12 24v Eingänge

Hallo zusammen

Ich bin neu bei Arduino.

Ich möchte zwölf 24v Eingänge auf ein modul legen und eine Verbindung per Ethernet herstellen.

Welche Bauteile sind dafür nötig?

Danke und Grüsse Phil

Da solltest du unbedingt genauere Angaben machen. Z.B. was willst du damit machen ? Gleichspannung oder Wechselspannung ?

Evtl. brauchst du keinen Arduino.

danke dir.

es sind digitale Eingänge (Abgreifen von Ampelsignalen einer Maschine) und die Zustände entweder 1 oder 0.

Die Signale sollen im Schluss verarbeitet werden (bestimmte Signalkombinationen ergeben verschiedene Zustände) und in einer SQL-DB gespeichert werden.

Mein Vorschlag dazu:

WLan mit einem Wemos D1 Mini. Je Eingang einen Optokoppler und damit auf einen I2C-Portexpander (MCP23017).

Allerdings solltest du mit einem Uno starten, um die nötigen Erfahrungen zu sammeln.

Danke für deine Einschätzung.

Was hälst du von einer Lösung mit einer PLC: https://store.arduino.cc/m-duino-plc-arduino-ethernet-58-i-os-analog-digital-plus?

Ok, kenne ich zwar nicht, sollte aber auch funktionieren.

Man spart sich das selber bauen. ;)

Genau.

Danke dir für deine Hilfe.

Gruss Phil

Bevor du dir das Ding kaufst, schaue, ob es schon Projekte in der Richtung gibt. Gibt es eine ausreichende Dokumentation? Bei diesen exotischen Arduino-Ausführungen fehlt oft die Community und man ist auf sich selber gestellt. Beispiele zu den Standard-Arduinos, Portexpandern und SQL-Datenbanken gibt es vielfach.

Nach einigem Hin- und Her haben wir uns entschieden einen Piloten mit Arduino zu fahren und ich suche im Moment die Bauteile zusammen.

Ich will die Variante mit Optokoppler und 12C-Portexpander (MCP23017) ausprobieren. Ich werde mit einem Arduino Uno und Ethernet Zusatzmodul arbeiten.

Ich lege die 12 24V-Eingänge auf Klemmen, je Eingang lege ich einen Optokoppler, gehe damit auf den Portexpander und anschliessend auf den Arduino Uno.

Ich bin mir jedoch unsicher, ob ich die richtigen Bauteile die richtigen Optokoppler und MCP23017 bestelle:

Hat jemand einen Vorschlag?

Danke und Gruss
Philipp Zapf

MCP23017: Ja. Adafruit-MCP23017-Arduino-Library

Optokoppler: Beliebig. Da kommt es nur auf die Geschwindigkeit an, sollte bei Deiner Anwendung aber egal sein.

Super danke.

Also reicht so etwas?: https://www.amazon.de/Haobase-10x-DIP-817c-Optokoppler/dp/B01FCXZOZK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1541421526&sr=8-1&keywords=4n35

Nur der Vollständigkeit halber:

Für Kunden habe ich schon mehrmals ein solches Modul von WuT eingesetzt. Dort kann man dann einfach den Status ein Eingänge abfragen oder auch Eventbasiert, per Sockets diese in wenigen Millisekunden melden lassen. Dann kommt man komplett ohne Arduinos aus und kann alles Serverbasiert realisieren.

Danke. Behalte ich im Hinterkopf. Es geht in erster Linie um eine Pilotlösung, um die Komplexität zu testen und detaillierte Anforderungen aufstellen zu können.

PhilZ26:
Also reicht so etwas?

Ja, ich sehe nichts, was dem entgegenstehen sollte.

Also hab nun die Sachen bestellt…

Mit normalen Button und PortExpander habe ich keine Probleme.

Beim Versuch mit dem 24V Signal mache ich meiner Meinung nach einen Fehler beim Aufbau. Sobald ich den Arduino anhängen will, geht dieser aus.

Angehängt das Bild. Findet jemand den Fehler?

Hast Du nen Strombegrenzungswiderstand im 24 Volt Zweig?

Deine Pinbelegung habe ich mir nicht angeschaut, müsste dazu erst das Datenblatt suchen, keine Lust ;)

Den einzigen Fehler den ich sehen kann ist daß Du den Optokoppler jeweils 2 Beinchen durch das Breadboard kurzschließt.
Ansonsten ist die Schaltung auf dem Bild unentzifferbar.

Grüße Uwe

I2C fehlen PullUp-Widerstände. 4,7 kOhm gegen 5V.

Ein Optokoppler hat nicht nur vier Beinchen, sondern benötigt auch vier Kabel, ich sehe aber nur zwei.

Hast Du den Eingang auf INPUT_PULLUP gestellt, sonst benötigst Du noch einen PullUp oder PullDown-Widerstand.

PhilZ26: ..... Angehängt das Bild. Findet jemand den Fehler?

Das man kaum etwas sinnvolles erkennen kann, wurde schon geschrieben.

Ein schlechtes Vorgehen ist die Nutzung der Farben auf dem Steckbrett. Verwende die Farben eindeutig und mische die nicht. Rot bzw. helle Farben für VCC bzw. + und schwarz bzw. dunkle Farben für GND bzw. -. Dann ist es besser zu erkennen.

Der Optokoppler ist auf jeden Fall falsch angeschlossen. Und der braucht auch einen passenden Vorwiderstand für die Led