Go Down

Topic: Schrittmotor + EasyDrive ...und die Sache mit dem Strom (Read 4285 times) previous topic - next topic

vega

Hi Bastler

Ich bräuchte mal ein bisschen eure Unterstützung, denn so ganz habe ich folgende Geschichte noch net verstanden:

Ich habe
Arduino Mega: http://www.watterott.com/de/Arduino-Mega
Schrittmotor:  http://www.watterott.com/de/Schrittmotor-Bipolar-200-Steps/Rev-28x45mm-45V-670mA-NEMA-11
EasyDrive:      http://www.watterott.com/de/EasyDriver-v4-Schrittmotor-Treiber

Aufgebaut (Hard- und Software) ist das ganze nach diesem Beispiel:
http://danthompsonsblog.blogspot.com/2010/05/easydriver-42-tutorial.html
(Arduino wird bei mir allerdings über den USB-Port mit Strom versorgt und der EasyDrive kriegt den Saft vom Arduino, dazu gleich mehr)

Alles funktioniert prima! aber die Sache ist nun folgende (ich bin kein großer Elektrocrack):

Irgendwie kommt mir der Motor sehr schwach vor! Ich weiss, das ist relativ, aber zum veranschaulichen:
Der Motor hat an der Achse eine Gummirolle (16mm Durchmesser), und wird mit einem Federschanier gegen eine "Inline-Skater-Rolle" (70mm Durchmesser) gepresst. Die Skater-Rolle ist kugelgelagert, hat also sogut wie keinen Widerstand und läuft frei wie geschmiert!
Ist die Inlineskater-Rolle während dem Betrieb in der Luft, dreht sich alles wunderbar.
Halte ich jedoch die Skaterrolle mit nur 2 Fingern "wirklich leicht"  fest, kriegt der Motor das nicht mehr hin und dreht durch (die Schritte des Motors treiben die Achse nichtmehr an).

Meine Erkenntnis war dann folgende:
Der USB-Port gibt ja nur 5Volt her (wieviel mA weiss ich garnet)
Der EasyDrive hat folgende Daten: Versorgungsspannung: 7 - 30 V DC /Ausgangsstrom von 150 -750 mA pro Phase einstellbar
Beim Motor heissts: 4.5V, 670mA (NEMA 11), allerdings steht da auch noch was von 24VDC?

Ich kann mir jetzt zb vorstellen dass die USB-Versorgung für den EasyDrive nicht ganz so das wahre ist.
Beim Motor bin ich jetz irgendwie etwas verwirrt, einmal steht 4,5V und einmal 24V, das hat wohl irgendwie was mit den Spulen zu tun, aber genau verstanden hab ichs noch nicht und könnte bisschen Erklärung gebrauchen.

Also hab ich folgendes getan:
Den Arduino betreibe ich nach wie vor über USB, und den Easydrive versorge ich über so ein Universal-Netzteil.
einmal auf 7,5V und ca. 650mA ausprobiert
und einmal auf 12V und ca. 320mA ausprobiert.

Bei beiden Konfigurationen merke ich das der Motor ein wenig stärker ist (von USB zu Universalnetzteil stelle ich einen kleinen Unterschied fest, aber merkwürdigerweise zwischen 7,5V und 12V wiederrum nicht), richtig überzeugen tut mich das jedoch noch nicht.

Also meine Frage: Wie finde ich denn jetzt raus, wie die optimale Stromversorgung aussieht!?

Vielen Danke schonmal!
VG David





uwefed

Die optimale Stromversorgung für den Motor sind 24V 1,5A, den Easydriver auf 650mA gestellet (Potentiometer) und auf 8-tel Microschritte.
Der genannte Motor hat 670mA pro Phase und bei Microschritten mit dem Easydriver total 950mA. Bei Vollschritt-Ansteuerung 1,34A.
Du kannst nicht ein Netzteil verwenden, das nicht genug strom liefert; Du reskierst das Netzteil zu zerstören. Das gleiche gilt wenn Du den Motor vom Arduino mit 5V versorgst.
Bei 8-tel Microschrit brauchst Du 8 Schrittimpulse für einen Vollschritt zu machen.
Grüße Uwe

vega

Hi Uwe
super, ich danke dir für die schnelle Antwort!
Wie kommt man denn zu diese Werten zwischen Vollschritten und Microschritten mit EasyDrive!?
Würde das gerne ein bisschen nachvollziehen und verstehen können.
VG
David

uwefed

Schau Dir die Tabelle 2 auf Seite 9 und die Stromkurven auf den Seiten 10 bis 13 des Datenblatts des A3967 an. http://www.allegromicro.com/Products/Motor-Driver-And-Interface-ICs/Bipolar-Stepper-Motor-Drivers/~/media/Files/Datasheets/A3967-Datasheet.ashx
Die geben die %-Anteil des Stroms pro Phase und Schritt an.
Grüße Uwe

vega

Also ich habe jetzt mal ein Netzteil mit 18Volt und 1200mA am Easydrive/Stepper angeschlossen.
Ich weiss, das ist immernoch nicht genug angeblich, aber ich habe gerade kein passendes.
Aber wenn ich mit diesem Netzteil das ganze laufen lasse, spinnt der Stepper total und macht nur komische Geräusche. Laufen tut er garnicht, höchsten mal ein paar "Stolperschritte".
Was mache ich denn falsch!?
ich habe mal ein ganz einfaches Test-Sketch geschrieben, funktioniert wenn ich die ganze Schaltung her USB-Port mit Strom versorge. Mit dem extra Netzteil am EasyDrive funktioniert das aber wieder nicht.

Code: [Select]
int DIR = 7;          // PIN  7 = DIR
int STEP = 6;        // PIN  6 = STEP
int MS1 = 13;        // PIN 13 = MS
int MS2 = 9;         // PIN  9 = MS2
int SLEEP = 12;      // PIN 12 = SLP

void setup() {
 Serial.begin(9600);     // open the serial connection at 9600bps
 pinMode(DIR, OUTPUT);   // set pin 3 to output
 pinMode(STEP, OUTPUT);  // set pin 2 to output
 pinMode(MS1, OUTPUT);   // set pin 13 to output
 pinMode(MS2, OUTPUT);   // set pin 9 to output
 pinMode(SLEEP, OUTPUT); // set pin 12 to output
}

void loop()
{
 digitalWrite(DIR, LOW);  
 digitalWrite(MS1, HIGH);  
 digitalWrite(MS2, HIGH);

  int i;
  for(i=0; i<=1600; i++){
     digitalWrite(SLEEP, HIGH);
     digitalWrite(STEP, LOW);            
     digitalWrite(STEP, HIGH);
     delayMicroseconds(1600);
  }
  digitalWrite(SLEEP, LOW);  
  delay(500);    
}

uwefed

Hast Du die Masse des 18V Netzteils mit der Masse des Arduino verbunden?
Grüße Uwe

vega

Hallo Uwe
danke, das war natürlich mein Fehler!
ich habe die Masse des Arduino nicht mit dem GND des Easydrives verbunden. Jetzt funktioniert auch das, danke!

uwefed


Go Up