Go Down

Topic: Progmem Array umbenennen (Read 226 times) previous topic - next topic

Serenifly

Es geht bei dem Beispiel um das Prinzip. Das musst du auch verstehen

Array-Variablen entsprechen Zeigern auf das erste Element. Deshalb kannst du das einfach einem Zeiger der den Typ des Arrays hat zuweisen.

combie

Okay, deshalb schreibst du bullshit mit in deine Tips !!
.....

Oh sorry , dachte schon das du was sinnvolles geschrieben haettest, sorry leider ist auch dein Tip Bullshit.



(anbei , wir hatten schon mal die gelegenheit zum plaudern , da hast du es genauso gemacht,und deshalb mein sidetext, dein verhalten passt genau darauf. nix fur ungut , trozdem danke fur den tip)
Du hast mein volles Mitgefühl!
Es ist offensichtlich, dass uns die Umstände alleine nicht glücklich oder unglücklich machen.
Es ist die Art unserer Reaktion darauf, die unsere Gefühle bestimmt.

cb1pa

#17
Oct 14, 2020, 01:39 am Last Edit: Oct 14, 2020, 02:01 am by cb1pa
to Serenifly

" Es geht bei dem Beispiel um das Prinzip. Das musst du auch verstehen"
Nein , kann ich nicht verstehen, da suchen leute nach hilfe und werden nur verarscht, ohne grund! der hat doch nix davon auser einen schlechten ruf den er sich und dem ganzen forum aufbaut.

nun aber zum probelm :

"Array-Variablen entsprechen Zeigern auf das erste Element. Deshalb kannst du das einfach einem Zeiger der den Typ des Arrays hat zuweisen."

und wie bitte soll das geschrieben werden?

als Zeiger brauchts du eine zuweisung ohne die der compieler nur error bringt.


im " PROGMEM  const char sine0_256[] " weist man auf ein array das  "sine0_256" heist.

so wie kann ich nun diesem Array im programm einen neuen namen zuweisen.

mit "zeiger = sin0_256 " compieliert das nicht.

oder meinst du " PROGMEM  const char zeiger_256[] ={0} ;  zeiger_256[] = sine0_256[]; "


das gibt dann nur ein

"
variables.h:70:1: error: 'zeiger_256' does not name a type

zeiger_256[] = sins0_256[];
"

natuerlich koennte man das array "PROGMEM  const char sine0_256[]"
in ein array "const char zeiger_256" kopieren,
das liegt dann nur im RAM wie jedes variablen array,
leider mit dem nachteil das dieses array dann bei der verarbeitung laenger braucht als das
array aus dem progmem. und somit fuer so schnelle verarbeitungen nicht zu gebrauchen ist.

Serenifly


cb1pa

#19
Oct 14, 2020, 02:21 am Last Edit: Oct 14, 2020, 03:16 am by cb1pa
"Vielleicht solltest du mal nachschlagen was Zeiger sind:"

das alles ist mir schon klar,

loest aber mein problem auch nicht.

Danke das ich soviel lesen durfte.

Hast du das auch schon mal genauestens durchgelesen?

Dann weist du ja warum das nix hilft fuer mein problem

Deine antwort war also auch unueberlegt


im uebrigen : Arduino IDE C ist nicht C++ , nein eher C??, weil bei vielen C++ funktionen der
ARDUINO IDE nur "!ERROR" als antwort kennt.

Serenifly

#20
Oct 14, 2020, 02:28 am Last Edit: Oct 14, 2020, 02:39 am by Serenifly
Das in #17 sind keine Zeiger. Demnach scheint es nicht klar zu sein

Das von Combie hat schon gestimmt. Du musst es nur anpassen:
Code: [Select]

PROGMEM  const char sine_256[] = { .... };

const char* zeiger = sine_256;

Wo ist da das Problem? Zeiger des gleichen Typs deklarieren (mit dem Stern) und diesem die Array-Variable zuweisen. Genauso übergibt man Arrays an Funktionen

Nur weil ich sagte das Array-Variablen Zeigern auf das erste Element entsprechen heißt das nicht dass du einem Array ein anderes Array zuweisen kannst. Ein kleiner Unterschied besteht da schon

Quote
im uebrigen : Arduino IDE C ist nicht C++ , nein eher C??, weil bei vielen C++ funktionen der
ARDUINO IDE nur "!ERROR" als antwort kennt.
Das ist sicher C++. Was auf den AVR Prozessoren fehlt ist die STL und vielleicht noch andere grundlegende Bibliotheken. Sonst geht praktisch alles.

Den Unterschied zwischen C und C++ merkst du nicht bei Bibliotheken sondern an Sprachelementen wie Referenzen, Klassen und Templates

combie

Du hast einen Beispielcode von mir bekommen.
Serenifly hat die Begründung/Doku geliefert.

Der Groschen muss bei dir fallen, da hilft kein stänkern.
Es ist offensichtlich, dass uns die Umstände alleine nicht glücklich oder unglücklich machen.
Es ist die Art unserer Reaktion darauf, die unsere Gefühle bestimmt.

cb1pa

Okay Danke ,
habs auch hinbekommen.
Laeuft jetzt prima

Go Up