12 Volt Heizstab bzw. Heizelement und DS18B20 Sensoren mit dem Arduino Betreiben

Liebe Mitglieder,

Ich bin noch Anfänger und benötige euche Hilfe: Also mein Problem ist folgendes.
ich habe:
ein Netzteil 13,8 Volt und 20 Amp.
einen Heizsab, 12 volt Heizpatrone mit einschraubgewinde M12x 1,75 , 200 Watt.
einen DS18B20 Sensor.
ein Mosfet IRF540
ein Arduino Uno Mikrocontroller.
Wiederstäde 10 K ohm

Also ich möchte mit dem Arduino Board Wasser kochen und gleichzeitig mit dem DS18B20 die T° des Wasses messen und ablesen durch ein LCD-Display. Ich habe bis jetzt den Sensor und das Display problemlos programmiert und es funktioniert ohne Problem. Nun wenn ich dazu den Heizstab Hinzufüge, funktioniert den Sensor nicht mehr (das Einzigste was ab der Moment läuft ist der Heizstab, wenn alle zusammen aufgebaut sind ). Mein Ziel Wäre der Heizstab und der Sensor gleichzeitig mit dem Arduino Uno zu steuern. Ich mache sehr Wahrscheinlich etwas falsches oder fehlt mir ein parr Wissen und ich benötige euche Unterstützung.
Zum Heizstab : Wenn der Mosfet mit dem Netzteil , Arduino , Widerstand und Heizstab verbunden ist , wird der Mosfet sehr bis zu heizt. Zweitens habe ich mir ein fertiges XY-MOS ( Dual Mosfet Modul) besorgt, damit betreibe ich den Heizstab über das Netzteil Problemlos, aber wenn ich den Heizstab und den Sensor zusammen mit dem Arduino betreiben möchte, funktioniert nur das Heizelement und der Sensor nicht mehr. Wie bereit oben erwähnt, wäre das Ziel Hier den Heizstab und den Sensor gleichzeitig zu betreiben.
über ihre Zahlreiche Ratschläge freue ich mich schon.
Gruß.

donaldson:
Also mein Problem ist folgendes.

Warum kaperst Du einen 4 Jahren alten Thread mit einer neuen Überschrift?

Mach bitte was neues draus.

Liebe Mitglieder,

Ich bin noch Anfänger und benötige euche Hilfe: Also mein Problem ist folgendes.
ich habe:
ein Netzteil 13,8 Volt und 20 Amp.
einen Heizsab, 12 volt Heizpatrone mit einschraubgewinde M12x 1,75 , 200 Watt.
einen DS18B20 Sensor.
ein Mosfet IRF540
ein Arduino Uno Mikrocontroller.
Wiederstäde 10 K ohm

Also ich möchte mit dem Arduino Board Wasser kochen und gleichzeitig mit dem DS18B20 die T° des Wasses messen und ablesen durch ein LCD-Display. Ich habe bis jetzt den Sensor und das Display problemlos programmiert und es funktioniert ohne Problem. Nun wenn ich dazu den Heizstab Hinzufüge, funktioniert den Sensor nicht mehr (das Einzigste was ab der Moment läuft ist der Heizstab, wenn alle zusammen aufgebaut sind ). Mein Ziel Wäre der Heizstab und der Sensor gleichzeitig mit dem Arduino Uno zu steuern. Ich mache sehr Wahrscheinlich etwas falsches oder fehlt mir ein parr Wissen und ich benötige euche Unterstützung.
Zum Heizstab : Wenn der Mosfet mit dem Netzteil , Arduino , Widerstand und Heizstab verbunden ist , wird der Mosfet sehr bis zu heizt. Zweitens habe ich mir ein fertiges XY-MOS ( Dual Mosfet Modul) besorgt, damit betreibe ich den Heizstab über das Netzteil Problemlos, aber wenn ich den Heizstab und den Sensor zusammen mit dem Arduino betreiben möchte, funktioniert nur das Heizelement und der Sensor nicht mehr. Wie bereit oben erwähnt, wäre das Ziel Hier den Heizstab und den Sensor gleichzeitig zu betreiben.
über ihre Zahlreiche Ratschläge freue ich mich schon.
Gruß.

Das ändert nichts, wenn du den Beitrag doppelt reinsetzt.

Mache ein neuen Thread auf und lösche diese Beiträge.
Dein Beitrag hat nichts mit dem Ursprungsthread zu tun.

Warum kaperst Du einen 4 Jahren alten Thread mit einer neuen Überschrift?

Mach bitte was neues draus.

Habe den Tread abgespalten.

Der MOSFET wird heiß, weil dieser mit 5V nicht ganz durchgesteuert und darum erreicht er nicht den angegebenen minimalen RDS(on) .
Du braucht einen Logic Level MOSFET (zB irlz44; RDS(on) = 0.022Ω; ID = 47A) und auch einen Kühlkörper am MOSFET.

Zur Nichtfunktionieren des Temperatursensors weiß ich nicht.
Hat der Heizstab einen Pol am Gehäuse? WO hast Du ihn hingeschraubt?
Welches Modul (ein fertiges XY-MOS ( Dual Mosfet Modul) ) ? Bitte Link.
Welchen Temperatursensor? bitte Link.

Wo schaltest Du die “Wiederstäde 10 K ohm” hin?

Gib uns bitte mal das Schaltplan (auch handgezeichnet und abfotografiert)

Grüße Uwe

uwefed:
Wo schaltest Du die "Wiederstäde 10 K ohm" hin?

Hallo Uwe.

Copy&Paste ist schlecht. :wink:

HotSystems:
Hallo Uwe.

Copy&Paste ist schlecht. :wink:

Weiß ich.
Darum hab ich den "Wiederstand" ja unter Anführungszeichen gestellt.

aber zum mitschreiben :wink: :wink: 8) :smiling_imp: :sunglasses:

Widerstand schreibt man ohne ie.

Grüße Uwe

uwefed:
Weiß ich.
Darum hab ich den "Wiederstand" ja unter Anführungszeichen gestellt.

aber zum mitschreiben :wink: :wink: 8) :smiling_imp: :sunglasses:

Widerstand schreibt man ohne ie.

Grüße Uwe

Ok, das ist eine Erklärung.
Danke

@donaldson

Wenn Du das Problem gelöst hast dann solltest Du hier die Lösung hinstellen und nicht einen "Report to moderator" an dei Moderatoren schicken. Deine Lösung hilft anderen die das gleiche Problem haben.

Grüße Uwe