12v Magnetventil mit Arduino betreiben

Guten Tag,
Wie schon im Titel steht würde ich gerne das ein
12v Magnetventil sich automatisch mit einem Arduino steuern lässt. Nun habe ich folgende Probleme:

  1. Ich bin mir nicht Sicher welches Netzteil ich mir kaufen soll.

  2. Ich hab keine Ahnung wo und wie ich das Netzteil anschließen soll.

  3. Ich bin mir nicht Sicher ob ich ein Relai oder eher ein Mosfet brauche und welche anbauteile ich sonst noch so benötige.

Soll das ein digitales Ventil (auf/zu) werden oder ein analoges (0-100%)?

Im Prinzip brauchst Du einen logic level MOSFET und eine Freilaufdiode. Das Netzteil muß zum Ventil passen, also 12V und soll mindestens den Strom für das Ventil liefern können.

Zur Schaltung: kannst Du Schaltpläne lesen?

  1. eines mit 12V und der nötigen Leistung (Strom) für das Magnetventil.
    2 und 3 Das ist schlimm. irgendeine Vorkenntnis für Elektronik mußt Du schon haben sonst kann es sein daß Du die Schaltung nach unseren Instruktionen falsch aufbaust.
    Ich warte die Antworten auf DrDiettrich’s Fragen ab.

Grüße Uwe

Hilbus:
Guten Tag,
Wie schon im Titel steht würde ich gerne das ein
12v Magnetventil sich automatisch mit einem Arduino steuern lässt. Nun habe ich folgende Probleme:

  1. Ich bin mir nicht Sicher welches Netzteil ich mir kaufen soll.

  2. Ich hab keine Ahnung wo und wie ich das Netzteil anschließen soll.

  3. Ich bin mir nicht Sicher ob ich ein Relai oder eher ein Mosfet brauche und welche anbauteile ich sonst noch so benötige.

Das ist ja etwas unglücklich, ohne Ahnung ein derartiges "Projekt" anzufangen.
Sieh dir doch die Beschreibung zum Arduino an, da kannst du erkennen, wie das Netzteil angeschlossen wird.
Und da steht drin, was das für ein Netzteil sein muss.

Alles weitere wurde ja schon beantwortet. Und was meinst du mit Anbauteile ?
Gehäuse oder Spoiler oder was genau ?

Ob Relais oder MOSFET ist mehr oder weniger egal. Ich persönlich nehme eigentlich immer MOSFET's. Es gibt übrigens auch fertige Module (sowohl für Relais als auch MOSFET's), da die Dinger auch ein wenig Schaltung drum herum brauchen. Da die meisten Relais-Boards ja bekannt sind, hier mal ein Beispiel für ein fertiges MOSFET Board mit Opto-Kopplern an den Eingängen, das zum Schalten von 12V Ventilen reichen sollte: https://www.ebay.de/itm/153832917374. Auf alle Fälle auch nicht die Freilauf-Dioden vergessen (die kommen wohl in jedem Fall extra dazu).

Vielen Dank für eure Antworten

Dr.Diettrich also Grundsätzlich sollte es ein digitales Ventil sein.
Und ja ich würde mir zutrauen einfache Schaltpläne zu lesen.

Ich weiß das es nicht besonders Vorteilhaft ist mit so wenig Ahnung von Elektrotechnik so ein Projekt aufzubauen aber ich hoffe das es mir mehr Verständnis für die Elektrotechnik gibt.

alles was Du brauchst (wenn Du die Schaltung/Platine nicht selbst aufbauen willst), ist

  • ein Arduino
  • ein 12 Volt Netzteil, das genügend Strom liefern kann
  • ein Mosfet- oder Relais-Modul (ggf. abhängig von der Anzahl Deiner Ventile mehrere)
  • eine Freilauf-Diode pro Ventil.
  • Kabel um alles miteinander zu verbinden.

Das ist alles.

Was für mich noch etwas unverständlich ist, ist das der Arudino ja nur 5v liefert. Wenn ich das Magnetventil mit 12v betreiben will, muss ich es ja direkt mit Strom versorgen. Hier bin ich mir etwas unsicher wie ich das mache.

Hilbus:
Wenn ich das Magnetventil mit 12v betreiben will, muss ich es ja direkt mit Strom versorgen.

