Go Down

Topic: Bootloader brennen (erledigt) (Read 11901 times) previous topic - next topic

PhunThom

Sep 10, 2011, 11:37 am Last Edit: Sep 11, 2011, 09:30 pm by PhunThom Reason: 1
Hallo, vielleicht hab ich nur noch nicht den richtigen Link gefunden, aber ich steh etwas auf dem Schlauch.

Ich hab hier ein Arduino Uno ohne Bootloader. Zusätzlich habe ich ein Arduino Mega 2560. Wie kann ich mit dem Arduino Mega den Bootloader auf den Arduino Uno brennen?

Danke für das lesen.

uwefed

Wie hast Du einen Arduino UNO ohne Bootloader? Wenn der ebim Kauf gefehlt hat dann reklamiere und laß ihn Dir umtauschen.
http://arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoISP , geht aber nicht mit einem Mega als Programmierer dazu brauchast Du einen 2009 oder mit Tricks einen UNO.
Grüße Uwe

PhunThom

Ich habe den Chip ausgetauscht. Beim kauf war natürlich ein Bootloader drauf.

Gibt es denn deffinitiv keinen Weg das mit dem Mega zu machen? Nicht das ich mir ein 2. Uno nicht leisten könnte, aber wenn ich es nicht brauche...
Möchte mir doch nicht extra um den Bootloader zu brennen nen zweites Uno kaufen.


sth77

Einen zweiten Uno würde ich da nicht kaufen, allenfalls einen ISP (In-System-Programmer). Selbst nutze ich gelegentlich den MK2 (http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?tool_id=3808).
Mein verwaister Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzter Eintrag: Diamex-ISP in der irgendwann mal aktuellen Arduino-IDE 1.6.4

uwefed


Ich habe den Chip ausgetauscht. Beim kauf war natürlich ein Bootloader drauf.

Gibt es denn deffinitiv keinen Weg das mit dem Mega zu machen? Nicht das ich mir ein 2. Uno nicht leisten könnte, aber wenn ich es nicht brauche...
Möchte mir doch nicht extra um den Bootloader zu brennen nen zweites Uno kaufen.


Also hast Du DIr einen ATmega328 ohne Bootloader gekauft.
Lösungen:
* einen AVR-ICP kaufen und flashen
* einen  ATmega MIT Bootloader kaufen
* Jemand in Deinen Nähe finden der Dir hilft den ATmega zu flashen.
Wo wohnst Du?

Grüße Uwe

volvodani

http://shop.myavr.de/Programmer/mySmartUSB%20light.htm?sp=article.sp.php&artID=200006
Ich habe mir den hier gakauft und damit kann man hervorragend den Bootloader brennen oder immer mit dem Uploaden. Habe auch keine Probleme mit Bascom. Auch sehr nützlich wenn du den Atmega aus dem Board in ein eignes Projekt pflanzt dann brauch man den nicht zu ziehen kann man dirket per ISP (wenn man den natürlich mit vorsieht) flashen

Achtung jetzt werden hier wieder einige sagen das Dingen taugt nicht, denn das einzig wahre ist der MKII. Aber für dsa Geld stimmt die Preis/Leistung in jedem Fall. Nettes Werkzeug auch für den Notfall.
"Komm wir essen Opa!" - Satzzeichen retten Leben!

PhunThom

OK, hab mir jetzt den kleinen Programmer von volvodani's Tipp gekauft. Ich hoffe damit geht es wirklich so einfach wie die es sagen ;)

OK, auf jeden fall danke an euch alle!

Zuse

#8
Sep 13, 2011, 04:54 pm Last Edit: Sep 13, 2011, 04:56 pm by ManfredH Reason: 1
@Volvodani:
den mySmartUSB light habe ich auch im Betrieb, funktioniert mit AVR Studio4 problemlos.

