0,96 Zoll Oled von SPI auf IIC umbauen

Hi Leute habe heute mal was mit meinem Oled machen wollen.
nun ist mir aufgefallen das einige Widerstände auf der Rückseite nicht bestückt sind (z.b. R1, R2, R8) und eine Art kleine Tabelle daneben stehen:
IIC: R1,R4,R6,R7,R8
4SPI: R3,R4
3SPI: R2,R3

nun die Frage kann man es auf IIC umstellen in dem man Widerstände ein-lötet und andere entfernt?

Hat damit jemand Erfahrung gemacht.

Das ist wohl sehr stark von den Displays abhängig. Ich habe es mit 2 Oled versucht, aber nicht hinbekommen.

Habe den Umbau mal gemacht...

Hier meine Notizen dazu:

Den Widerstand von R3 zu R1 umlöten
An die Position R8 eine Lötbrücke setzen
Der DC Pin ist für die I2C Adresse zuständig
R6 und R7 sind die I2C Pullup.

Und Zack, hast du aus deinem SPI Display ein I2C Display gemacht.

alles ohne jede Gewähr
(aber dennoch, ich habe ein solches, umgebautes, Display im Einsatz)

combie:
Habe den Umbau mal gemacht...

Hier meine Notizen dazu:Und Zack, hast du aus deinem SPI Display ein I2C Display gemacht.

alles ohne jede Gewähr
(aber dennoch, ich habe ein solches, umgebautes, Display im Einsatz)

wow danke für die Antworten.
ist es möglich das du mir ein Bild von der Rückseite und ggf. die Anschaltung als Bild als Sicherheit damit ich es richtig verstanden habe

Leider nein, das ist mehrere Kilometer entfernt, und fest eingebaut…

Den Widerstand von R3 zu R1 umlöten
An die Position R8 eine Lötbrücke setzen

Das sind 2 einfache Anweisungen…
Die kann man nicht missverstehen.
(glaube ich)

PS:
Hier ein Schaltplan
Nicht verwirren lassen, das Board sieht anders aus, aber der Schaltplan sollte für deins zutreffen.

Tipp:
“Originaltitel in englischer Sprache” hilft ungemein.

Ich bin noch einen Schritt weitergegangen und hab die "solder bridges" mit externen Umschaltern verbunden.

Rückseite:

Vorderseite:

Das ganze dient derzeit als Testboard, damit ich die verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten mit dem SSD1306 prüfen kann.

Grüße,
Oliver

combie:
Leider nein, das ist mehrere Kilometer entfernt, und fest eingebaut....
Das sind 2 einfache Anweisungen....
Die kann man nicht missverstehen.
(glaube ich)

PS:
Hier ein Schaltplan
Nicht verwirren lassen, das Board sieht anders aus, aber der Schaltplan sollte für deins zutreffen.

Tipp:
"Originaltitel in englischer Sprache" hilft ungemein.

ok. ja stimmt, habe es verstanden.
was ich noch nicht ganz verstehe ist, die Kontakte
GND -> GND
VCC -> VCC
D0 -> ?
D1 -> ?
RES -> ?
DC -> ?
CS -> ?

GND und VCC ist klar aber welche davon muss ich nun als SCL und SDA benutzen?

@olikraus
das ist ja auch der Hammer zum Testen echt perfekt

GND -> GND
VCC -> VCC
D0 -> SCL
D1 -> SDA
RES -> Reset (oder frei lassen)
DC -> A0
CS -> frei lassen

Die Tabelle ist doch ganz einfach zu verstehen.

IST Zustand = 4SPI

Zum Ändern (immer vom IST Zustand ausgehend):

  • I²C = -R3, +R1,+R8 (R4, 6 und 7 sind schon bestückt) man benötigt also einen zusätzlichen 4k7 Widerstand
  • 3SPI = -R4 +R2 (R3 ist schon bestückt) man muss also nur R4 an Position 2 löten
    Gruß

MiReu

man benötigt also einen zusätzlichen 4K7 Widerstand

R8 habe ich noch nicht mit 4K7 getestet.

In allen mir bekannten Schaltplänen und auch im Datenblatt zum SSD1306, ist er als 0R, also als Brücke, aufgeführt.

R1 bis R4 sind in den Plänen als 1K0 aufgeführt.
Mein Display hatte da 470R.
Der Wert scheint also unkritisch zu sein.

Für R6+R7 sind 4K7 meist durchaus angemessen, da I2C Pullup.
Kann man allerdings auch extern setzen.
Oder durch zusätzliche externe den Wert verringern.

Ich bin bei dem Wert von 4k7 ausgegangen, weil alle anderen Pull Widerstände auf dieser Platine 4k7 haben :wink:

R8 verbindet D1 mit D2, ist also kein Pullup


Aus dieser Ali Anzeige

When I2C mode is selected, D2, D1 should be tied together and serve as SDAout, SDAin in
application and D0 is the serial clock input, SCL.

Aus dem [Datenblatt](http://ssd1306 datasheet pdf)
(ist zwar nicht ganz das Display, aber der gleiche Kontroller)