Ja. Die Schaltung dafür sieht so aus:

Die Transistoren gibt es als Modul auch fertig. Die Diode D1 ist da aber nicht dabei

Oder Du nimmst halt wie gesagt ein fertiges MOSFET oder Relais-Modul. Da ist das alles schon rauf! Sei mir nicht böse - aber wo liegt das Problem? 12 Volt an die passenden Schraubklemmen des MOSFET / Relais-Boards, Magnet-Ventil an die Ausgänge anschließen und den Arduino an die Steuereingänge - fertig. Ist normalerweise alles beschriftet auf den Dingern. Bei Verwendung der fertigen Module brauchst Du da nicht mehr (außer den Freilauf-Dioden). Und ohne Dir zu nahe treten zu wollen: bei der Art der Fragestellung würde ich Dir dringend zu solchen Modulen raten. Bei dem von mir oben verlinken Modul ist auch ein Bild mit einem Schaltplan mit dabei, wie beispielhaft eine LED (+ passenden Vorwiderstand) an das Modul angeschlossen wird. Statt der LED + Widerstand hast Du halt ein Magnet-Ventil und statt des ATtiny verwendest Du einen Arduino. Durch die Verwendung von Opto-Kopplern auf diesen Boards (die sind üblicherweise so auch auf den Relaisboards drauf) wird der Arduino von den 12 Volt des Last-Teils entkoppelt. Diese Optokoppler werden auf der einen Seite mit den 5 Volt des Arduino angesteuert und schalten auf der anderen Seite (galvanisch getrennt) zusammen mit dem MOSFET dann die 12 Volt Last.

Oder willst Du unbedingt eine eigene Schaltung aufbauen?

mgcss:
Oder Du nimmst halt wie gesagt ein fertiges MOSFET oder Relais-Modul.

Habe ja am Ende auch gesagt. Aus dem Schaltbild sollte aber auch deutlich werden dass man 12V am Ventil anschließt und das andere des Ventils am Transistor.

Ja, vergebt mir meine Dummheit aber ich war der festen Überzeugung das dies wirklich komplex ist.

Ich habe mir nun ein fertiges Mosfet gekauft und ein 12v Netzteil, alles zusammen gebaut und es funktioniert.

Ich hoffe ich habe euch nicht zusehr zur Weißglut getrieben und bedanken mich.

Hilbus:
Ja, vergebt mir meine Dummheit aber ich war der festen Überzeugung das dies wirklich komplex ist.

Ich habe mir nun ein fertiges Mosfet gekauft und ein 12v Netzteil, alles zusammen gebaut und es funktioniert.

Ich hoffe ich habe euch nicht zusehr zur Weißglut getrieben und bedanken mich.

Da hast du schon Recht.
Für jemand, der davon keine Ahnung hat, ist es komplex, aber nicht unlösbar.
Man muss sich halt damit auseinander setzen. Das hast du gemacht und es funktioniert, prima.

Da du jetzt dein 12 Volt Netzteil wohl auch am Arduino angeschlossen hast, kann es dir passieren, dass der Spannungsregler auf dem Arduino zu heiß wird, das solltest du beobachten.

Schlimmstenfalls stürzt dir der Arduino ab und man muss da die Schaltung noch optimieren.
Aber auch das ist möglich.

Und:

Danke für die Rückmeldung - die selbst erarbeiteten Lösungen schmecken doch am Besten!

MfG

Hallo Liebe Leute:
Würde gerne etwas fragen, das fertige Mostfet Modul ( post #4 von mgcss) und was ich bei Amazon gefunden habe, sind die sehr unterschiedlich?
Vor ein paar Jahren habe ich eine Schaltung gebaut nach Schaltplan von " guntherb"
ich habe ein Fehler gemacht und die Schaltung ist im Eimer :=):=) möchte aber eine 2te Schaltung machen das ich wieder meine Ventile betreiben kann, aber diesmal ohne viel Anstrengungen, solches fertiges Modul würden mir viel Arbeit ersparen.
ich wende mich an euch um Hilfe zu bitten, ob jemand mich die Frage klären könnte.
mgf Luis

Sorry dass ich der link komplett einfügt habe, :=):=):=)

https://www.amazon.de/ARCELI-Kanäle-MOSFET-Switch-Modul-Arduino/

Sorry dass ich der link komplett einfugen habe, :=):=):=)

Soweit mir bekannt, ist das eine URL, oder gar ein URI und kein Link.

Tipp:
Wenn du Links setzt, hast du viel mehr Chancen, dass irgendwer diesen folgt.

Denn URLs "schmecken" nicht so gut wie Links.

lorete:
Sorry dass ich der link komplett einfugen habe, :=):=):=)

Deine URL funktioniert nicht.

Sorry, sorry ja ich versuche das zu korrigieren.
lg

Mosfet Modul

Sorry dass ich der link komplett einfügt habe, :=):=):=)

https://www.amazon.de/ARCELI-Kanäle-MOSFET-Switch-Modul-Arduino/

Es ist immer noch eine URL und kein Link...

URL: https://www.google.de/
Link: Google

Hi.....habe es geschafft:=):=):=)