Nun würde ich auch gerne den Bootloader meines betagten, etwas "derangierten" Mini168, neu schreiben...
Mit dem AVR Studio4 finde ich so adhoc keine Funktion dafür und die Arduino IDE bietet mir die Funktion "Bootloader schreiben", aber kennt meinen smarten USB light nicht.
Jetzt stehe ICH etwas auf dem Schlauch und hoffe auf einen guten Fingerzeig.

Gruß
Manfred

volvodani

Du musst in an zwei stellen die IDE configs anpacken siehe hier:

Aus dem alten Forum Reply #9
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1266336058
Quote


Ich hab ne Anleitung gestrickt die für mich mit dem mysmartusb light funktioniert, vielleicht hilft sie ja dem ein oder anderen auch:


Arduino + mySmartUSB light - Links und Anleitung : Bootloader oder Programme auf neue Atmegas bringen


----Installation Software + Einstellungen Programmer:

Treiber    winxp+winvista oder win7 installieren:
shop.myavr.de/index.php?sp=download.sp.php&suchwort=dl46

Programm Grafisches Einstellmenü installieren:
shop.myavr.de/index.php?sp=download.sp.php&suchwort=dl197

Aufrufen und Einstellen:
"Firmware":
Auf "STK500" klicken
"Brennen" klicken

Konfiguration:
"inaktiv" (damit bei Netzteil-Spg./Batterie-Spg. am Board der Programmer nicht hops geht)
"Power Off" klicken

( Wer keine andere Spg. am Board hat, kann "aktiv" und "Power On" beim Arduino ausprobieren, ich habs noch nicht getestet.
Aber bitte nicht vergessen, möglichst keine zwei Spg. ans Board ! )


---Wie benutzen mit Arduino:

Arduino Prg. erstmal ausgeschaltet lassen

Fürs Bootloader aufspielen:
arduino\Hardware\programmes.txt (bei arduino18 in arduino\hardware\arduino) finden,
kopie von machen,
ins original einfügen:
Code:
Code: [Select]

mySmartUSB.name=mySmartUSB
mySmartUSB.protocol=stk500v2
mySmartUSB.communication=serial





Um Code direkt auf den Chip zu bringen:
Reference.txt finden (C:\Dokumente und Einstellungen\--name deiner anmeldung--\Anwendungsdaten\Arduino\)
kopie von machen,
im original ändern von
Code:
Code: [Select]

upload.using=bootloader



nach
Code:
Code: [Select]

ipload.using=mySmartUSB






---Flashen:

Programm aufspielen ( ohne Bootloader und Serielle kommunikation = mehr Platz ) :
Einfach Upload


Den Bootloader selber aufspielen:
Boardspannung anlegen (Netzteil/Batterie)
Arduinoprg starten
Com-port des Programmers einstellen (meist der unterste)
Board einstellen
Burn Bootloader: w/ mysmartusb
Warten (10Sek.)
Fertig Smiley


Um wieder mit dem Arduino USB-anschluss zu programmieren:
Bootloader aufspielen
Arduino Prg. beenden
Im Original Reference.txt ändern:
Code:
Code: [Select]

upload.using=mySmartUSB



nach
Code:
Code: [Select]

upload.using=bootloader




Arduino Prg neu starten

"Komm wir essen Opa!" - Satzzeichen retten Leben!

Zuse

Danke für das Zitat, hat funktioniert!
Kleine Korrektur:

die 2. Datei heisst (bei mir) "Preferences.txt", nicht "References.txt", also mit einem führenden "P".
Hatte mir einen Wolf gesucht und kann noch einen Tip für Win7 Starter Geschädigte geben:
den Pfad mit den ..\App-Data\Roaming\Arduino\... finde ich auf direktem Wege nicht, scheint ausgeblendet zu sein...
erst über die Arduino-IDE unter Menüpunkt "Datei/Preferences" gibt es einen Link auf diesen Pfad...

Gruß
Manfred


Go Up