bleiben nur noch 0,3V zur Speisung des Sensors!

Nein!
Es müssen 12V plus die 3V also mindestens 15V sein, damit der Sensor innerhalb der Spezifikation betrieben wird.
Heute war Gestern Morgen.
Heute ist Morgen Gestern.
Morgen ist Heute Gestern.
Gestern war Heute Morgen

haiflosse

Danke für die Antworten.
D.h. es wird wahrscheinlich auch nicht über die 5v am Wemos funktionieren - oder?
Danke und lg

noiasca

Quote
Unter 9V macht der gem. meinen Versuchen nichts.
how to react on postings:
- post helped: provide your final sketch, say thank you & give karma.
- post not understood: Ask as long as you understand the post
- post is off topic (or you think it is): Stay to your topic. Ask again.
- else: Ask again.

combie

Ich glaube, ich darf dich nicht weiter unterstützen.
Denn offensichtlich kommen klare und eindeutige Ansagen nicht bei dir an.
Schaltpläne, Spezifikationen, und zwingenden Folgen daraus, realisieren sich nicht.

Mir ist die Gefahr zu groß, dass du Schaden anrichtest.
Also sei mir bitte nicht böse, aber ich entziehe mich der Situation.
Heute war Gestern Morgen.
Heute ist Morgen Gestern.
Morgen ist Heute Gestern.
Gestern war Heute Morgen

agmue

Aus meiner FälscherWerkstatt:



Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

haiflosse

Danke für die Antwort und Skizze.
Kannst du mir noch helfen, was für ein Teil dies genau ist, das ich da erweitern muss und och ich am 12v etwas anschließen muss?
Danke

agmue

#37
Sep 21, 2020, 02:28 pm Last Edit: Sep 21, 2020, 02:30 pm by agmue
was für ein Teil dies genau ist,
Das ist ein StepUp-Wandler, der aus 5 V die erforderliche Spannung für den Sensor erzeugt. Der Pfeil zeigt auf den Spindeltrimmer, wo Du mit einem Schraubendreher die gewünschte Spannung einstellen kannst, also 12 bis 24 V. Es muß ein Typ sein, wo VIN- und VOUT- verbunden sind, also ohne Strommeßwiderstand dazwischen.

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

haiflosse

#38
Sep 21, 2020, 02:47 pm Last Edit: Sep 21, 2020, 02:49 pm by haiflosse
Vielen Dank für die Antwort.

Die 12V werde ich dann mit einem Voltmeter bei vout+ und vin- prüfen können?
Danke nochmals

agmue

Die 12V werde ich dann mit einem Voltmeter bei vout+ und vin- prüfen können?
Ja, erst einstellen und dann anschließen.

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

haiflosse

#40
Sep 21, 2020, 03:40 pm Last Edit: Sep 21, 2020, 03:41 pm by haiflosse
Super Danke.

Dann werde ich die Teile bestellen.
Ich würde dann folgenden Sensor nehmen:  https://www.amazon.de/gp/product/B07Y7TC44T
und folgenden Stepup: https://www.amazon.de/gp/product/B01N45OLBN

Passt dann dieser Sensor?
Kann es sein, dass ich dann beim Stepup 24V einstellen muss, da dort beim Sensor Stromversorgung: DC24V steht?
Welche Werte erhalte ich dann vom Sensor - Wasserdruck in bar?

Danke nochmals

agmue

Welche Wassertiefe willst Du messen, sind 5 m nicht etwas viel?

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

haiflosse

Danke für die Antwort.
Der Brunnen hat bis zu ca. 4m Wassertiefe.
Danke

agmue

#43
Sep 21, 2020, 04:03 pm Last Edit: Sep 21, 2020, 04:07 pm by agmue
Der Brunnen hat bis zu ca. 4m Wassertiefe.
Dann ist der Sensor OK!

Welche Werte erhalte ich dann vom Sensor
0 m ►  4 mA ► 0,004 A * 150 Ω = 0,6 V
5 m ► 20 mA ► 0,02 A * 150 Ω = 3 V

Der Rest ist Dreisatz oder map() ::)

Bei meiner Zisterne mit Überlauf werde ich wohl ein Spindelpoti anstelle des 150 Ω Widerstandes verwenden, um die maximale Spannung bei maximalem Füllstand zu erreichen. Inwieweit dies für Deinen Brunnen relevant sein könnte, kann ich aber nicht sagen, denn da dürfte der Maximalpegel nicht festliegen.

Die Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

haiflosse

Vielen Dank für die Unterstützung und lg

Go Up